Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
41.269 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »SINE152«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Raven's Blood - Pechschwarze Schwingen
Verfasser: Sylvia Steele (4)
Verlag: Dark Diamonds (125)
VÖ: 28. April 2017
Genre: Fantasy (9051), Jugendliteratur (5449) und Romantische Literatur (15624)
Seiten: 353
Themen: Eltern (384), Onkel (63), Raben (41), Verkehrsunfälle (402), Vertrauen (727)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
83 / 100
auf Basis von acht Bloggern
100
13%
80
88%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
Leider existiert für »Raven's Blood - Pechschwarze Schwingen« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Immergrün-Saga 3 - Gefährliche Zukunft
Geschrieben von: Sylvia Steele (5. April 2018)
100/100
[5 Blogger]
Immergrün-Saga 2 - Trügerische Gegenwart
Geschrieben von: Sylvia Steele (5. Oktober 2017)
100/100
[4 Blogger]
Wir. Für immer.
Geschrieben von: Emma Wagner (29. Juni 2017)
100/100
[10 Blogger]
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (2)     Blogger (8)     Tags (1)     Cover
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 31. Mai 2017 um 22:16 Uhr:
» Meine Meinung:

Alexa lebt nach dem Tod ihrer Mutter und ihrer Schwester bei ihrem Onkel. Ihr Leben wird erneut auf den Kopf gestellt, als plötzlich ihr Bruder und ihre Jugendliebe wieder in ihrem Leben auftauchen. Der erste Teil des Buches beginnt eher ruhig und beschäftigt sich mit den zwischenmenschlichen Beziehungen. Alexa muss ihre Gefühle neu sortieren und entscheiden, ob sie ihren Bruder und Jake wieder in ihr Leben lässt und ihnen wieder vertraut. Außerdem werden durch ihr auftauchen ihre Erinnerungen an den Unfall mit ihrer Mutter und Schwester neu aufgewühlt. Natürlich gibt es auch hier so einige Geheimnisse aufzudecken. Und was hat es mit dem mysteriösen Raben auf sich, den Alexa ständig sieht?

Der erste Teil ist sehr tiefgründig und emotional, aber er zieht sich leider auch etwas. In der zweiten Hälfte überschlagen sich hingegen die Geschehnisse. Die Geschichte nimmt schlagartig eine abrupte Wendung und lässt alles in einem neuen Licht erscheinen. Es wird wahnsinnig spannend und fesselnd. Hier hätte ich mir jedoch gewünscht das sich die Autorin ein klein wenig mehr Zeit lässt. Denn hier prasseln so viele neue Eindrücke auf einen nieder, dass diese noch etwas intensiver ausgearbeitet hätten sein können.

Der Schreibstil ist flüssig und verständlich. Er wechselt von emotional zu spannend und fesselnd. Das Ende ist offen und so kann ich nur auf eine Fortsetzung hoffen.


Cover:

Das Cover macht einen sehr düsteren Eindruck. Der Rabe passt toll zum Inhalt, da er auch im Buch eine wichtige Rolle spielt.


Fazit:

Ein gelungener Auftakt, der auf eine Fortsetzung hoffen lässt.«
  16      0        – geschrieben von Yvi's kleine Wunderwelt
 
Kommentar vom 28. April 2017 um 22:29 Uhr (Schulnote 1):
» Cover:

Das Cover spiegelt nicht nur den Inhalt sehr gut wieder, sondern ist auf der anderen Seite auch wahrlich ein Blickfang! Die einzelnen Elemente sind nicht nur für sich bereits wundervoll anzusehen, sondern geben gemeinsam ein tolles Bild ab, was viel zu schade ist, um nur auf dem E-Reader gesehen zu werden. Ich finde die Gestaltung großartig und geradezu anziehend.



Inhalt:

Der Einstieg in die Geschichte fiel mir sehr leicht, da die Autorin einen auf einem spannendem aber nicht übertriebenen Weg in die Handlung einführt. Und ich kann euch sagen, dass diese euch schocken wird an der ein oder anderen Stelle.

"Raven's Blood" ist in meinen Augen von Geheimnissen geprägt.

Man erlebt mit Alexa gemeinsam die nervenaufreibendsten und merkwürdigsten Momente und sieht sich der Herausforderung gegenüber, hinter das Geschehen zu blicken und zu verstehen, was im Gange ist.

Bis zum Ende steigt die Spannung unaufhörlich. Es werden immer mehr Fragen beantwortet. immer mehr Puzzleteile zu einem Ganzen zusammengefügt. Das machte das neue Buch der Autorin zu einem Abenteuer für mich als Leser.

Ich fand es großartig, wie Sylvia Steele die Geschichte konzipiert und durchdachte hat. Mir gefiel es von Anfang bis Ende!


Charaktere:

Besonders gefiel mir die Protagonistin Alexa, da man ich ihr als Leser besonders nahe stand. Mir gefiel ihre freundliche, aufopferungsvolle aber doch schüchterne und zurückhaltende sehr, da dies ebenso für ein Abenteuer sorgte. Man muss sich mit Alexa einigen Herausforderungen stellen, was oft sehr nervenaufreibend ist.

Mich hat es beeindruckt, dass ich im Nachhinein sagen kann, dass Alexa als Protagonistin zwar im Mittelpunkt stand, ich aber die anderen Charaktere wie Josh, Jake, Rick, etc. genauso gut kenne wie Alexa selbst.

Der Autorin ist es gelungen, vielen ihrer Figuren so viel Raum zu geben, dass man sie richtig kennenlernen und verstehen kann. Sie hat sie mit so viel Liebe und Eigenwilligkeit gestaltet, dass die Geschichte durch sie definitiv noch besser wird. Jeder Charakter, sowohl gut als auch böse, konnten mich vom ersten bis zum letzten Buch überzeugen!


Schreibstil:

Sylvia Steele konnte mich mit ihrem anschaulichen und geradezu liebevollen Stil in "Raven's Blood" überzeugen. Man konnte sich durch die Beschreibungen von Orten und Charakteren das Geschehen sehr gut vorstellen, was das Lesevergnügen nur noch steigerte.

Insgesamt hat mich die Autorin allgemein mit ihrem Schreibstil verzaubert, der sich sehr gut lesen lässt, da man gut voran kommt, und der mich gleichzeitig so wundervoll unterhalten konnte.

Geschrieben wurde die Geschichte fast gänzlich aus der Sicht von Alexa, was den abenteuerlichen Charakter stärkt, da man dadurch mit ihr gemeinsam auf die Suche nach Antworten geht und die Ahnungslosigkeit langsam hinter sich lässt.

Mich konnte ihr neues Buch auch stilistisch überzeugen, sogar mehr als ihr erstes Buch "Immergrün"-


Fazit:

"Raven's Blood" hat mir Spaß gemacht. Sowohl die Charaktere als auch die Handlung hielten große Überraschungen bereit, die die Geschichte zu einem wahren Abenteuer machen, dass einem die Stunden raubt. Habt man erstmal mit Alexas Geschichte begonnen, will man sie nicht vor dem Ende verlassen.

Sylvia Steele konnte mich begeistern mit ihrer neuen Geschichte, sodass ich es euch absolut empfehlen kann.«
  16      0        – geschrieben von annsophieschnitzler
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz