Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.020 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »justus 511«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Milliardäre zum Verlieben 4 - (K)ein Millionär für einen Tag (Neubearbeitung von "Angel - (K)ein Millionär für eine Nacht")
Verfasser: Birgit Kluger (14)
Verlag: Eigenverlag (13320)
VÖ: 27. März 2017
Genre: Romantische Literatur (16957)
Seiten: 250 (Kindle Edition), 243 (Taschenbuch-Version), 244 (Taschenbuch-Version Nr. 2), 248 (Taschenbuch-Version Nr. 3)
Themen: Millionäre (733), Neuanfang (822), One Night Stand (251), Skandale (159), Vergangenheit (1181)
Reihe: Milliardäre zum Verlieben (4)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
100 / 100
auf Basis von zwei Bloggern
100
100%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
Nachdem ihre Karriere durch einen Skandal ruiniert wird, fängt Julia noch mal von ganz vorne an, nimmt einen Job bei einem kleinen Plattenlabel an und beschließt, Beziehungen fortan nur noch eine Nacht lang dauern zu lassen. Dann trifft sie auf den attraktiven Musikproduzenten Pascal ...
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Milliardäre zum Verlieben 1 - (K)ein Milliardär zum Verlieben (Neubearbeitung von "Liebeszauber und andere Katastrophen")
Geschrieben von: Birgit Kluger (5. Juni 2015)
100/100
[2 Blogger]
Liebeszauber hoch drei (Neubearbeitung von "Liebe, Chaos und drei Wünsche")
Geschrieben von: Birgit Kluger (14. Oktober 2015)
100/100
[2 Blogger]
Precious Love
Geschrieben von: Jana Reeds [Juli Larsson/Kerry Greine] und Jana Reeds [Birgit Kluger] (12. Juni 2019)
80/100
[1 Blogger]
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (3)     Blogger (2)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 15. August 2019 um 11:37 Uhr (Schulnote 1):
» Julia ist glücklich denn heute soll sie befördert werden und das wird auf der Party gemacht.



Leider kommt das Orchester nicht aber ein Ersatz ist unterwegs.

Leider ist es ein punk Band aber ok soweit ist alles gut.

Plötzlich steht die Steuerfahndung im Raum und nun fliegt Julia Ihr ganzes Leben um die Ohren.

SIE soll das alles gemacht haben und Ihr Chef beschuldigt sie auch noch.

Ein neuer Job bei Quest hilft Ihr erst einmal aber wird das reichen und wer ist Pascal der dort jeden morgen auftaucht.

Etwas muffelig ist er ja schonaber auch kein Wunder.

Ich habe das Buch verschlungen und mit Julia gelitten«
  10      1        – geschrieben von elke1205
Kommentar vom 10. April 2017 um 20:12 Uhr (Schulnote 1):
» Ich kenne bisher einige Bücher der Autorin, dieses hier hat mir bis jetzt am besten gefallen.

Die Geschichte wird aus der Sicht von Julia erzählt. Sie ist Steuerberaterin und soll befördert werden - bis die Steuerfahndung sie ins Visier nimmt und sie erkennen muss, dass ihr Chef nur einen Sündenbock brauchte. So muss sie sich in ihrem Leben neu orientieren und lernt infolge Pascal kennen, die sich anfangs nicht unbedingt sympathisch sind.

Ich mochte Julia sehr gerne, sie ist witzig, ein wenig unbeholfen und sie hat den Drang sich zu ändern, was gar nicht so einfach ist. Sie muss sich ihren Weg im Leben erst suchen, und es hat mir Spaß gemacht, diesen Weg zu verfolgen.

Pascal war mir anfangs nicht so sympathisch, und erst im Laufe der Geschichte lernte ich auch ihn zu mögen. Er ist in sich gekehrt und nicht unbedingt jemand, der sein Herz auf der Zunge trägt, trotzdem nimmt er mit der Zeit das Herz des Lesers ein.

Es war schön, die beiden dabei zu beobachten, wie sie sich langsam näher kommen und auch Vertrauen zueinander fassen.

Der locker-leichte Schreibstil der Autorin hat es mir einfach gemacht, mich rasch einzulesen und ich bin nur so durch die Seiten geflogen, habe mich mit Julia geärgert, gesorgt, und auch mit ihr (und manchmal auch über sie) gelacht. Alleine die Szene mit dem Muffinsteig - zum Schießen :-)

Sehr gut hat mir auch gefallen, dass die Sexszenen nur angedeutet wurden, das Kopfkino wird damit angekurbelt, es muss nicht immer alles supergenau beschrieben sein.

Auch die Nebencharaktere kommen nicht zu kurz - Julias Bruder und dessen beide Freunde in der WG sind einfach zum Knutschen (trotz ihrer Chaotik), und ebenso mochte ich Timo, den jungen schallplattenversendenden DJ, sehr gerne.

Es war eine Geschichte mit Witz, ein wenig Romantik, mit sympathischen Charakteren, die ich ins Herz geschlossen habe.

Ich vergebe hier gern eine Leseempfehlung und danke der Autorin für die Zurverfügungstellung des Rezensionsexemplares.«
  13      0        – geschrieben von bine174
 
Kommentar vom 8. April 2017 um 18:37 Uhr (Schulnote 1):
» Wie das mit den Vorhaben so ist: Eigentlich hatte ich vor, nicht noch einen Roman mit einem Millionär im Namen zu lesen, und Julia hatte eigentlich auch ganz andere Dinge mit ihrem Leben vor. Aber wie das im Leben so ist, alles kommt anders als man denkt, und das Buch zu lesen lohnt sich wirklich, denn sie fesselt einen total, wirkt authentisch, mitreißend und richtig, richtig gut :)«
  4      0        – geschrieben von Ina Sparkle
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz