Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
40.639 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »mara524«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Hauke Holjansen 09 - Ihr letzter Fall
Verfasser: Andrea Klier (13)
Verlag: Klarant (503)
VÖ: 19. April 2017
Genre: Kriminalroman (5295)
Seiten: 216 (Kindle Edition), 200 (Taschenbuch-Version)
Themen: Entführungen (1220), Ermittlungen (805), Kommissare (1142), Ostfriesland (330)
Reihe: Hauke Holjansen (10)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
100 / 100
auf Basis von zwei Bloggern
100
100%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
Düstere Erinnerungen werden wach. Die Millionärstochter Hanna Sullivan wurde entführt, genau wie vor 20 Jahren! Damals konnte SEK-Hauptkommissarin Lina Matern das kleine Mädchen befreien, aber ein folgenschwerer Zwischenfall sorgte für das Ende ihrer Polizei-Laufbahn, und ihr letzter Fall konnte nie vollständig gelöst werden. Hannas Vater, der schwerreiche amerikanische Schiffsunternehmer Ron Sullivan, besteht darauf, dass Lina den Fall als Privatermittlerin erneut übernimmt. Sie ist dazu bereit, doch nur unter einer Bedingung: Ihr Neffe, Hauptkommissar Hauke Holjansen, soll mit ihr gemeinsam die Ermittlungen führen. Ist der Täter derselbe wie vor 20 Jahren oder wurde die damalige Entführung kopiert, um Lösegeld zu erpressen? Verdächtige gibt es im Umfeld der hübschen Entführten viele, und die Ermittler setzen alles daran, dieses dunkle Kapitel endlich abzuschließen...
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Hauke Holjansen 10 - Die Todesbühne
Geschrieben von: Andrea Klier (6. September 2017)
100/100
[2 Blogger]
Hauke Holjansen 08 - Ostfriesische Gier
Geschrieben von: Andrea Klier (18. Januar 2017)
100/100
[2 Blogger]
Hauke Holjansen 07 - Ostfriesisches Erbe
Geschrieben von: Andrea Klier (6. September 2016)
100/100
[2 Blogger]
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (3)     Leseprobe     Blogger (2)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 1. Mai 2017 um 16:13 Uhr:
» „Sie wehrte sich gegen die aufkommende Schwäche, doch die Müdigkeit war übermächtig... “

Hanna Sullivan ist eine sehr schöne und reiche junge Frau. Als sie entführt wird, kommen bei ihrem Vater Ron längst verdrängte Erinnerungen wieder hoch; denn genau vor 20 Jahren hatte er dieselben Sorgen. Ist Hannas Entführer zurückgekehrt, weil sie vor der Zahlung des Erpressergeldes befreit werden konnte oder ist hier ein Nachahmungstäter am Werk?

Lina Matern, ehemalige SEK-Hauptkommissarin, wird von der erneuten Entführung Hannas in Kenntnis gesetzt. Ron Sullivan möchte sie unbedingt dabeihaben, hat sie doch damals dem Kidnapper Hanna einfach so entrissen. Furchtbare Erinnerungen tauchen vor Linas Augen auf, aber sie nimmt die Herausforderung an. Zur Unterstützung nimmt sie ihren Neffen, Hauptkommissar Hauke Holjansen und dessen Kollegen Sven Ohlbeck, mit. Die beiden sollen sie bei der Privatermittlung unterstützen.

Nun beginnt ein perfides Katz- und Mausspiel. Als Hanna dann erneut befreit werden kann, scheint es so, dass alles gut wird. Aber der Entführer ist den Ermittlern immer einen Schritt voraus und so schwebt Hanna immer noch in Gefahr; denn eins ist offensichtlich. Das war noch nicht das Ende.

Lina Matern und ihre Partner kommen hier an ihre Grenzen. Können sie den Fall aufklären? Es ist Linas letzter Fall bei der Polizei gewesen, danach quittierte sie den Dienst. Es ist so wichtig für sie, damit endlich abzuschließen. 

Fazit:

Die Autorin Andrea Klier nimmt uns mit in eine Welt voller Glanz und Glemmer. Geld spielt hier keine Rolle. Aber ist auch alles Gold was glänzt? Leider nein, denn durch die erneute Entführung Hannas treibt es den Vater schier in den Wahnsinn.
Der Schreibstil ist gut und lässt sich sehr flüssig lesen. Sofort bin ich mitten in dem Fall gefangen.

Die Charaktere beschreibt die Autorin sehr genau. Man kann mit ihnen lachen, leiden und ermitteln. Ich mag hier am liebsten Lina Matern, sie ist mir sehr sympathisch. Ich kannte sie schon aus den Vorgängerbüchern, denn sie berät ihren Neffen Hauke sehr gern.

Der Spannungsbogen ist gleichbleibend hoch, aber Gänsehautfeeling kam bei mir jetzt nicht auf, auch wenn ich das Ende so nicht erwartet hatte. Die wiederholten Entführungen haben bei mir aber auch ein wenig an den Ermittlungen zweifeln lassen. Manchmal ist weniger mehr. Das ist aber ganz allein mein Empfinden.

Ich vergebe hier trotzdem 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung. «
  9      0        – geschrieben von ginnykatze
 
Kommentar vom 28. April 2017 um 17:24 Uhr (Schulnote 1):
» Superspannend, falsche Fährten und eine erschreckende Wahrheit

*Inhalt*
Vor 20 Jahren wurde die kleine Hanna Sullivan entführt, durch gute Polizeiarbeit und Kombinationsgabe wurde sie vor der Lösegeldübergabe durch ein SEK-Team befreit. Mit von der Partie war damals auch die SEK-Hauptkommissarin Lina Matern, doch bei der Befreiungsaktion geschieht ein Unglück, dass das Ende von Linas Laufbahn bei der Polizei wurde.
Heute ist Hanna erneut entführt worden und ihr Vater, der schwerreiche amerikanische Schiffsunternehmer Ron Sullivan bittet Lina um Hilfe. Diese sagt nur unter der Bedingung zu, dass ihr Neffe Hauptkommissar Hauke Holjansen sie unterstützt. Ist es der gleiche Täter, wie vor 20 Jahren? Oder ist es ein Nachahmungstäter? Kann Lina endlich mit diesem Fall abschließen?

*Meine Meinung*
"Ihr letzter Fall" von Andrea Klier ist ein superspannender und abwechslungsreicher Krimi mit dem sympathischer Ermittlerteam Hauke Holjansen, Sven Ohlbeck und Lina Matern. Diesmal geht es nicht um einen Polizeifall, sondern die drei werden als Privatdetektive engagiert. Der Schreibstil ist spannend und fesselnd, ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Außerdem schafft es die Autorin mich immer wieder auf eine falsche Fährte zu locken und mich dann zu überraschen. Bis zum Schluss war mir nicht klar, wer der Täter ist und wie alles zusammenhängt.

Das Wiedersehen mit altbekannten Charakteren mag ich besonders, daher lese ich auch gerne Krimi-Reihen. Hauke und Sven sind mir sehr sympathisch, besonders liebe ich die Denkweise von Hauke. In diesem Krimi treten sie ein bisschen in den Hintergrund, hier ist Lina die Hauptermittlerin. In den anderen Bänden hat sie Hauke und Sven ja immer wieder mal unterstütz, deswegen bin ich ganz froh, dass wir Leser sie hier ein bisschen besser kennenlernen dürfen. Mir ist sie sehr sympathisch, sie geht an den Fall mit sehr viel Empathie ran und bringt auch Hanna dazu, sich an Dinge zu erinnern, die tief im Unterbewusstsein verankert sind. Lina agiert schon fast wie ein Profiler, was mir sehr gut gefällt.

*Fazit*
Diesen spannenden Krimi kann ich nur jedem empfehlen, der Spannung und Crime liebt.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne.«
  13      0        – geschrieben von janaka
 
Kommentar vom 21. April 2017 um 10:00 Uhr (Schulnote 1):
» Meine Meinung:
Sehr spannender und konfliktreicher Krimi. Der Schreibstil konnte mich sofort begeistern. Sehr spannend war das Lina Martern in diesem Fall eine der Hauptprotas war. Sie ist wirklich eine tolle Ermittlerin mit einem tollen Gespür für die Kriminalfälle. Sie wirkt eher unscheinbar und trotzdem bestimmt sie die Story. Toll ist es Lina ein wenig besser kennen zu lernen. Da sie in den Vorbänden immer schon eine Rolle bei den Ermittlungen gespielt hat. Ich fand es sehr spannend Hauke und sein Team einmal in einer Nebenrolle zu erleben. Das Zusammenspiel der Protagonisten war für mich einfach perfekt. Der Aufbau der Story hat es in sich. Für mich war es relativ schwierig den Täter zu entlarven. Andrea Klier hat mich immer wieder perfekt auf die falsche Fährte gelockt. Das Ende hätte ich nicht vermutet und wurde sehr überrascht wer wirklich hinter den gesamten Aktionen gestanden hat.

Mein Fazit:
Ein Muss für alle Krimiliebhaber. Für mich war es ein toller Schlafräuber. Ich konnte es einfach nicht aus der Hand legen bis ich endlich den Täter präsentiert bekommen habe.«
  9      0        – geschrieben von thora01
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2018)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz