Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
41.895 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »neven452«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
#bandstorys 3 - Lonely Lyrics
Verfasser: Ina Taus (10)
Verlag: Impress (345)
VÖ: 4. Mai 2017
Genre: Jugendliteratur (5747) und Romantische Literatur (16755)
Seiten: 333
Themen: Musiker (249), Partys (324), Sucht (70), Wiedersehen (1089)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
100 / 100
auf Basis von vier Bloggern
100
100%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
2mal in den Tagescharts platziert
Gitarrist und Womanizer Luke eilt von einem Partymarathon zum nächsten und entgeht damit der Realität, bis er von seinen Bandkollegen zur Suchtbetreuung geschickt wird. Dort wartet ein großes Wiedersehen auf ihn ...
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
#bandstorys 2 - Sad Songs
Geschrieben von: Ina Taus (2. März 2017)
100/100
[4 Blogger]
Rise & Doom 3 - Königin des blutroten Throns
Geschrieben von: Ina Taus (4. Juli 2019)
Die Bücher der Erinnerung 3 - 17: Das dritte Buch der Erinnerung
Geschrieben von: Rose Snow [Ulrike Mayrhofer] und Rose Snow [Carmen Schmit] (17. Dezember 2016)
100/100
[6 Blogger]
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (2)     Blogger (4)     Tags (1)     Cover
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 27. Februar 2018 um 15:32 Uhr (Schulnote 1):
» heute habe ich nun den dritten und letzten Teil der #bandstorys Reihe von Ina Taus beendet…nun heißt es wieder Abschied nehmen von Charakteren die einen über die Zeit ans Herz gewachsen sind…
die Story hat gut 333 Seiten….

hier erstmal der Klappentext für euch:
**Rockstar-Romantik: Vertraue auf die Lyrik der Liebe**
Sex, Drugs und Rock’n’Roll – ein Motto, dem sich der Gitarrist und Womanizer Luke etwas zu sehr verschrieben hat. Um der Realität zu entgehen und den Problemen, die dort auf ihn warten, flüchtet sich der Musiker von einem Partymarathon zum nächsten. Bis seine Bandkollegen von »Anna Falls« und »Must be Crazy« nur noch einen Weg sehen, um ihren Freund endlich aufzurütteln: Gemeinsam schicken sie den sich sträubenden Luke in ein Suchtbetreuungszentrum. Noch ahnt er nicht, dass dort ein Wiedersehen auf ihn wartet, das sein Leben vollkommen verändern wird…

mein Blick aufs Buch:
der Klappentext ist sehr ansprechend und macht Lust auf das Buch…da ich aber die beiden ersten Teile schon gelesen habe, war dieser hier eh Pflicht…
das Cover gefällt mir gut…Schriftart und -anreihung sind gut gewählt…sie wirken passend und stimmig zu einander…das Coverbild gefällt mir…ist sehr passend zur Story gewählt und wirkt in sich verletzlich…

mein Blick ins Buch:
ja das ist nun der dritte Teil…die Geschichte um Luke…für mich die beste Story, wenn ich zwischen den drei Teilen wählen müsste…
Luke hat mir über die anderen Teile hinweg schon sehr gut gefallen…aber hier nun kommt auch seine verletzliche Seite zum Vorschein…
die Geschichte um Vic und Luke ist sehr gut erzählt…auch das Thema „Verantwortung für sein eigenes Handeln“ wird hier sehr gut aufgegriffen…was es bedeutet für jemanden Verantwortung zu übernehmen, egal ob man ihn liebt oder nicht…am Ende wird alles gut….aber der Weg ist lang…
und da ich nicht spoilern möchte, lest es am Besten selbst…

die Geschichte ist in angenehmer Sprache erzählt und sehr flüssig geschrieben…ich konnte mal wieder nach den ersten Seiten auf den Zug der Geschichte aufspringen und mich mitnehmen lassen…
am Ende der Geschichte bleiben keine losen Fäden zurück…wirklich alle losen Dinge, die man von den ersten beiden Teilen noch im Kopf hat, werden aufgeklärt…zu Ende erzählt…

die Charaktere entwickeln sich in ihren Eigenschaften weiter…sie wirken sehr empathisch, mit ihren Ecken und Kanten…und am Ende alle sehr reif und erwachsen…und trotz allem das innere Kind in sich bewahrt…
Szenen werden sehr bildlich beschrieben…genauso wie auch Situationen, in denen sich einzelne Charaktere befinden…
auch in diesem Teil spielt die Musik wieder eine ganz große Rolle…natürlich…immerhin geht es hier um zwei Bands…zum Schluss findet ihr im Buch aber auch noch eine Songliste und ich hab die genutzt und mir meine persönliche Musikliste angelegt…

am Ende ist die Reihe zu Ende…aber, irgendwie ist das okay…man kann die Protas weiter ziehen lassen…weil die Geschichten einfach erzählt sind…
danke liebe Ina Taus…«
  12      0        – geschrieben von lesenimdunkeln
 
Kommentar vom 15. Mai 2017 um 21:24 Uhr (Schulnote 1):
» Wer die Bandstory-Reihe nicht liest, der hat echt was verpasst. Lonely Lyrics überbietet die beiden sowieso schon extrem guten ersten Teile noch mal und gibt der Serie einen ganz besonders tollen Abschluss. Eine durchschüttelnde, spannende und hoch emotionale Story die keine einzige Sekunde lang durchhängt!«
  4      1        – geschrieben von Orenda
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz