Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.177 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »LYA052«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Bedtime Trouble - Codewort Liebe
Verfasser: Maddie Holmes (6)
Verlag: Romance Edition (118)
VÖ: 9. Mai 2017
Genre: Erotische Literatur (3841) und Romantische Literatur (25204)
Seiten: 240 (Taschenbuch-Version), 287 (Kindle-Version)
Themen: Exfreunde (361), Studenten (1207)
Charts: Einstieg am 29. Mai 2017
Zuletzt dabei am 15. Juni 2017
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von drei Bloggern
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
10mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
1,69 (86%)
1
60%
2
23%
3
10%
4
2%
5
2%
6
2%
Errechnet auf Basis von 91 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Informatikstudentin Novalie will ihren Exfreund zurückgewinnen, der sie jedoch todlangweilig findet. Um herauszubekommen, wie sie das am besten anstellt, bittet sie einen attraktiven Halbrussen um Rat ...
Lesermeinungen (2)     Blogger (3)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 17. Mai 2017 um 10:14 Uhr (Schulnote 1):
» Cover
Das modern gehaltene Cover, mit sexy Boy, in Anlehnung an den Protagonisten gefällt mir sehr gut. Macht schon mal richtig Lust aufs Lesen.

Protas
Novalie – frisch getrennt von Julian erhält überraschenderweise Trost von ihrem WG Mitbewohner Kolja, der sie in so einer „selbstmordgefährdenden“ Situation nicht auf der Couch leiden lassen kann. Eis, Wein, Wodka – keine gute Mischung.
Kolja – Frauenheld, Womanizer. Er wird zum Mitwissenden beim Fremdgehen von Julian, obwohl er es nicht wollte. Wie soll er sich seiner Mitbewohnerin gegenüber verhalten. Erst mal trösten mit Eis, Wein, Wodka – keine gute Mischung.

Schreibe & Inhalt
Durch die Sichtweisen der beiden Darsteller erhält das Buch eine eigene Dynamik. In einem leichten, durchgängig flüssigen Schreibstil zieht Maddie Holmes den Leser sofort in ihren Bann. Mit ihrer sehr gefühlvollen Art, die Maddie den Protas mit ihrer Schreibe Leben einhaucht, erlebt man als Leser diese Gesichte, als ob man direkt dabei wäre; die humorvollen Seiten, emotionalen, wie auch tiefgründigen.
Wir dürfen nicht nur die Leiden Novalies und deren Zerrissenheit miterleben, wie sie mit dem Schmerz der Trennung und Demütigung umgeht, zu sich selber findet und ihre Entscheidung bewusst ändert, nein auch Kol erhält ein offenes Ohr. Dieser Bad Boy – Womanizer, wie er sich nach außen hin darstellt, dessen Charme, die Frauen unterliegen, lässt auch nichts anbrennen. Aber hinter seiner Maske verbirgt sich ein starker empathischer Charakter. So studiert Kolja nicht nur Lehramt, sondern arbeitet auch zusätzlich in einer Einrichtung für behinderte und kümmert sich zudem aufopferungsvoll um seine jüngere Schwester. Es ist wunderschön zu lesen, wie sich Novalie und eben Kolja in diesem Buch entwickeln.
So ist es Novalie, die ihm den notwendigen Halt gibt, bei dem schweren Päckchen, welches er zu tragen hat.

Spannungsbogen
Ab der ersten Seite ist man sofort von der Geschichte gefesselt. Man möchte wissen, wo die Reise hingeht. Auch das Einflechten weiterer Schlüsselpersonen macht es umso spannender. Man hat das Gefühl, durch das Buch zu fliegen.

Erotikfaktor
Einfach nur hot. Wahnsinn. Egal welche Szenen beschrieben werden, diese haben es in sich und sind sehr intensiv. Eine richtige heiße Kombi. Vor allem das Zehn-Minuten Spiel ist ja mal eine lustige Idee.

Taschentuchfaktor
Taschentücher habe ich jetzt nicht gebraucht, den einen oder anderen Seufzer habe ich gelassen.

Fazit
Für mich war es ein toller Liebesroman, der mit der richtigen Dosis an Erotik, Drama, witzigen Dialogen und einer mit guter Spannung gewürzt war. Ich habe mich sehr gut unterhalten gefühlt und schloss das Buch mit einem, och schon vorbei.
Daher gibt es von mir verdiente 5 von 5 Sternen.«
  12      0        – geschrieben von Mauritza
 
Kommentar vom 16. Mai 2017 um 6:38 Uhr (Schulnote 1):
» Ich habe bisher schon ein paar Romane der Autorin gelesen, dieser jedoch hörte sich nach Inhaltsangabe sexier an als "Riverside" und "Summertime", und ich war sehr gespannt darauf.

Eines gleich vorab - was sich nach einem locker-leichten Liebesroman anhört, ging dann in Wahrheit doch ein wenig tiefer - obwohl es trotzdem locker-leicht ist - ich weiß, kompliziert, aber es ist so :-)

Die Handlung wird abwechselnd aus Kols und Novalies Sicht erzählt, und so konnte man sich ganz wunderbar in die Gedanken der beiden einfühlen.

Der wundervoll flüssige Schreibstil hat mich nur so durch die Seiten fliegen lassen und ich mochte gar nicht aufhören mit Lesen.

Novalie kann ich nur als bezaubernd und süß beschreiben, andere Worte fallen mir dazu nicht ein. Sie wickelt Kol um den Finger, ohne, dass dieser es merkt, und wird ebenso von ihm gewickelt.

Kol mochte ich auch total gerne. Obwohl er ein Womanizer ist, so findet er doch etwas an Novalie, was ihn dauernd an sie denken lässt, und ich mochte an ihm sehr, dass er auf sie eingeht, einfühlsam ist und nur nach außen ein Mann mit harter Schale - aber einem butterweichen Kern.

Es gab so viele Situationen, die einfach nur zuckersüß waren, ohne zu kleben, romantisch, liebevoll und zärtlich. Es gab Szenen mit gewaltig prickelndem Sex (herrlich, wie er mit ihren Brüsten spricht!) und Szenen, die emotional waren. Denn trotz des lockeren Klappentextes geht die Geschichte sehr wohl auch in die Tiefe, die Charaktere wurden ganz wunderbar und lebensecht ausgearbeitet und es hat mir einfach Spaß gemacht, Novalie und Kol einen Teil ihres Weges zu begleiten.

Nicht zu vergessen ist auch "das Monster" - Kols Katze - bei deren Erwähnung ich jedes Mal grinsen musste, ich hatte sie lebhaft vor meinen Augen.

Fazit: Die Autorin hat hier einen wundervollen Liebesroman vorgelegt, eine tiefer gehende Geschichte mit genau dem richtigen Anteil Ernsthaftigkeit, um nicht zu traurig zu sein. Die Hauptcharaktere muss man einfach lieben, sie sind unheimlich lebensecht geschildert. Es ist eine Wohlfühlgeschichte für alle, die gerne Liebesromane lesen, die auch noch Handlung haben sollen.

Mit diesem Buch entwickelt sich Maddie Holmes langsam aber sicher zu einer meiner Lieblingsautorinnen - dieses Buch hat mir bisher am allerbesten gefallen - und ich vergebe gern eine Leseempfehlung.

Ich danke dem Romance-Verlag für die Zurverfügungstellung des Lesexemplares, was jedoch meine ehrliche Meinung nicht beeinflusst.«
  7      0        – geschrieben von bine174
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz