Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
41.121 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »louis351«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
HARDCOVER
 
Heather Bishop 1 - Die Totentafel
Verfasser: André Milewski (12)
Verlag: Eigenverlag (11869) und epubli (778)
VÖ: 23. März 2017
Genre: Thriller (5229)
Seiten: 288 (Gebundene Version), 282 (Kindle Edition)
Themen: Archäologen (110), Artefakte (188), Ermittlungen (859), Mord (4387)
Reihe: Heather Bishop (3)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
80 / 100
auf Basis von einem Blogger
100
0%
80
100%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
BUCHVORSTELLUNG - WERBUNG FÜR DAS BUCH:
Ein toter Archäologe und eine altägyptische Totentafel, das sind die Aufhänger meines neuen Romans. Im Mittelpunkt steht die Ermittlerin Heather Rollins, Detective 1st Grade beim 42. Revier des New York Police Department. Ihr fällt die undankbare Aufgabe zu, den mysteriösen Mord an einem Archäologen aufzuklären, wobei sie auch an privater Front mit einigen Problemen zu kämpfen hat.

Bei den Ermittlungen im Umfeld des Metropolitan Museum of Art stellt sich sehr bald heraus, dass der Tote kein gewöhnliches Mordopfer darstellt. Und an Verdächtigen kein Mangel herrscht. Schnell argwöhnt Detective Rollins, dass der Mörder will, dass die Polizei etwas Bestimmtes für ihn finden soll. Als dann noch ein weiterer Mord geschieht und Heather dadurch direkt mit einem ihr verhassten Lebensabschnitt konfrontiert wird, beginnen sich die Ereignisse zu überschlagen. Und der Mörder beginnt die Geduld zu verlieren ...

”Die Totentafel“ ist mein sechster Roman und hat - obwohl durchaus für sich allein stehend - nicht nur durch das altägyptische Artefakt, eine bestimmte Verbindung zu meinen früheren Büchern. ;-)

Das Team von Leserkanone.de bedankt sich bei André Milewski für die Einsendung dieser Buchvorstellung! Mehr zu André Milewski gibt es auf seiner Autorenseite und bei Twitter.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Der Alphabetmörder
Geschrieben von: Lars Schütz (8. Juni 2018)
80/100
[1 Blogger]
A.I. Kluftinger 10 - Kluftinger
Geschrieben von: Volker Klüpfel und Michael Kobr (27. April 2018)
90/100
[2 Blogger]
In Flammen - Requiem for a Love
Geschrieben von: Stefanie Maucher (7. Februar 2019)
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (2)     Leseprobe     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 28. April 2017 um 15:00 Uhr (Schulnote 2):
» Ein toter Archäologe vor dem Metropolitan Museum of Art gibt der New Yorker Polizei Rätsel auf. Detective Heather Rollins übernimmt die Ermittlungen in dem mysteriösen Fall und stellt schnell fest, dass der Täter will, dass die Polizei etwas für ihn findet. Ein gefährliches Spiel um ein wertvolles Artefakt beginnt, bei dem der Mörder der Spielleiter ist und es für Heather schnell um Leben und Tod geht.

Meine Meinung:
Toller Krimi mit historischen Elementen. Ich wurde sofort in die Geschichte hineingezogen und konnte mir sehr gut vorstellen Detective Rollins durch diesen Fall zu begleiten. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Er ist leicht zu lesen und spannend. Der Aufbau der Story in privat und beruflich fand ich sehr interessant. Die Protagonisten sind sehr detailiert geschrieben. Sie haben alle ihre ganz besonderen Ecken und Kanten. Ganz besonders hat mich Heather fasziniert. Sie ist eine richtige Kämpferin auf allen Ebenen. Die Story ist sehr spannend und der rote Faden nicht leicht zu finden. Der Täter legt eine tolle Spur, die jedoch sehr schwer zu entziffern ist. Ganz besonders war für mich, das Protagonisten aus einer anderen Reihe des Autors einen Gastauftritt in dieser Geschichte haben. Der Schluss war sehr spannend und actionreich. Er konnte mich überraschen.

Mein Fazit:
Sehr spannender und actionreicher Krimi in einem historischen Umfeld.«
  7      0        – geschrieben von thora01
 
Kommentar vom 23. März 2017 um 19:02 Uhr (Schulnote 1):
» Ein spannender Buchrückentext und ein gut gelungenes Cover bewogen mich dazu dieses Buch zu lesen.
Und ich wurde nicht enttäuscht. Es geht rasant los und dieser rasante Schreibstil und die rasante Handlung führten dazu, dass ich das Buch kaum weglegen konnte.
Der Schreibstil ist sehr gut, die verschiedenen Charaktere sind sehr gut beschrieben, die Handlung sehr gut durchdacht.
Der Spannungsbogen zieht sich von der ersten bis zur letzten Seite ohne abzuflachen.
Vor allem das Ermittlerpaar Heather und Rico hätten sicher das Potential für weitere Bücher.
An vielen Stellen war es zwar eher ein Krimi als ein Thriller, aber die Übergänge dazu sind ja fließend. Dieses Buch ist das beste Beispiel dafür.
Fazit: Rasante Thriller-Krimi-Mischung, die man kaum aus der Hand legen will/kann. Absolute Leseempfehlung für Fans dieser Genres.«
  9      0        – geschrieben von SaintGermain
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz