Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
38.660 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »siubhan623«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
KINDLE
 
BROSCHIERT
 
HB-DOWNLOAD
 
HÖRBUCH
 
Taste of Love 2 - Küsse zum Nachtisch
Verfasser: Poppy J. Anderson (35)
Verlag: Bastei Lübbe (2097)
VÖ: 16. Februar 2017
Genre: Romantische Literatur (11128)
Seiten: 384 (Broschierte Version), 385 (Kindle Edition)
Themen: Boston (133), Kochen (359), Kritiker (2), Wetten (75)
Sonstiges: Dieses Buch überwachen
Leseprobe auf Hauptseite vorstellen
Teilen:
 
BLOGGERNOTE DES BUCHES
100 / 100
auf Basis von einem Blogger
100
100%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
1
12M
0
Nick O'Reillys Küche wird in Bostons einflussreichster Tageszeitung verrissen. Die dafür verantwortliche Gastrokritikerin entpuppt sich wenig später als beeindruckend attraktive Frau - und sie lässt sich auf eine Feinschmeckerwette mit ihm ein ...
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Aida in Bahrendorf
Geschrieben von: Judith Frege (März 2005)
New York Titans 10 - Küss mich, du Vollidiot
Geschrieben von: Poppy J. Anderson (1. Oktober 2014)
100/100
[1 Blogger]
Heart against Soul 5 - Im Wesen ein Löwe
Geschrieben von: Anika Lorenz (6. April 2017)
90/100
[4 Blogger]
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (2)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 18. Juni 2017 um 23:31 Uhr (Schulnote 1):
» Meine Meinung:

Nachdem ich von dem ersten Band der Taste of Love – Reihe schon so begeistert war, konnte ich es kaum erwarten zu erfahren, was die Autorin sich für den zweiten Band ausgedacht hat. Hier lernen wir den Koch Nick näher kennen, der im ersten Band bereits eine kleine Nebenrolle hatte. Trotzdem kann das Buch eigenständig und unabhängig gelesen werden.

Nick ist ein toller Koch und eine großer Draufgänger. Als eine schlechte Kritik in der Bostoner Zeitung erscheint, will er den Verfasser sofort zur Rede stellen. Doch er hat die Rechnung nicht mit der bezaubernden und selbstbewussten Claire gemacht. Sein Kampfgeist wird geweckt und er möchte Claire unbedingt von sich überzeugen.
Die Wortwechsel zwischen Nick und Claire haben mir ganz wunderbar gefallen. Nick lässt seinen ganzen Charme spielen und hat es nicht leicht bei Claire. Beide Charaktere schließt man absolut ins Herz. Jeder hat seine Hürden mit denen er zu kämpfen hat. Nick’s Beharrlichkeit und das tolle Essen lassen die Beiden sich annähern. Man sollte das Buch nicht auf leerem Magen genießen, denn es ist sehr appetitanregend.

Das Buch ist in der Erzählperspektive geschrieben, was uns einen gleichermaßen guten Eindruck in beide Leben ermöglicht. Der Schreibstil ist locker und flüssig. Dadurch wird man sofort von der Geschichte eingenommen und möchte diese nicht mehr aus der Hand legen. Auch wenn hier das Essen wieder ein wichtiges Thema ist, ist die Geschichte zwischen Claire und Nick eine vollkommen andere, wie die zwischen Andrew und Brooke aus dem ersten Band. Es gibt auch eine große Überraschung im Buch, mit der man nicht gerechnet hat.
Dies ist eine zuckersüße und romantische Geschichte. Ich liebe das Knistern zwischen den Charakteren. Man kann sich wunderbar in die locker leichte Geschichte fallen lassen und sie einfach genießen.


Cover:

Das Cover ist wieder mit vielen Leckereien verziert, die schon beim Anschauen Appetit machen. Es passt wunderbar zur Geschichte und auch zur gesamten Reihe. Ich finde es einfach toll.


Fazit:

Eine wundervolle und romantische Geschichte, die auch Appetit anregend ist.


Ich gebe dem Buch 5 von 5 Möpsen.«
  14      0        – geschrieben von Yvi's kleine Wunderwelt
 
Kommentar vom 7. März 2017 um 13:32 Uhr (Schulnote 1):
» Fantastischer zweiter Taste of Love Teil, der den auch schon sehr guten ersten Teil noch einmal in die Tasche steckt und von der ersten bis zur letzten Seite einfach nur genial gewesen ist. Zwar sind die Bücher schon vom Ton her so ein bißchen anders als die Titans-Bücher, aber "anders" ist ja nicht "schlechter". Ich habe jedenfalls jede einzelne Seite genossen :)«
  4      1        – geschrieben von Steffi Strobel
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by Axel Saalbach & Team (2011-2017)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum & Rechtliches