Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
41.756 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »ELISE074«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
BROSCHIERT
 
Für immer ein Teil von mir
Verfasser: Michelle Andreani (1) und Mindi Scott (1)
Verlag: HarperCollins (190)
VÖ: 9. Januar 2017
Genre: Jugendliteratur (5684) und Romantische Literatur (16501)
Seiten: 352 (Broschierte Version), 325 (Kindle Edition)
Themen: Abschied (68), Erwachsenwerden (165), Neuanfang (782), Organspende (24), Tod (945), Trauer (284), Verlust (493)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
80 / 100
auf Basis von einem Blogger
100
0%
80
100%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
Leider existiert für »Für immer ein Teil von mir« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Märchenspinnerei 03 - Hollerbrunn
Geschrieben von: Tina Skupin (13. April 2017)
90/100
[2 Blogger]
Ich und Earl und das (sterbende) Mädchen
Geschrieben von: Jesse Andrews (30. September 2013)
80/100
[1 Blogger]
Die Wüstenscheich-Reihe 3 - Die amerikanische Verlobte des Scheichs
Geschrieben von: Leslie North (23. März 2019)
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (2)     Blogger (2)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 22. März 2017 um 9:09 Uhr (Schulnote 3):
» Ashlyn wollte, dass andere Menschen von ihren Organen profitieren, wenn sie einmal sterben sollte. Dann verunglückt sie tödlich. Das ist nun schon sechs Monate her, aber ihre Freunde Cloudy und Kyle haben Ashlyns Tod noch nicht verwunden. Sie trauern sehr, wenn auch auf unterschiedliche Weise. Es gibt unendlich viele Dinge, die an ihre Freundin erinnern. Cloudy spürt, dass sie etwas tun muss und sie macht sich mit Kyle auf, um die Empfänger der Organe zu besuchen.
Obwohl sich das Buch sehr gut liest und die Geschichte eigentlich anrührend ist, war ich am Ende nicht wirklich überzeugt. Es ist wichtig über das Thema Organspende zu reden und dies in einem Buch zum Thema zu machen, finde ich auch gut. Aber das Thema Organspende kommt eigentlich nur am Rande vor, denn in erster Linie geht es um die Verarbeitung von Trauer. Es dauerte eine ganze Weile, bis Schwung in diese Geschichte kam.
Abwechselnd wird aus der Perspektive von Kyle und Cloudy berichtet. Durch die Erinnerungen an ihre Freundin, lernt man auch Ashlyn gut kennen. Ich konnte die Gefühle von Cloudy und Kyle nachvollziehen. Wenn man einen guten Freund verliert, fehlt etwas ganz Wichtiges. Doch manchmal wurde mir die Darstellung ihrer Trauer zu viel. Ich wurde mit den beiden nicht richtig warm, vor allem nicht mit Cloudy.
Das Ende der Geschichte ist vorauszusehen. Der Trip bringt sie dazu, sich wieder zu öffnen und nach vorne zu schauen.
Vielleicht waren meine Erwartungen zu hoch, aber ganz überzeugt bin ich nicht von dem Buch.«
  8      0        – geschrieben von buecherwurm1310
Kommentar vom 21. Februar 2017 um 16:05 Uhr (Schulnote 2):
» Eines der vielen "Betroffenheitsbücher", die in den vergangenen Jahren erschienen sind, in diesem Fall eins, das sich dem Thema Organspende widmet. Allerdings auch nur bedingt, denn wenn man so will, ist diese eigentlich nur ein Nebenkriegsschauplatz. Wenn man so will, ist es vordergründig ein Roman übers Erwachsenwerden und Reifen. DAS aber ist er auf ziemlich gut gelungene Weise. Und letztlich war mir das am Ende fast schon lieber als noch ein Betroffenheitsroman. Fazit: Geht in eine andere Richtung als erwartet, ist aber lesenswert.«
  3      1        – geschrieben von Daenerys
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz