Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
40.639 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »mara524«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Kick Off - Fünf Ladies auf Abwegen
Verfasser: Jo Berger (23)
Verlag: Eigenverlag (11134)
VÖ: 25. Februar 2017
Genre: Kriminalroman (5295) und Romantische Literatur (14476)
Seiten: 276 (Kindle Edition), 288 (Taschenbuch-Version)
Themen: Banküberfall (63), Entscheidungen (1285), Freundschaft (1424), Gerechtigkeit (48)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
100 / 100
auf Basis von drei Bloggern
100
100%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
Carla, Susann, Kim, Gerdi und Lucy haben es im Leben nicht leicht, und so beschließen sie kurzerhand, eine Bank zu überfallen ... Man nehme fünf Frauen unterschiedlichen Alters, einen Chef, den keiner leiden kann, einen unwiderstehlichen Typen und einen waghalsigen Plan - und et voilà: fertig ist die perfekte Unterhaltung!
Lesermeinungen (5)     Blogger (3)     Cover
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 2. April 2017 um 8:43 Uhr (Schulnote 4):
» Konfus geschrieben, vor allem im ersten Drittel. Warum ich weitergelesen habe? Seitenlang habe ich mich das selbst gefragt. Aber irgendwie, da ich alle Bücher der Autorin gelesen habe, erwartete ich mir noch etwas. Kein ruhiges Dahinplätschern, aber zumindest eine angenehme und nicht aufwühlende Lektüre. Zum Glück bin ich ein ausgeglichener Mensch, denn das erste Drittel war sprunghaft, konfus, mit einer vielzahl von Informationen gespickt, und ging in keine klare Richtung. Zu viele Charaktere? Vielleicht. Zu viele Details? Ganz sicher. Liebe (andere Rezensenten schrieben davon)? Eigentlich nicht. Zumindest nicht auf die gefühlvolle Art. Schade irgendwie. Die Idee ist nett, aber die Umsetzung lässt zu wünschen übrig. Manchmal wäre weniger mehr.«
  7      0        – geschrieben von andrea83
Kommentar vom 13. März 2017 um 10:03 Uhr (Schulnote 1):
» Es ist anders, als vorhergehende Bücher der Autorin, aber faszinierend anders und ich würde gerne mehr in dieser Richtung von ihr lesen.«
  3      1        – geschrieben von Gabi R.
Kommentar vom 5. März 2017 um 14:43 Uhr (Schulnote 1):
» Als Testleserin durfte ich als eine der ersten dieses etwas andere Buch von Jo Berger in die Hand nehmen, allerdings beeinflusst mich das überhaupt nicht in meiner Meinung. Dankeschön für dein Vertrauen, Jo ;)

Carla, Bankerin, hat die Schnauze voll. Es war so schön gemütlich in ihrem Job, bis die Bank aufgekauft wurde. Nun geht es nur noch um den Gewinn und die Ersparnis, wobei letztere natürlich nur die *kleinen* Angestellten betrifft.

Von mir gibt es fünf Chaospunkte, am liebsten für jede der Schlüsselfiguren
So kann es nicht weitergehen und sie sinnt auf Rache. Da dies allein nicht zu schaffen ist, plant sie diese mit vier Freundinnen, die sofort Feuer und Flamme sind.

Schaffen die fünf es, ihren Plan in die Tat umzusetzen?

Oder wirft das Leben alles über den Haufen?


Humorvoll und erheiternd fand ich alle Bücher von der charismatischen Autorin, die ich bisher gelesen habe, aber mit "Kick Off" schießt sie den Vogel ab.
Ich habe Tränen gelacht über so manche ihrer Ideen und Formulierungen, ekelte mich bei einer bestimmten Tätigkeit von Carlas neuem Chef, der sich als echter Kotzbrocken herausstellt, ihre Vergleiche mit der Tierwelt (wobei die Tiere wesentlich sympathischer sind als die Menschen denen sie gegenübergestellt werden) und ihre Beschreibungen der Protagonisten allgemein.
Ich kann nur darum bitten, mehr in dieser Art zu schreiben, denn so was hab ich in meinem langen Buchleben noch nicht gelesen.

Passend dazu das Cover mit den Einschusslöchern, deren Sinn nach dem Schmökern dieser Lektüre klar wie Kloßbrühe ist.

Wer herzhaft lachen und ein paar Stunden alle Fünfe gerade sein lassen will, muss dieses Buch lesen. Und damit ihr auch wisst, was ich meine, hab ich hier noch zwei Zitate für euch:

>>Die beste Zeit ist die, die du nicht geplant hast. Der beste Moment ist der, der aus dir heraus geboren wird. .... <<

>>Die Zeit im Bus und in der U-Bahn allerdings zog sich wie der frühmorgendliche Naseninhalt meines verstorbenen Mannes, sag ich euch.<<«
  11      1        – geschrieben von Gabi R.
Kommentar vom 2. März 2017 um 11:59 Uhr (Schulnote 1):
» Meine Meinung:
Das war eine Krimikomödie vom Feinsten! Ich hatte so viel Spaß beim Lesen und konnte das Buch mal wieder nicht aus der Hand legen. Ob ich wohl irgendwann mal einige Autoren für einen Schlafentzug zur Verantwortung ziehen kann? &#128521;
Von Jo Berger habe ich ja schon einige Bücher gelesen, aber dies war wirklich mal etwas ganz ganz anderes. Ich war sehr schnell auf der Seite der Protagonistinnen und obwohl sie auf Abwegen gerieten, voll damit einverstanden. Spaß und Spannung hat Jo Berger bestens miteinander verknüpft. Hach, ich will ja meinem Vorsatz treu bleiben und nicht zu viel vom Inhalt verraten, aber hätte ich die Gelegenheit, dann könntet Ihr hier einige Absätze lesen, die mich begeistert haben, ob nun mit Lachen oder Spannung.
Zunächst lernte ich die Protagonistinnen kennen, die mir wirklich alle sehr realistisch vorkamen. Auf jeden Fall kamen mir einige Situationen, in denen sie sich befanden, durchaus bekannt vor.
Arrogante überhebliche Chefs, unmögliche Ehemänner, grapschende Männer, wer hat noch nicht von ihnen gehört. Im Laufe meines langen Berufslebens gab es auch den einen oder anderen, den ich gerne auf den Mond oder sonst wohin geschickt hätte und manchmal hat man sich auch noch andere Gedanken gemacht. Jo Berger hat das alles jetzt mit ihren Protagonistinnen durchgezogen und ich war an der Seite der 5 Damen und fand das völlig in Ordnung, was sie planten.

Fazit:
Das Buch macht dem Genre wirklich alle Ehre: Krimikomödie! Ich bin begeistert und empfehle das Buch gerne weiter. Spannung, Humor, Realität, Romanze und ich denke auch etwas Satire kommen in dem Buch nicht zu kurz und wurden wunderbar miteinander verknüpft.«
  10      1        – geschrieben von Ulla Leuwer
 
Kommentar vom 2. März 2017 um 10:39 Uhr (Schulnote 1):
» Krimis sind im Normalfall gar nicht meins, aber da ich ja die Schreibweise der lieben Jo bereits kenne, habe ich mich an diese Krimikomödie ran getraut. Und ich habe schon lange nicht mehr so wegen einem Buch gelacht... Meine Mutter hat mich während eines solchen Lachers angeschaut als ob ich verrückt wäre^^ Als ich ihr aber die Szene vorlas musste auch sie herzlich lachen...

Die fünf Ladies habe ich direkt in mein Herz geschlossen und bei jeder Abweichung vom Plan gebibbert.... Natürlich kommen auch die Gefühle nicht zu kurz....

Ich kann nur sagen: ICH LIEBE DIESES BUCH

Die skurrilen Todesfälle lassen immer wieder schmunzel oder auch mal angeekelt schaudern....

Es passt einfach alles zusammen und lässt einen von anfang bis ende nicht los... Ich habe das Buch verschlungen an einem einzigen Abend und wünschte mir nun es wäre länger damit ich es nicht aus der Hand legen muss.... Ich freue mich auf jedenfall auf mehr von Jo Berger zum lesen und kann ihr nächstes Buch kaum abwarten«
  7      1        – geschrieben von Juliasbuecherallerlei
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2018)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz