Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
38.983 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »wenis640«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Wedding Games - Wer sich traut ...
Verfasser: June Reeler (2)
Verlag: Eigenverlag (8802)
VÖ: 10. April 2017
Genre: Fantasy (6826) und Romantische Literatur (11672)
Seiten: 187 (Kindle Edition), 246 (Taschenbuch-Version)
Themen: Flirt (120), Hamptons (4), Hochzeit (881), Schnitzeljagd (8), Teufel (107), Wiedersehen (734)
Sonstiges: Dieses Buch überwachen
Teilen:
 
BLOGGERNOTE DES BUCHES
80 / 100
auf Basis von einem Blogger
100
0%
80
100%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
1
6M
0
12M
1
Er lehnt ihre Bewerbung für einen Job in seinem Unternehmen ab. Sie unterstellt ihm, überheblich zu sein.

Anlässlich der mehrtägigen Hochzeit von Freunden in den Hamptons sehen Emma und Macarius sich unverhofft wieder. Was Emma überrascht: Als Teil der Wedding Games hat das Brautpaar eine "Schnitzeljagd" organisiert und Mac möchte mit ihr in ein Team ...
Trotz anfänglicher Unstimmigkeiten kommen die beiden sich näher. Ein heißer Flirt beginnt. Mac zieht sie sexuell in seinen Bann. Doch plötzlich verhält er sich zurückhaltend ihr gegenüber. Emma wird nicht schlau aus ihm. Macarius gilt als Kopf einer einflussreichen Organisation, von der Presse Teufel und Advokat genannt. Bei allem, was er tut, verfolgt er einen Plan. Warum benimmt er sich so widersprüchlich? Und was hat ihr Vorstellungsgespräch damit zu tun? Auf einmal erscheint ihr Macarius Harms wie Luzifer höchstpersönlich.

Liebe. Sex. Und Macht.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Catalea Morgenstern 2 - Zum Teufel mit der Liebe
Geschrieben von: Benne Schröder (24. November 2017)
Ocean Drive 7
Geschrieben von: James Patterson und David Ellis (20. November 2017)
Alaska wider Willen 2 - Verliebt und zugeschneit
Geschrieben von: Ellen McCoy (24. Oktober 2017)
100/100
[7 Blogger]
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (1)     Leseprobe     Blogger (2)
LESEPROBE
Das Team von Leserkanone.de bedankt sich bei June Reeler für die Einsendung dieser Leseprobe! Mehr zu June Reeler gibt es bei Facebook.

»Danke, dass du mich gestern ins Hotel gebracht hast«, startete Emma das Gespräch.
     »Keine Ursache.« Schmunzelte er dabei?
     »Ich bin ziemlich müde gewesen. Plötzlich warst du nicht mehr da.«
     Mac lachte auf. »Nein, du warst nicht mehr da. Geistig. Körperlich schon. Als ich mit der Zahnbürste aus dem Badezimmer gekommen bin, hast du auf deinem Bett gelegen und geschlafen. Du hast dein Kleid angehabt und, zu meiner Überraschung, Hausschuhe, auf denen Biber abgebildet waren.«
     »Das mit den Schuhen ist eine lange Geschichte«, winkte sie ab. »Also haben wir nicht ... ich meine ... also ... Das war es? Ich habe nur geschlafen? Sonst ist nichts passiert?«
     »Selbstverständlich nicht! Glaubst du wirklich, dass ich eine solche Situation ausnutzen würde?« Enttäuscht schüttelte Mac seinen Kopf. »Okay. Unser Miteinander wird mir sowieso zu persönlich. Wir sollten wieder auf Distanz gehen.«
     Mist! Sie hätte sich besser auf das Gespräch vorbereiten sollen. Kiara wäre von Emmas Gesprächsführung nicht begeistert gewesen.
     »Entschuldige«, schob sie nach.
     »Für gewöhnlich trenne ich Berufliches und Privates, Ms. Dillon.«
     WTF?
     »Aber im Moment machen Sie es mir schwer, da Sie Ihre eigenen Grenzen nicht zu kennen scheinen und ich mich aus irgendeinem Grund für Sie verantwortlich fühle.«
     What?
     Unbeirrt von Emmas fragendem Gesichtsausdruck fuhr Mac fort: »Das ist einer der Gründe, warum ich Hochzeiten nicht mag. Leute, die sich nicht kennen, treffen in einem emotionalen Moment aufeinander. Bei dieser Konstellation sind Komplikationen vorprogrammiert.« Er hielt inne, bevor er sagte: »An demselben Abend, an dem Claus mich gebeten hatte, ihm bei der Formulierung seines Eheversprechens behilflich zu sein, sollte ich vorsichtshalber auch die Sitzordnung prüfen. Da auf dieser Hochzeit verschiedene Geschäftspartner von ›Harms & Sons‹ anwesend sind, ist eine gut abgestimmte Sitzordnung von besonderer Relevanz. Ich war überrascht, als ich beim Prüfen der Sitzordnung auch Ihren Namen las. Ab diesem Augenblick ahnte ich, dass unser Zusammentreffen auf der Hochzeit problematisch werden würde. Ich erinnere an Ihren äußerst dramatischen Abgang aus Bobs Büro. Mein Vorschlag für die verbleibende Zeit auf dieser Hochzeit wäre, dass wir versuchen, einander wie entfernte Bekannte zu begegnen. Ein zivilisierter Umgang zwischen uns sollte möglich sein. Abschließend habe ich eine Bitte an Sie: Geben Sie stärker auf sich acht. Damit ich mich nicht genötigt sehe, dies für Sie zu übernehmen.«
     »Ich kann sehr wohl auf mich achtgeben, Mr. Harms!«, entgegnete Emma mit eisigem Blick. »Ich bitte Sie, von solchen Unterstellungen Abstand zu nehmen!«
     »Ach, wirklich?«, erwiderte er. »Was glaubst du, wäre passiert, wenn ich dich Jeff überlassen hätte?«
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Die auf der Webseite dargestellten Buchcover sind mit Amazon.de verlinkt, die Links enthalten einen Affiliate-Code.
Leserkanone.de © by Axel Saalbach & Team (2011-2017)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum & Rechtliches