Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
38.027 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »ela23«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
KINDLE
 
Das Erbe der Macht 6 - Schattenfrau
Verfasser: Andreas Suchanek (72)
Verlag: Greenlight Press (110)
VÖ: 27. Februar 2017
Genre: Fantasy (6039) und Jugendliteratur (3683)
Seiten: 194
Themen: Identität (207), Unsterblichkeit (138)
Sonstiges: Dieses Buch überwachen
Leseprobe auf Hauptseite vorstellen
Teilen:
 
SCHULNOTE DES BUCHES
1,6563
CHARTSRANG 1994
1
59%
2
16%
3
25%
4
0%
5
0%
6
0%
Erreichnet auf Basis von 64 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
19mal in den Tagescharts platziert
Während die magische Gesellschaft durch den Wall vor Menschenaugen verborgen ist und Friede zwischen Menschen und Magien garantiert, tobt in den Schatten ein Krieg um die Vorherrschaft. In der Reihe "Das Erbe der Macht" treten die Lichtkämpfer und der Rat des Lichts mit Größen der Menschheitsgeschichte wie Johanna von Orleans und Leonardo da Vinci gegen die Macht des Bösen an.

"Schattenfrau" ist der sechste Band der Reihe.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Street Love
Geschrieben von: Laini Otis (2. März 2017)
1,7231
[65 Stimmen]
Die Grausamen
Geschrieben von: John Katzenbach (1. April 2017)
1,7938
[97 Stimmen]
Post Mortem 3 - Tage des Zorns
Geschrieben von: Mark Roderick (16. März 2017)
1,9032
[31 Stimmen]
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (4)     Blogger (3)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 21. März 2017 um 20:12 Uhr (Schulnote 1):
» „Schattenfrau“ ist der sechste Band der Urban Fantasy Reihe „Das Erbe der Macht“ und markiert somit die Halbzeit des ersten auf jeweils 12 Bände aufgebauten Zyklus‘ (bei einer Fernsehserie würde man es Staffel nennen). Die Handlung der Bücher baut jeweils aufeinander auf, ein Quereinstieg ist daher nicht zu empfehlen, die Bücher sollten in der vorgesehenen Reihenfolge gelesen werden.

„Schattenfrau“ liefert mit einem Feuerwerk an Action, Emotionen und neuen, lang ersehnten Infos atemberaubende Unterhaltung. Vor allem die grosse Auflösung einer bereits seit Serienbeginn im Raum stehenden Frage (wer ist die geheimnisvolle Schattenfrau) hat mich wirklich aus den Socken gehauen.

Wie immer liest sich Andreas Suchaneks Schreibstil flüssig, und die spannende Handlung sowie der immer präsente, aber nie aufdringliche Humor tragen dazu bei, dass ich nur so über die Seiten flog. Wie bei der Reihe üblich endet auch dieser Band mit einem Cliffhanger, der die Wartezeit auf den nächsten Band viel zu lang erscheinen lässt…


Mein Fazit

Umwerfende Enthüllungen«
  12      0        – geschrieben von Aglaya
 
Kommentar vom 13. März 2017 um 14:28 Uhr (Schulnote 1):
» Meine Meinung:
Einfach nur WOW. Dieser Teil gibt ein großes Geheimnis bekannt und wirft dabei wieder sehr viele neue Fragen auf. Der Schreibstil ist sehr spannend und die kleinen Fingerzeige auf den Autor sind einfach zum schmunzeln. Die Protagonisten zeigen auch in diesem Band wieder ganz neue Charaktereigenschaften. Ich hätte sie wirklich nicht unbedingt so eingeschätzt. Der Storyaufbau mit den beiden Hauptschauplätzen fand ich sehr gut. Der gesamte Teil ist auf einem sehr hohen Spannungslevel angesiedelt und lässt den Leser öfters die Luft anhalten vor lauter Spannung. Der Schluss ist wirklich ein ganz gemeiner Cliffhänger. Da hat der King der Cliffhänger voll zugeschlagen.

Mein Fazit:
WoW, Dieser Band ist wirklich eine Gefühlsachterbahn. Der Cliffhänger ist sehr böse.«
  9      1        – geschrieben von thora01
 
Kommentar vom 1. März 2017 um 20:15 Uhr (Schulnote 1):
» In diesem mittlerweile sechsten Teil wird endlich die Identität der Schattenfrau preisgegeben, aber dies ist eine solche Überraschung, dass man sich sogleich fragt, was die Enthüllung schlechthin nach sich ziehen wird. Andreas Suchanek ist immer wieder für Überraschungen gut. Sein einnehmender Schreibstil und das gewisse Händchen dafür, den Leser sprachlos zu machen, zeugen von großem Schreibtalent.
Ein paar andere Puzzleteilchen reihen sich in das unvollständige Bild der Fantasysaga ein, dafür passen andere nicht mehr und müssen neu angeordnet werden. Nichts ist schlimmer, als wenn man schon alles vorherahnen kann. Wie eine Geschichte ausgehen mag, wer die Gewinner und wer die Verlierer sein werden.
Hier ist alles unklar und immer wieder fragt man sich, welche Wendung als Nächstes aus dem Hut gezaubert wird.

Der Prolog wartet mit einem wichtigen Rückblick in die Vergangenheit auf, und wieder einmal müssen die Lichtkämpfer gegen die Zeit ankämpfen und Rätsel lösen. Ob ihnen das gelingt? Mit der Schattenfrau haben sie eine mächtige Gegnerin, die durch Hass und Rache angetrieben wird.

Die Cover möchte ich dieses Mal erwähnen, die mit viel Liebe zum Detail für die einzelnen Teile gestaltet sind.

Alles in allem eine unvorhergesehene Enthüllung, die nur eines zeigt: Nichts ist, wie es scheint.«
  7      0        – geschrieben von Legeia
Kommentar vom 1. März 2017 um 20:02 Uhr (Schulnote 1):
» Der Schatten weicht

Klappentext:
Der Schleier fällt!
Jahrhunderte lang bereitete sie ihren Plan vor, angetrieben vom unbändigen Hass auf die Lichtkämpfer und Unsterblichen.
Jen, Alex und Clara stoßen überraschend auf eine Spur zur Identität der Schattenfrau. Sie ahnen nicht, dass dies alles verändern wird. Denn der Schleier soll fallen …
… und Chaos die Lichtkämpfer hinweg fegen.

Rezension:
Während Kevin etwas erfährt, worüber er unbedingt schnellstmöglich mit seinen Eltern sprechen will, führt die Auswertung des im letzten Band erbeuteten Essenzstabes zu einer neuen Spur. Kommt das Rätsel um die Schattenfrau damit seiner Enthüllung näher? Und schaffen es die Unsterblichen endlich, das Siegel zum Archiv zu brechen?
Auch in diesem Halbstaffel-Finale geht es wieder hoch her. Es ergibt sich die Hoffnung, die Schattenfrau endlich enttarnen zu können. Doch dazu müssen sich einige Lichtkämpfer auf eine gefährliche Mission begeben. Wie in Andreas Suchaneks Geschichten üblich, ergeben sich jedoch mit jedem gelösten Rätsel gleich wieder ein paar neue. Der Meister der Dauerspannung schafft es auch hier wieder, seine Leser von dem Prolog bis zur letzten Zeile so sehr zu fesseln, dass es ihnen kaum möglich ist, das (e)Buch zwischendurch mal aus der Hand zu legen. Das aus verschiedenen anderen Reihe bekannte Serienkonzept geht auch bei dieser Urban Fantasy voll auf. Denn so viel sei verraten: Die Enttarnung der Schattenfrau löst die Probleme der Lichtkämpfer keinesfalls – eher im Gegenteil. Und auch die anderen Fronten bleiben gefährlich.

Fazit:
Auch Band 6 der „Das Erbe der Macht“-Reihe treibt die Spannung wieder auf einen kontinuierlichen Höchstlevel.

Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: www.rezicenter.blog«
  10      0        – geschrieben von Frank1
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by Axel Saalbach (2011-2017)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum & Rechtliches