Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
41.754 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »evaczyk«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
HARDCOVER
 
Als ich dich suchte
Verfasser: Lauren Oliver (10)
Verlag: Carlsen (609)
VÖ: 1. Februar 2017
Genre: Jugendliteratur (5679) und Romantische Literatur (16489)
Seiten: 368 (Gebundene Version), 370 (Kindle Edition)
Themen: Geburtstag (247), Gefahr (746), Mädchen (2041), Schwestern (908), Verkehrsunfälle (422), Verschwinden (1356)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
83 / 100
auf Basis von sieben Bloggern
100
29%
80
57%
60
14%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
Die Schwestern Nick und Dara sind trotz all ihrer Unterschiede unzertrennlich. Dann aber kommt es zu Zwischenfällen, die dafür sorgen, dass sie nicht mehr miteinander sprechen. Und dann verschwindet Dara ...
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Anabela Silva 1 - Mord an der Algarve
Geschrieben von: Carolina Conrad (24. April 2018)
80/100
[2 Blogger]
Love Mission: Elisa 2 - Herz berührt: Ein Engel für Jack
Geschrieben von: Jo Berger (20. Juli 2017)
100/100
[6 Blogger]
Amani 1 - Rebellin des Sandes
Geschrieben von: Alwyn Hamilton (22. August 2016)
91/100
[11 Blogger]
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (2)     Blogger (7)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 31. Mai 2017 um 22:12 Uhr:
» Meine Meinung:

Die beiden Schwestern Nick und Dara haben seit einem Unfall ein besonders schwieriges Verhältnis. Sie reden nicht miteinander und jede lebt in ihrer eigenen Welt. Nach und nach tauchen wir immer mehr ab in ihre komplizierte Beziehung und erfahren, warum sie so ist. Dann verschwindet auch noch ein kleines Mädchen, was für Spannung und geheimnisvolle Momente sorgt.

Das Buch ist abwechselnd aus der Sicht von Nick und Dara geschrieben. Zusätzlich wird aber auch noch immer wieder in die Vergangenheit gesprungen. Das fand ich etwas zuviel. Dadurch musste man sich immer wieder neu orientieren und zurechtfinden. Ich hätte mir gewünscht wenn die Autorin sich hier entschieden hätte, ob sie entweder aus der Sicht mehrerer Protagonisten schreiben möchte oder mit Rückblenden. Aber so hat es meinen Lesefluss gestört, auch wenn die Zeitangaben jeweils über den Kapiteln stehen.

Gut wiederum gefallen hat mir, wie die Autorin die Stimmung eingefangen und die komplizierte Beziehung zwischen den Schwestern dargestellt hat. Hierfür hat sie einen sehr emotionalen und bewegenden Schreibstil bewiesen. Ich konnte mich in Nick sowie in Dara hineinversetzen. Beide sehen sich und ihre Schwester in einem völlig anderen Blickwinkel. Einmal mehr zeigt ihre Geschichte, wie unterschiedlich Dinge wahrgenommen und eingeschätzt werden können. Wie einfacher ihre Beziehung zueinander hätte sein können, wenn sie mehr und ehrlicher miteinander geredet hätten. Das regt zum Nachdenken an und man kann sich davon auch etwas mitnehmen in das wahre Leben.

Die Geschichte zieht sich sehr in die Länge, doch zum Ende hin wird es nochmal richtig spannend. Doch leider hat die Autorin mit der Auflösung der Geschichte auch irgendwie das Buch wieder kaputt gemacht. Ein Ende soll eigentlich aufklärend sein. Hier jedoch haben sich umso mehr Fragen aufgeworfen. Außerdem wurden so Logikfehler in die bereits erzählte Geschichte eingebaut, die vorher noch schlüssig war. Hier wären noch etliche Seiten Erklärungen notwendig gewesen.


Cover:

Das Cover ist schlicht und einfach gehalten. Es hat eine sehnsuchtsvolle Ausstrahlung, die durch das weggehende Mädchen verstärkt wird. Es hat mich gleich neugierig gemacht. Leider muss ich sagen, dass der Klappentext zu viel von der Geschichte verrät. Dadurch hat man beim Lesen das Gefühl, dass man nicht vorankommt.


Fazit:

Ein Buch mit viel Tiefgang, das am Ende aber viele Fragen aufwirft.«
  10      1        – geschrieben von Yvi's kleine Wunderwelt
 
Kommentar vom 22. März 2017 um 16:28 Uhr (Schulnote 1):
» Gelungenes Jugendbuch über zwei Schwestern, das erstens gut geschrieben ist und zweitens - wie ich finde - völlig unvorhersehbar verläuft. Ich denke, dass der Schluss die Leser gespalten zurücklassen wird und es den ein oder anderen geben wird, der das Buch dafür herunterreden wird. Aber das wäre ungerechtfertigt, denn das Buch liest sich gut, geht schön in die Tiefe, macht nachdenklich und unterhält zugleich.«
  4      1        – geschrieben von Fischlein
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz