Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.514 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »milow334«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Jim Devcon 07 - Seele in Fesseln
Verfasser: Eva Lirot (20)
Verlag: Eigenverlag (17883)
VÖ: 27. Februar 2017
Genre: Thriller (6727)
Seiten: 183 (Kindle Edition), 251 (Taschenbuch-Version)
Themen: Botschaften (293), Krankenhaus (548), Leichen (2128)
Reihe: Jim Devcon (11)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,50 (90%)
auf Basis von zwei Bloggern
1
50%
2
50%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 13 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Mitten in der Stadt liegt ein toter alter Mann. Er ist klapperdürr und nur mit einem Krankenhemd bekleidet. In seinen Händen hält er eine Botschaft: Sie müssen es verstehen!
Jim Devcon und sein Team machen sich auf die Suche nach einem Todesengel, der in den Krankenhäusern sein Unwesen treibt. Doch es ist viel schlimmer. Denn der Täter strebt nicht nach Erlösung. Er will der Öffentlichkeit etwas zeigen. Etwas, vor dem wir uns alle fürchten. Weil es jeden treffen kann. Zu jeder Zeit ...
Lesermeinungen (3)     Leseprobe     Blogger (3)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 17. November 2020 um 21:25 Uhr (Schulnote 1):
» "Seele in Fesseln-Lebendig begraben"
ist der siebte Jim Devcon-Thriller von Eva Lirot.

Das aktuelle und wichtige Hauptthema des Thrillers ist Sterbehilfe.
Die Autorin veranschaulicht dieses Thema sehr gut und deutlich in eine packende,spannende,schockierende und traurige Geschichte.
Sterbehilfe ist umstritten,dennoch kann es jeden von uns treffen.

"Seele in Fesseln"hat mich sofort in den Bann gezogen und gefesselt,die Handlung beeinhaltet einen extrem großen Spannungsbogen.
Hier versucht ein Täter mit schrecklichen Morden,die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit zu erregen.
Er will eine persönliche Botschaft hinterlassen,damit man ihn und schwer kranken Menschen ernst nimmt.Er ist überzeugt,dass es nur auf diesem Weg geht,denn seine Beweggründe sind sehr emotional und persönlich.
Ich hatte skuriler Weise oft Mitleid und Verständnis für denTäter,was seine grausamen Taten natürlich nicht entschuldigt.
Aber er ist nicht der typische Seitentäter oder Psychophat.

Devcon und seinem Team sind die Botschaften des Täters lange ein Rätsel.
Als er den Grund der Morde erkennt,ist es schon fast zu spät,denn es geht um ein weiteres Leben,was dringend gerettet werden muss.

Es wird aus der Sicht einer Frau geschrieben,die dringend Hilfe braucht und während der Geschichte in einer schrecklichen Lage steckt.
Das waren Momente,wo ich Gänsehaut hatte,denn die Frau ist dem Täter gnadenlos ausgeliefert und bangt zwischen Leben und Tod.
Ich habe mitgefiebert und mitgezittert,ihr Leiden und ihre Angst waren so emotional und authentisch beschrieben,was niemanden kalt lässt.
Auch Jim Devcons Nerven werden wieder permanent strapaziert,seine Verzweiflung konnte ich sehr gut spüren.
In diesem Thriller ist wieder alles sehr detailliert und wahnsinnig bildhaft beschrieben worden,der spannende und flüssige Schreibstil von Eva Lirot packt mich jedes mal aufs neue.
Die Atmosphäre ist wie immer passend,düster und ich fühlte mich direkt mitten im Geschehen.
Dieser Thriller ist packend,der mich fassungslos zurück gelassen hat.
Tiefgänge,Überraschungen und Wendungen waren wieder sehr gelungen,denn "Seele in Fesseln"ist ein gut durchdachter und hervorragend geschriebener Thriller.

Kurz zum Inhalt:
Mitten in der Stadt liegt ein toter alter Mann.
Er ist klapperdürr und nur mit einem Krankenhemd bekleidet.
In seinen Händen hält er eine Botschaft:Sie müssen es verstehen!
Jim Devcon und sein Team machen sich auf die Suche nach einem Todesengel, der in den Krankenhäusern sein Unwesen treibt.
Doch es ist viel schlimmer.
Denn der Täter strebt nicht nach Erlösung.
Er will der Öffentlichkeit etwas zeigen. Etwas,vor dem wir uns alle fürchten.
Weil es jeden treffen kann.
Zu jeder Zeit ...
Aber, was muss man verstehen?«
  14      0        – geschrieben von Jasminh86
 
Kommentar vom 18. März 2017 um 16:30 Uhr:
» Ein neuer Fall für Jim Devcon. Wenn man die Vorgängerbände noch nicht gelesen hat, ist das überhaupt nicht schlimm, aber so entgeht einem auch die Entwicklung der Protagonisten.


Eva Livrot schafft es wieder meisterhaft drei Ebenen nebeneinander stehen zu lassen, und sie am Ende, wie bei einem Zopf in ein sichtbares Muster zu verwandeln und ihre Gemeinsamkeit zu offenbaren. Bis dahin gilt es allerdings die Spannung auszuhalten und jeden einzelnen Strang mitzuverfolgen. Selbst an dem Punkt, an dem man denkt, dass nun alles in trockenen Tüchern ist, kommt sie noch einmal mit einer überraschenden Wende um die Ecke.


Mir hat es unglaublich viel Spaß gemacht, das Buch zu lesen, ich konnte es kaum aus der Hand legen. Trotz eines Themas, welches uns alle betrifft und welches in seinen Ausmaßen nicht jedem bewusst ist. Gerade das hat mir sehr gefallen, dass ich nun nach Beendigung des Buches, noch weiter damit beschäftigt bin und für mich zu einer Lösung finden muss.


Sehr gelungen, sehr lesens- und empfehlenswert.«
  9      0        – geschrieben von MissSophi
Kommentar vom 13. März 2017 um 0:58 Uhr (Schulnote 1):
» Und wieder ein großartiger Jim Devon Roman! In dem Fall ist der Titel sogar Programm, denn da liegt nicht nur eine Seele in Fesseln, sondern man selbst ist auch absolut gefesselt. Sehr spannend, Devcon wird wieder enorm gefordert, und man fiebert mit, als wäre man mit dabei. Bärenstark!«
  4      1        – geschrieben von sophie66
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz