Diese Website nutzt Cookies. Sie können entweder alle   oder individuelle Eistellungen treffen. Nähere Infos finden Sie hier
50.276 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »carolin620«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:

Eismond 1 - Enceladus

Verfasser: Brandon Q. Morris (61)
Verlag: Belle Epoque (256) und Eigenverlag (30195)
VÖ: 23. Januar 2017
Genre: Science Fiction (4046)
Seiten: 388 (Gebundene Version), 352 (Gebundene Version Nr. 2), 445 (Kindle Edition), 444 (Taschenbuch-Version), 468 (Taschenbuch-Version Nr. 2), 336 (Taschenbuch-Version Nr. 3)
Themen: 21. Jahrhundert (393), Außerirdische (1046), Expedition (280), Mond (254), Raumschiffe (952), Roboter (174), Saturn (20), Sonden (8)
Reihe: Eismond (6)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,22 (96%)
1
87%
2
4%
3
9%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 23 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Im Jahr 2031 findet eine unbemannte Sonne auf einem Saturnmond Zeichen biologischer Aktivität. Fünfzehn Jahre später macht sich ein rasch dafür gebautes Raumschiff auf den Weg - und schon kurz nach dem Start bahnt sich eine Katastrophe an ...
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 17. Juli 2017 um 19:15 Uhr (Schulnote 2):
» Ich kann auch nur Gutes über "Enceladus" schreiben. Science Fiction, die beweist, dass es nicht massenweise Weltraumschlachten braucht, um einen guten SciFi-Roman zu schreiben, sondern dass man auch mit einer gut ausgeklügelten Story, vielen Details (was davon nun wirklich schlüssig ist in technischer Hinsicht usw. finde ich dabei zweitrangig) und guten Ideen begeistern kann. "Titan" werde ich nicht lange ungelesen lassen!«
  4      0        – geschrieben von Schlupp
Kommentar vom 24. Februar 2017 um 21:58 Uhr (Schulnote 1):
» Einer der besseren Science Fiction Romane der letzten Jahre, und vielleicht sogar der Beste, den ich seit Phillip Petersons "Transport" gelesen habe. Technologisch schlüssig, alles gut recherchiert, stark gezeichnete Charaktere und hochspannend erzählt - ohne Längen, sondern von A bis Z. Eine echte Entdeckung, die man sich nicht entgehen lassen sollte - gute Scifi ist heutzutage schließlich Mangelware.«
  4      0        – geschrieben von Ace in the Hole
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2024)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz  •  Cookies