Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
38.191 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Joanna Walter«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Jan Tommen 5 - Was verborgen bleiben sollte
Verfasser: Alexander Hartung (7)
Verlag: Amazon Publishing (182)
VÖ: 25. April 2017
Genre: Thriller (4037)
Seiten: 286 (Kindle Edition), 284 (Taschenbuch-Version)
Themen: Geiselnahme (60), Jan Tommen (5), Kommissare (683), Überfälle (143)
Sonstiges: Dieses Buch überwachen
Leseprobe auf Hauptseite vorstellen
Teilen:
 
BLOGGERNOTE DES BUCHES
60 / 100
auf Basis von zwei Bloggern
100
0%
80
50%
60
0%
40
50%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
1
2M
0
3M
1
6M
0
12M
0
1mal in den Tagescharts platziert
Geiselnahme in einem Schmuckgeschäft bei denen auch Polizeichef Bergman unter den Geiseln ist. Mit viel Glück kann er mit seinem Handy Informationen an Jan Tommen weiterleiten, der daraufhin sein Team zusammenruft. Was haben die Täter vor, gibt es doch in diesem Geschäft keine riesigen Wertsachen. Schnell wird klar das es die Täter auf was anderes abgesehen haben. Gerade noch rechtzeitig kann Tommen Bergman und die Geiseln retten bevor es zur Explosion kommt. Sind die Täter tot oder alle entkommen? Tommen und sein Team ahnen noch nicht das diese Geiselnahme erst der Anfang sind von einem Fall der ihnen alles abverlangt, den er geht um Leben und Tod.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Jan Tommen 3 - Wenn alle Hoffnung vergangen
Geschrieben von: Alexander Hartung (26. Mai 2015)
80/100
[1 Blogger]
Jan Tommen 4 - Die Erinnerung so kalt
Geschrieben von: Alexander Hartung (22. März 2016)
60/100
[1 Blogger]
Jan Tommen 2 - Vor deinem Grab
Geschrieben von: Alexander Hartung (15. Juli 2014)
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (5)     Blogger (2)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 15. Juli 2017 um 14:51 Uhr (Schulnote 1):
» Ich fand, dass man zwischen den einzelnen Jan-Tommen-Thrillern fast keinen Unterschied machen kann, was die Frage angeht welcher der Beste oder Schwächste von ihnen ist. Bisher sind alle spannend gewesen, das Ermittlerteam ist markant gut ausstaffiert, die Fälle überzeugen. Und so wie das bisher immer gepasst hat, hat es auch in diesem Band hier wieder gepasst. Kaum möglich, da zwischendrin mit dem Lesen Pause zu machen!«
  4      0        – geschrieben von Mc Siko
Kommentar vom 11. Juli 2017 um 19:44 Uhr (Schulnote 1):
» Ich kann kein Stück Nachlassen erkennen, aus meiner Sicht war dieser Jan Tommen-Krimi von der Spannung und Klasse her wieder exakt in der gleichen Kategorie wie alle vorherigen Teile. Fesselnd, hohes Tempo, gute Charaktere usw, alles prächtig. Nur ein Stück länger könnten die einzelnen Bücher sein. Aber man kann ja nicht alles haben. ;)«
  6      0        – geschrieben von Dr. X
Kommentar vom 5. Juli 2017 um 15:58 Uhr (Schulnote 2):
» Ich finde, dass sich gewisse Abnutzungserscheinungen nicht so ganz verleugnen lassen, die vorangegangenen Fälle waren meines Erachtens einfach ein Stückchen stärker und mitreißender, außerdem ausgewogener zwischen Fall und der "Geschichte rund-herum". Nichgtsdestotrotz natürlich wieder ein Buch, das gut fesselt, gut durchdacht ist und gut geschrieben wurde.«
  3      1        – geschrieben von Plumpsack
Kommentar vom 30. Juni 2017 um 18:12 Uhr:
» Einmal mehr bin ich sehr zufrieden mit dem, was Alexander Hartung sein Ermittlerteam da erleben lässt. Wie jedes Mal ist auch dieses Buch vielleicht nicht der ausgeklügelste und unverbrauchteste Fall mit dem größtmöglichen Aha-Effekt gewesen, aber genau das Richtige als Krimi den man kurz vor dem Schlafengehen liest. Gute, spannende Unterhaltung die routiniert und auf gutem sprachlichen Niveau erzählt wird. Ich freue mich definitiv auf weitere Fortsetzungen.«
  4      0        – geschrieben von Para Don Tose
Kommentar vom 5. Mai 2017 um 11:28 Uhr (Schulnote 3):
» Bergmans Geiselnahme bringt einen Stein zum Rollen

"Glücklich lebte, wer in glücklicher Verborgenheit lebte." (Ovid)
Als Polizeichef Bergman den Schmuck seiner Frau abholen will, dringen ausgerechnet in diesem Moment mehrere vermummte Täter in das Geschäft ein. Mit viel Glück kann Bergman sein Handy verstecken und dadurch Jan Tommen und seinem Team verständigen und nötige Hinweise zusenden. Jan Tommen wundert sich nur warum die Gangster in dieses Geschäft, das hauptsächlich Modeschmuck verkauft eingedrungen ist. Also müssen sie etwas anderes bezwecken, das wird schnell klar als die Täter anfangen mit schwerem Gerät im Keller zu bohren. Schnell wird auch klar das die Täter den Polizeifunk abhören und Tommens Team im Moment auf sich alleine gestellt sind. Nachdem Bergmans Deckung auffliegt, versucht er sich bemerkbar zu machen und sofort dringt Jan in das Geschäft ein, um ihm zu helfen. Gerade noch rechtzeitig können die beiden die Geiseln retten, bevor es zu einer gewaltigen Explosion kommt. Doch was ist mit den Tätern passiert und was haben sie im Keller gewollt. Als das Team beim Ladenbesitzer nicht weiter kommt, ermitteln sie in die Vorgeschichte des Ladens und bringen einen Stein von größerem Ausmaß ins Rollen. Dieser wird selbst Tommen, Chandu, Max und Zoe an ihre Grenzen und in Lebensgefahr bringen.

Meine Meinung:
Danke das ich dieses Buch vorablesen durfte, es war für mich das erste Buch dieses Teams. Die Story war zwar spannend und fesselnd, doch teilweise waren mir die Szenenwechsel etwas zu schnell und abgebrochen so das es mir den Lesefluss ein wenig nahm. Der Schreibstil ist gut und für Tommen Fans und dieser Reihe sicher faszinierend, allerdings haben mir manche Informationen einfach gefehlt. Auch das ständige zusammen sein des Teams, ob es zur Besprechung oder zum Kochen und Essen war, fand ich sehr gewöhnungsbedürftig. Mir hat da irgendwie die Privatsphäre der einzelnen Ermittler ein wenig gefehlt, dadurch erscheint es auch ein bisschen unrealistisch. Auch die Story selbst war mir etwas zu weit hergeholt, so wie mir das ganze Team sehr suspekt war. Ein Kripobeamter ermittelt mit einer Forensikerin, einem Hacker und einem ehemaligen Kleinkriminellen, alles sehr eigenartig. Ebenso die Essensorgien dieses Teams, die teils wie Gourmet Treffen geschildert werden, sind ebenfalls nicht so mein Geschmack gewesen. Für Thriller Fans die mal etwas Ausgefallenes suchen, scheint mir diese Reihe das richtige zu sein, von mir gibt es gute 3 von 5 Sterne.«
  14      0        – geschrieben von claudi-1963
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by Axel Saalbach & Team (2011-2017)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum & Rechtliches