Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
40.046 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »sören516«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Die Seele des Bösen 09 - Anschlag auf die Freiheit
Verfasser: Dania Dicken (34)
Verlag: Eigenverlag (10272)
VÖ: 3. März 2017
Genre: Thriller (4772)
Seiten: 425 (Kindle Edition), 320 (Taschenbuch-Version)
Themen: Anschläge (358), FBI (355), Giftgas (5), Los Angeles (262), Profiler (91), Verdacht (415)
Reihe: Die Seele des Bösen / Sadie Scott (14)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
100 / 100
auf Basis von einem Blogger
100
100%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
Leider existiert für »Die Seele des Bösen 09 - Anschlag auf die Freiheit« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Prater
Geschrieben von: Lukas Pellmann (2. Mai 2018)
So also endet die Welt
Geschrieben von: Philip Teir (21. Mai 2018)
Der Traum
Geschrieben von: James Bryan Smith (5. März 2010)
100/100
[1 Blogger]
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (4)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 17. April 2018 um 9:19 Uhr (Schulnote 1):
» wieder einmal sehr gut

Mittlerweile ist Cassandra zu Sadie nach L.A. gekommen um sie tatkräftig zu unterstützen. Als Sadie sich gerade wegen einer Zeugenaussage im Gericht in Downtown L.A. befindet, findet ein ganz schrecklicher Anschlag ganz in ihrer Nähe statt. In einer Metro-Station wurde das hochgiftige Saringas freigesetzt. Sadie und Cassandra sollen das Ermittlungsteam unterstützen und haben bald einen ganz ungeheuren Verdacht. Das war noch gar nicht der eigentliche Anschlag, sie vermuten es war nur ein Probelauf und der richte Anschlag wird bald folgen.

Was soll ich sagen. Auch dieses Buch habe ich wieder einmal verschlungen. Konnte es gar nicht mehr aus der Hand legen. Es war wie immer sehr spannend und flüssig geschrieben. Doch dieses Buch unterscheidet sich auch von den anderen, denn dieses Mal wird kein Serienmörder gesucht sondern ein Massenmörder. Massenmörder töten mehrere Menschen auf einmal, so wie in diesem Fall, wo das Saringas in einer Metro-Station freigesetzt wurde. Habe mit Sadie wieder mitgefiebert und gehofft, dass sie und die anderen es schaffen, den Täter aufzuhalten bevor er noch mehr Menschen umbringen kann. Das Sadie jetzt von Cassandra Unterstützung bekommen hat, finde ich klasse, auch wenn es einen traurigen Grund gibt warum Cassandra nach L.A. gekommen ist. 5 von 5*.«
  10      0        – geschrieben von dru07
Kommentar vom 7. April 2018 um 14:25 Uhr (Schulnote 1):
» Eines wissen Terroristen genau, der wirksamste Mittel ist die Angst

"Wer bereit ist, Freiheit zu opfern, um Sicherheit zu gewinnen, verdient weder das eine noch das andere, und wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
Sadie, Matt und Phil sind gerade in Downtown bei Gericht, um die Aussagen zu ihrem letzten Fall von Joey Baker zu machen, da kommt, es zu einer abrupten Unterbrechung die Sadie stutzig macht. Vom Richter erfährt sie, das es in der Nähe ein Attentat gegeben haben soll. Doch durch Cassandra hört sie dann von einem Giftgasanschlag in der Bahnstation ganz in ihrer Nähe mit mehreren Toten. Eigentlich ist es kein Fall bei dem man unbedingt einen Profiler bräuchte, aber momentan kann das FBI jeden Mann gebrauchen, um schnellstens mehr über die Täter zu erfahren. Dass es kein islamistischer Anschlag war, ist den Profilerinnen schnell klar. Jedoch für Sadie steht fest, das dies nur ein Testlauf war und die Täter es auf ganz andere Ziele abgesehen haben. Da in einigen Tagen der Independent Day in der Stadt mit vielen großen Veranstaltungen geplant ist, sie ist sich sicher, dass es einen dieser Orte treffen könnte. Und Sadie ist sofort klar, dass es dann nicht nur ein paar, sondern tausende Tote geben wird. Jetzt heißt es handeln und schnell nähere Gründe und mögliche Täter zu finden. Doch dann gibt es den nächsten weitaus schlimmeren Anschlag auf einer Mall und wieder kommt es zu vielen Todesopfern. Jedoch Sadie hat ihren Kopf nicht ganz bei der Arbeit, den sie hat momentan ganz andere Sorgen und weiß nicht wie sie diese Matt sagen soll.

Meine Meinung:
Hier hat die Autorin diesmal einen Fall der aktueller, nicht sein kann, da es ja auch in unserer Neuzeit zu immer mehr Terroranschlägen kommt. Spätestens seit 9/11 in New York wissen die Menschen das man mit allem rechnen muss. Trotzdem gibt es recht wenig Giftgasanschläge, zum Glück um so schlimmer sind die Folgen eines solchen. Das schildert auch Dania hier sehr deutlich in Sadies neuem Fall. Man lernt viel von einem derartigen Szenario und einer solchen Katastrophe. Schon alleine beim Lesen über diese Vorstellung bekam ich Gänsehaut und mir kamen Bilder von dem Giftgasanschlag in Syrien hoch. Doch dieses Attentat hat eine ganz andere Dimension, die ich noch weniger nachvollziehen kann, weil ich diese Menschen nicht verstehe. Das dann auch noch ein privates Problem mit dazukommt, macht das ganze noch unvorhersehbarer. Dies war ein Fall, der vielleicht nicht so spannend war wie die Verfolgung eines Serienkillers, aber interessant und informativ war es definitiv. Ich konnte mich auch gut in die Ängste und Sorgen der Ermittler und Menschen hineinversetzen. Das ich dann auch noch eine beherzte und starke Sadie vor Gericht erleben durfte hat das ganze noch gekrönt. Eine Profiler Reihe die, wenn man sich auf diese Art einlässt, man nicht mehr aufhören kann. Natürlich kann man diesen Fall auch einzeln lesen, doch die ganze Reihe ist noch besser. Ich freue mich jetzt schon auf den nächsten Fall, den inzwischen sind mir die Ermittler allesamt ans Herz gewachsen. Von mir gibt es wieder 5 von 5 Sterne für diesen herausragenden Fall.«
  8      0        – geschrieben von claudi-1963
 
Kommentar vom 4. April 2018 um 17:27 Uhr (Schulnote 1):
» Zum Inhalt: 

Sadie sie ist gerade wegen einer Zeugenaussage im Gericht in Downtown Los Angeles, als ganz in der Nähe ein schrecklicher Anschlag stattfindet: In einer Metro-Station wurde das hochgiftige Saringas freigesetzt, es gibt viele Tote. 

Meine Meinung:

Hier haben wir im Vergleich zu den vorherigen Fällen thematisch ein vollkommen anderen Fall. Nicht Serienkiller sondern eher Massenmörder stehen im Focus. Der Thriller ist sehr spannend aufgebaut und auch viele uns schon bekannte Protagonisten tauchen wieder auf. Das private nimmt diesmal schon einen erheblichen Anteil am Buch, ist aber sehr gut eingearbeitet und ergänzt die Geschichte um Matt und Sadie schon sehr gut. Ich mag diese Mischung aus privatem und den Fällen sehr gerne. Die Serie um Sadie ist einfach klasse.

Fazit:

Ganz anders aber genauso gut «
  8      0        – geschrieben von brauneye29
Kommentar vom 3. März 2017 um 20:36 Uhr (Schulnote 1):
» Der neueste und neunte Teil der Serie vond er Autorin der Autorin der Profiler-Bücher um Andrea Thornton, die in diesem Buch einen kurzen Cameo-Auftritt hat.

Übrigens : Auch Sadie ist Profilerin - während Andrea allerdings in England ihrem Beruf nachgeht, macht Sadie dies beim FBI.

Ich kenne zwar die Bücher der Profiler-Reihe, von der Serie um Sadie Scott war es allerdings (obwohl es wie gesagt bereits der 9. Teil ist) mein erstes.

Trotzdem kam ich sehr gut in die Geschichte rein und fand das ganze sehr spannend.

Der Schreibstil der Autorin ist ähnlich wie bei der Profiler-Reihe und sehr gut. Die Spannung wird schnell aufgebaut und bleibt bis zum Schluss erhalten.

Auch das Privatleben spielt hier eine große Rolle, auch sonst sind zwischen den beiden Profiler-Reihen der Autorin einige Gemeinsamkeiten bzw. Ähnlichkeiten gegeben, die Fälle allerdings und auch das Privatleben an sich sind total eigenständig.

Das Cover des Buches passt zu den vorangegangen dieser Serie und zeigt Sadie. Mir persönlich gefallen die Covers der Profiler-Serie besser, trotzdem sind diese natürlich passend.

Fazit: Absolute Leseempfehlung für ein Buch, das jeder lieben wird, der Profiler-Thriller gerne liest.Sicher nicht mein letztes Buch der Autorin.«
  11      0        – geschrieben von SaintGermain
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by Axel Saalbach & Team (2011-2018)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz