Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.182 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »wudoreafa55«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Requia 1 - Heimkehr
Verfasser: Olivia Mae (8)
Verlag: Eigenverlag (21138)
VÖ: 17. März 2017
Genre: Fantasy (14305)
Seiten: 424 (Gebundene Version), 321 (Kindle Edition), 422 (Taschenbuch-Version)
Themen: Entscheidungen (2070), Heimkehr (47), Planeten (547), Reisen (2482), Unsterblichkeit (229), Wahrheit (450)
Reihe: Requia (3)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von vier Bloggern
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Requia 1 - Heimkehr« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (2)     Blogger (4)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 29. September 2020 um 14:41 Uhr:
» Was für eine Reise!

Requia ist eine ganz eigen erschaffene neue Welt voller Faszination. Requia ist episch!
Für mich ist dieses Buch ein absolutes Highlight. Man liest es nicht nur, man lebt es, man fühlt es, man liebt es und man leidet.

Olivia Mae hat mich in eine Welt entführt, die unter die Haut geht und einen auf eine abenteuerliche Reise mitnimmt. Diese Geschichte hat einfach alles. Von purer Spannung über tiefe Gefühle bis hin zu einer tot traurigen Gewalt, die einen die Härchen aufstellen lässt. Ich wurde entführt und habe die Geschichte mit erlebt.

Drei Welten, gut und böse, hell und dunkel, Licht und Schatten, Liebe und Krieg.
Der Einblick in diese faszinierende Welt ist atemberaubend. Wir begegnen auf dieser Reise vielen verschiedenen Völkern und dementsprechend auch sehr vielen unterschiedlichen Charakteren. Wassermagie, Feuer, Erde, Licht, Elemente, die auf beeindruckende Weise genutzt werden. Ganz besonders Aire mit ihrer Wassermagie hat mich tief beeindruckt. Als ob man mitten im Geschehen ist, man spürt das Adrenalin.

Requia ist kein Buch, was man so nebenbei lesen kann, denn es braucht Konzentration um den Überblick zu behalten.
Durch viele Schauplätze und mehrere Figuren, ist es anfangs gar nicht so leicht den Überblick zu behalten. Aber je tiefer man in die Story eintaucht, und je mehr man die Charaktere kennen lernt, je besser versteht mal all die komplexen Zusammenhänge.

Der Schreibstil der Autorin hat mich sofort überzeugen können. Wortgewandt und facettenreich erzählt sie die Geschichte und man mag das Buch gar nicht aus den Händen legen. Trotz der Komplexität, ist es mir, nachdem ich anfangs etwas brauchte, leicht gefallen dem Geschehen zu folgen.

Die Gewalt ist zum Teil schon recht heftig, aber Olivia Mae hat es mit so einer Emotionalität rüber gebracht, dass ich wirklich mitgelitten habe. Ihre Worte gehen tief und haben mich immer wieder beeindruckt.

Ebenso beeindruckt bin ich von der Vielfältigkeit der Welten, den Unterschieden, die herrschen. Jede hat eine eigene Faszination auf mich.

Eigentlich beschreibe und erläutere ich gerne wie mir die Figuren gefallen haben, aber hier gibt es keine ein, zwei oder drei Hauptfiguren, so dass ich gar niemanden herauspicken kann. In Requia gibt es viele wichtige Rollen, die alle auf ihre Art beeindruckend sind.
Wer ist gut, wer ist böse? Wem kann man trauen, wer ist ein Verräter? Wie weit kann man gehen um sich und sein Volk zu schützen? Wo sind die Grenzen? Gibt es überhaupt Grenzen?

Die Spannung zieht sich kontinuierlich durch die gesamte Geschichte und je tiefer man hineintaucht, desto größer werden die Abgründe, die sich auftun.

Das Cover allein hätte mich wohl nicht überzeugt, was nicht heißen soll, dass es schlecht ist. Es trifft einfach nicht so ganz meinen Geschmack. Umso schöner sind die im Buch vorhandenen Abbildungen, was der Story noch mehr Leben eingehaucht hat, als eh schon vorhanden.

Fazit:

Requia Heimkehr ist ein MUST READ für jeden Fantasy Freund, der auf eine spannende Abenteuerreise gehen möchte, in eine komplexe Welt abtauchen und sich mitreißen lassen möchte. Packend und faszinierend. Diese Geschichte muss gelesen werden, muss miterlebt werden.
Von mir gibt es eine ganz klare Leseempfehlung. Ich liebe diese Geschichte und muss unbedingt wissen wie sie weiter geht.«
  18      0        – geschrieben von LoveBambaren
Kommentar vom 20. August 2017 um 18:06 Uhr (Schulnote 1):
» Inhalt:
Auf dem Planeten Aurelis gab es einstmals 6 Völker, die alle ihre ganz eigenen Fähigkeiten hatten, die bestimmten Elementen zugeordnet wurden. Doch dann fühlten sich einige der Völker den anderen überlegen und vertrieben diese auf den dunklen, recht unwirtlichen Planeten Moquar, um die Herrschaft an sich zu reißen und eine neue Ordnung einzuführen. Manche fühlten sich einfach zu Herrschern berufen...

Auf der Erde bekommt man davon natürlich nichts mit, doch gibt es da Yana, die trotzdem anders ist, wie die Menschen um sie herum. Das Leben, das sie mit ihrer Mutter Iris führt, ist nicht nur rosig, da kann sie sich keine Gedanken um fremde Welten machen...Auch wenn die Geschichten, die ihre Mutter ihr erzählt hat, sehr fantastisch klingen, sie hätte sich niemals träumen lassen, dass diese Geschichten eben keine Märchen sind...

Meine Meinung:

Sprichwörtliche High Fantasy

Zu allererst war da ein neugierig machendes Cover. So anders, nicht mit existierenden, anderen Fantasycovern zu vergleichen, mit einer ausdrucksstarken Frauenfigur im Mittelpunkt, die mich gleich in ihren Bann gezogen hat. Dann war da die Frage, was verbirgt sich hinter diesem Bild. Eine Kurzbeschreibung, die mich die Augenbrauen hat hochziehen lassen und eben den Wunsch, es zu lesen, hervorgebracht hat. Da war es dann eine schöne Fügung, dass Olivia auf Facebook netter Weise Blogger suchte, die den ersten Teil ihrer Geschichte lesen und rezensieren mochten. Und das Glück hat mir ein Exemplar beschert und ich ahnte ja erst mal gar nicht, was da auf mich zukam!

Ich ahnte auch nicht, dass ich es innerhalb von 3 Tagen quasi inhalieren würde! Das ist mir mit so einer Geschichte schon lange nicht mehr passiert :) Ich habe mich geärgert, dass ich schlafen und arbeiten musste! Das sagt schon eine Menge, oder?! :)

Ich bin also wie ein kleines Kind, völlig unbedarft in die Geschichte eingestiegen, mit großen Augen habe ich mir einzelne Protagonisten vorstellen lassen, habe mich nach und nach so mit in diese Welt(en) ziehen lassen, Antipathien und Sympathien bildeten sich heraus und dann war da eine atemlose Erkenntnis am Schluss, dass das was ganz großes ist, was ich gerade miterlebt habe!

Eine wirkliche Rezension darüber zu schreiben, gestaltet sich wirklich sehr schwer, weil man schnell dazu verleitet wird, das Buch mit Begeisterungsstürmen nachzuerzählen. So viel gibt es zu entdecken, so viel zu erleben, so viele Figuren kennen zu lernen. Und alles ist wahnsinnig gut dargestellt, sehr komplex sind die Verbindungen. Und wenn man sich nun vorstellt, dass dies erst ein Anfang war, dann kann man sich eigentlich sicher sein, dass man gerade eine Begleitung für die nächsten Jahre gefunden hat und sich freuen! <3

Umso mehr wundert mich bei all der Komplexität, dass ich da wirklich so im Rausch durchgerutscht bin! Wahnsinn! Und ich kann mich nur verneigen vor der Kreativität der Autorin und mich auf den 2. Teil freuen, der ja bald erscheint! Ganz klar ist, da werde ich auch wieder mit dabei sein!

Als Warnung sei gesagt, die Welt von Requia ist kein 08/15-Fantasy-Schätzchen, was man mal eben so streifen kann. Entweder, man ist voll und ganz dabei oder man verliert die Spur.

Ich kann nicht mehr dazu sagen, weil ich auch wirklich am Ende sprachlos war, weil ich niemals damit gerechnet hätte, so einer tollen Welt zu begegnen mit großartigen Figuren, magisch, aufregend...eben der glatte Wahnsinn! Ich freue mich wirklich darauf, wenn es kälter und herbstlich ist, mich mit dem nächsten Teil hier auf der Couch einzukuscheln!

Fazit:
Großartiger Auftakt einer grandiosen Fantasy-Saga! Sehr empfehlenswert!

Bewertung:

5 von 5 Nilpferden

Danke an Olivia Mae für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!«
  12      0        – geschrieben von NiliBine70
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz