Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
38.037 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »CARL-96«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Apfelkuchen am Meer
Verfasser: Anne Barns (1)
Verlag: Mira (569)
VÖ: 8. Mai 2017
Genre: Romantische Literatur (10034)
Seiten: 294 (Kindle Edition), 352 (Taschenbuch-Version)
Themen: Geheimnisse (2280), Inseln (853), Kuchen (34), Meer (264), Rezepte (954)
Sonstiges: Dieses Buch überwachen
Leseprobe auf Hauptseite vorstellen
Teilen:
 
BLOGGERNOTE DES BUCHES
95 / 100
auf Basis von vier Bloggern
100
75%
80
25%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
1
2M
4
3M
0
6M
0
12M
0
Das geheime Rezept von Apfelrosentorte wird in Merles Familie seit Generationen weitergereicht. Dann erzählt ihr eine Freundin, dass sie genau die gleiche Torte in einem Café auf Juist gegessen hat ...
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Melody of Eden 3 - Blutrache
Geschrieben von: Sabine Schulter (28. April 2017)
1,5676
[37 Stimmen]
Helldogs MC 1 - Rogue
Geschrieben von: Elena MacKenzie (23. Mai 2017)
1,8085
[47 Stimmen]
Immer wieder im Sommer
Geschrieben von: Katharina Herzog (22. April 2017)
1,3676
[68 Stimmen]
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (5)     Blogger (5)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 6. Juni 2017 um 19:52 Uhr (Schulnote 1):
» Apfelkuchen am Meer ist eine Geschichte der Autorin Anne Barns. Merle geht für sechs Wochen nach Juist um einen Ferienjob anzutreten, das gefällt ihrem Freund Frederick gar nicht und so reist Merle frisch getrennt nach Juist, einer Insel mit der sie Kindheitserinnerungen verbindet. Zurück auf der Insel muss Merle erkennen das es in ihrer Familie Geheimnisse gibt die es zu entdecken gilt.

Anne Barns schafft es mit leichtem und flüssig lesbaren Schreibstil die Leser in den Bann der Geschichte zu ziehen und malt mit Worten greifbare Szenarien. Das Inselleben wird liebevoll geschildert und auch die Protagonisten sind passend getroffen. Wie Merle nach und nach die Geheimnisse erkundet und auf was sie zum Schluss stößt wird stimmig erzählt. Kleine Höhepunkte vermitteln Lesevergnügen und den Wunsch Merle und den anderen auf ihrem Weg zu folgen. Insgesamt ein Buch das mir sehr gut gefallen hat und das ich trotz der Auflösung des Geheimnisses gerne gelesen habe. Die Dialoge waren gut und immer wieder humorvoll und die Protagonisten trafen untereinander immer das richtige Wort. Für Kuchenfans gibt es am Ende der Geschichte das Rezept der Apfeltorte sowie der Apfelbutter. Alleine beim lesen läuft mir schon das Wasser im Munde zusammen.«
  7      0        – geschrieben von manu63
Kommentar vom 24. Mai 2017 um 10:22 Uhr (Schulnote 1):
» Inhalt/Klappentext:
Der süße Duft des warmen Kuchens, der sich mit dem salzigen des Meeres vermischt, das ist für Merle das Aroma der Ferien ihrer Kindheit – das Aroma der Apfelrosentorte. Seit Generationen wird das geheime Rezept in Merles Familie weitergereicht. Als eine Freundin ihr erzählt, dass sie genau diese Torte in einem Café auf Juist gegessen hat, macht Merle sich spontan auf die Suche nach der Bäckerin. Unweigerlich führt ihr Weg sie zurück auf die Insel, wo noch mehr Geheimnisse verborgen liegen als nur ein Familienrezept.

Meine Meinung:
Sehr spannende und berührende Geschichte. Der Schreibstil ist locker und luftig. Er erinnert mich sofort an Sommer. Die Protagonisten sind sehr interessant. Ganz besonders gefällt mir Merle sie ist sehr sympathisch und hat das Herz am richtigen Fleck. Die Story gefällt mir sehr gut. Sie ist sehr spannend und lässt den Leser lange im dunkeln. Die Inselbewohner gefallen mir sehr gut. Sie sind wirklich füreinander da. Eine kleine verschworene Gemeinschaft. Die Liebesgeschichte wurde perfekt in die Story hineingeschrieben. Der Abschluss war für mich eine Überraschung und ich bin schon sehr gespannt ob die Geschichte um Merle und ihre Familie weitergeht.

Mein Fazit:
Super Sommerroman. Er bringt den Sommer ins Herz der Leser.«
  10      0        – geschrieben von thora01
 
Kommentar vom 8. Mai 2017 um 11:47 Uhr:
» Scheint so als hätte die Userin doch recht, die kürzlich meinte, engelchen und schätzchen seien dieselbe...«
  1      1        – geschrieben von FURIE
Kommentar vom 8. Mai 2017 um 11:41 Uhr (Schulnote 1):
» Dieses Buch ist wunderschön geschrieben und hat mich sofort in seinen Bann gezogen. Man fühlt sich beim Lesen einfach nur wohl und bekommt direkt Lust auf Urlaub und Kuchen. Von mir bekommt es eine Leseempfehlung!«
  2      2        – geschrieben von schätzchen
Kommentar vom 8. Mai 2017 um 11:39 Uhr (Schulnote 2):
» Cover:
Das Cover ist unglaublich schön gestaltet und hat mich sofort angesprochen und neugierig auf das Buch gemacht. Man sieht die leckere Apfelrosentorte und einen Seestern der auf die Insel hinweist.

Die Insel ist toll beschrieben und man hat Lust auf einen Urlaubstrip dorthin.
Ein wunderschöner Familienroman. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut und konnte mich bezaubern. Die Protagonisten sind sehr sympatisch und tiefgründig beschrieben. Sie haben alle Charakter und ich konnte schön die Entwicklung verfolgen.
Ganz besonders gut hat mir Merle gefallen, die sich auf der Insel sofort wohlgefühlt hat und sofort mit in der Pension sowie Kaffee angepackt hat.
Jannes passt genial zu ihr ein fleißiger junger Mann der einen Fahrradverleih mit seinem Bruder betreibt. Auch die restlichen Protagonisten fand ich gut beschrieben. Sie sind alle sehr speziell und machen die Story interessant. Das Zusammenspiel der verschiedenen Charaktere waren die Würze der Geschichte. Immer wieder wird man dazu verleitet dem Geheimnis um Undine ergründen zu wollen. Zum Ende offenbart sich dann das Familiengeheimnis.

Fazit:
Eine wundervolle Story einer Inselfamilie mit Ihren Geheimnissen und Sehnsüchten!
Die Story konnte mich sehr gut unterhalten. Insgesamt ist es eine richtig schöne Geschichte, die reichlich Spannung und Humor mitbringt, sie ist flüssig geschrieben so das man nur so durchfliegt. Durch die Beschreibung der Insel bekommt man Urlaubsfeeling. Es lohnt sich auf alle Fälle die Geschichte zu lesen, daher von mir eine Leseempfehlung!

Noch anzumerken ist das am Ende, das leckere Rezept der geheimen Apfelbutter und Apfelrosentorte steht.«
  15      0        – geschrieben von engelchen
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by Axel Saalbach & Team (2011-2017)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum & Rechtliches