Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
41.138 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »majestix903«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
HB-DOWNLOAD
 
Weltenwanderer 1 - Vier Farben der Magie
Verfasser: V.E. Schwab (3)
Verlag: Fischer (1382)
VÖ: 27. April 2017
Genre: Fantasy (8877)
Seiten: 411 (Kindle Edition), 496 (Taschenbuch-Version)
Themen: Artefakte (188), Betrüger (22), Botschafter (9), Diebe (296), Doppelleben (131), London (1260), Magie (1730), Schmuggel (70)
Reihe: Weltenwanderer (3)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
88 / 100
auf Basis von
100
50%
80
40%
60
10%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
3
Leider existiert für »Weltenwanderer 1 - Vier Farben der Magie« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Weltenwanderer 3 - Die Beschwörung des Lichts
Geschrieben von: V.E. Schwab (25. April 2018)
93/100
[4 Blogger]
Weltenwanderer 2 - Die Verzauberung der Schatten
Geschrieben von: V.E. Schwab (23. November 2017)
85/100
[4 Blogger]
Lesermeinungen (2)     Blogger (10)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 5. Juni 2017 um 17:15 Uhr (Schulnote 2):
» Cover:

Das Cover hat mich sofort in seinen Bann gezogen, muss ich gestehen! Achtung: Der grüne Teil des Covers ist ein Aufkleber und lässt sich entfernen! Ich fand es nämlich schrecklich, das der grüne Aufkleber dem Buch etwas die Eleganz und auch Schönheit nimmt. Denn ansonsten finde ich das Cover sehr gelungen mit seiner schlichten Schönheit, muss ich sagen. Es macht im Regal definitiv etwas her!

Inhalt:

Ein richtiges Fantasyabenteuer, das mich fesseln konnte!

Ich wurde sofort an Kells Seite gworfen und befand mich mitten im Geschehen. "Vier Farben der Magie" hielt für mich eine unterhaltsame Geschichte bereit, die davon lebte, dass immer mehr aufgedeckt wird im Verlauf der Geschichte. Während man am Anfang noch etwas ahnungslos an Kells Seite sein Dasein verbringt, offenbaren ich immer mehr Geheimnisse und Überraschungen. Als die Protagonisten dann auch noch endlich aufeinander trafen, ging es richtig los. Den Spannungsbogen würde ich als sprunghaft bezeichnen, da es Momente gab, wo ich an den Zeilen hing und das Buch gar nicht weglegen konnte, es jedoch auf der anderen Seite auch Stellen gab, wo es etwas vor sich hin plätscherte.

Es lohnte sich auf jeden Fall, am Ball zu bleiben, da diese Fantasygeschichte gut durchdacht wurde und mich inhaltlich insgesamt überzeugen konnte. Ich muss sagen, dass ich sehr neugierig auf die Fortsetzung bin.


Charaktere:

Insgesamt passten die Charaktere sehr gut zur Geschichte und sorgten auch für Spannung. Beispielhaft ist der Protagonist Kell, ein Weltenwanderer, der seine Tätigkeit am königlichen Hof auch in zwielichtiger Sicht nutzt. Ebenso wie die zweite Protagonistin, die Räuberin Lila.

Ich fand die beiden Figuren durchaus überzeugend und authentisch, sodass ich sie sehr gerne begleitete. Sie waren erfrischend und hatten die richtige Brise Abenteuer im Blut. Jedoch war es hier oft der Fall, dass sie blass blieben.

Man kam als Leser nicht wirklich an sie heran, weil sie immer etwas undurchsichtig erschienen und man ihre Handlungen und Gedankenstränge nicht gänzlich nachvollziehen konnte.

Das war etwas schade, da ich sie und auch die weiteren Charaktere ansonsten als faszinierend empfand.


Schreibstil:

Die Autorin rief das Geschehen vor mein geistiges Auge. Ich konnte mich in die Geschichte hinein versetzen und erlebte damit gemeinsam mit Kell und seinem Team ein fantastisches Abenteuer.

V. E. Schwab gelang es, ein ganz anderes Bild Londons zu malen und mich damit zu begeistern! Es kam mir vor, als würde ich selbst durch die verschiedenen Welten wandern.

Die Erzählweise war aus meiner Sicht spanennd gewählt, denn man konnte bei mehreren Charakteren einen Einblick gewinnen und somit alle etwas näher kennenlernen.

Stilistisch ließ sich die Geschichte auch sehr gut lesen und verfolgen, da die Autorin eine einfache aber nicht langweilige Wortwahl aufzeigte und somit für Unterhaltung sorgte.


Fazit :

Insgesamt konnte mich die Geschichte sehr gut unterhalten. Die Autorin baute in "Vier Farben der Magie" eine faszinierende Welt auf, die mich mit ihren vielen Facetten richtig fesseln konnte. Die Handlung ist spannend gestaltet und hält Überraschungen bereit, auch wenn hier manchmal das Tempo fehlte.Auch die Figuren blieben immer etwas blass, jedoch muss ich sagen, dass mich die Geschichte ansonten eingenommen hat und ich nun neugierig und aufgeregt der Fortsetzung entgegenfiebere.«
  15      1        – geschrieben von annsophieschnitzler
 
Kommentar vom 24. Mai 2017 um 16:56 Uhr (Schulnote 1):
» Sehr guter Fantasyroman, der mit einem ganz besonderen zu Grunde liegenden (vierfachen) Weltbild aufwartet das mir so noch nicht begegnet ist und allein dadurch schon etwas Unvergleichliches hat. Aber das Entscheidende ist natürlich, dass in diese Welt(en) hinein auch noch eine bemerkenswert gute Story gestrickt wurde, die einen so richtig packt. Ich bin schon jetzt gespannt, wie es weitergehen wird, ein exzellenter Auftakt!«
  4      1        – geschrieben von Revanossa
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz