Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.479 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »marco5799«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
HB-DOWNLOAD
 
Mit Ski, Charme und Pinguin
Verfasser: Emma Wagner (16)
Verlag: Books on Demand (2341) und Eigenverlag (14148)
VÖ: 31. Januar 2017
Genre: Romantische Literatur (17834)
Seiten: 286 (Kindle Edition), 324 (Taschenbuch-Version)
Themen: Blind Dates (38), Pinguine (30), Schnee (155), Skifahren (32), Übergewicht (106), Urlaub (703), Vorurteile (94)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von sechs Bloggern
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1
86%
2
0%
3
14%
4
0%
5
0%
6
0%
Eine Durchschnittsnote wird erst angezeigt, wenn 10 Stimmen abgegeben wurden.
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Zoey hasst Schnee, kann nicht Ski fahren und hält Skilehrer für arrogante Machos. Ausgerechnet sie wird dazu überredet, ihre Freundin Lara in den Skiurlaub zu begleiten. Dort trifft sie auf Skilehrer Ben, der all ihre Vorurteile zu bestätigen scheint ...
Lesermeinungen (4)     Blogger (7)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 1. April 2018 um 17:01 Uhr (Schulnote 1):
» Darum geht es:
Zoey kann Schnee und Skifahren nichts abgewinnen. Insbesondere Skilehrer sind ihr verhasst. Sind das doch allesamt Aufreißer, die alles anbaggern, was nicht bei drei auf einem Baum sitzt. Außer Zoey natürlich, denn die hat nun mal keine Traumfigur und ist auch sonst Durchschnitt pur. Trotzdem hat sie sich von ihrer besten Freundin Lara zu einem gemeinsamen Skiurlaub überreden lassen.
Kaum im Hotel angekommen, blickt die in die türkisfarbenen Augen eines absoluten Traummannes. Doch der entpuppt sich als verlogener Mistkerl und wie könnte es anders sein als Zoeys Skilehrer…
Ich sage dazu:
Was für ein Spaß!
Zoey hält sich zwar für Durchschnitt, was ihr Talent für peinliche Situationen angeht, ist sie jedoch mehr als überdurchschnittlich begabt. Geprägt von Vorurteilen Skilehrern gegenüber und einem Trauma aus ihrer Kindheit schlittert sie im wahrsten Sinne des Wortes von einem Fettnäpfchen ins nächste und bringt sich und ihre Mitmenschen in die irrwitzigsten Situationen. Das geht selbstverständlich nicht ohne Blessuren sowohl körperlicher als auch seelischer Natur vonstatten .
Ben dagegen wird völlig zu Unrecht mit den Klischees behaftet, die Zoey ihm andichtet. Denn er ist alles andere als ein Aufreißen.
Mit ihren spritzigen Dialogen und den unmöglichen Situationen, in die ihre Hauptfiguren geraten, hat mir Emma Wagner mehr als einen Lacher entlockt. Aber ich liebe auch ihre Nebencharaktere, die sie so wunderbar überzeichnet. Den Klugscheißer Patrick und die Esoteriktussi Hanna ebenso wie die Pensionsbetreiberinnen Irmi und Nelly. Auch gibt es ein Wiedersehen mit Karl und Otto, den verschrobenen Brüdern aus Eine Schildkröte macht noch keine Liebe.
Alles in allem war der Roman ein wunderbar kurzweiliger Lesegenuß, den ich in einem Haps verschlungen habe.«
  7      0        – geschrieben von Hinkenpinken
 
Kommentar vom 19. Februar 2017 um 16:23 Uhr (Schulnote 1):
» Meine Meinung:

Mit Ski, Charme und Pinguin hat die Autorin Emma Wagner wieder eine sehr romantische Komödie hingezaubert, die mich sehr zum Lachen gebracht hat.

Zoey wird von ihrer Freundin Lara dazu überredet, sie auf einen Skiurlaub zu begleiten. Das ist so gar nicht Zoey’s Ding, doch Lara zu Liebe fährt sie mit. Schon die Autofahrt wird zu einem wahren Erlebnis. Denn wir lernen dabei auch die von Chakren besessene Hanna und den selbstverliebten Patrick kennen. Eine Mischung, die nicht nur die Fahrt, sondern auch den ganzen Urlaub für sehr viel Witz und Reibungspunkte sorgen wird.
Doch Zoey fürchtet sich nicht nur vor dem Skifahren, sondern hat auch extrem viele Vorurteile den Skilehrern gegenüber. Sie lernt den äußerst charmanten Ben kennen, der auch ihr Skilehrer wird. Als dieser dann auch noch wie verrückt mit ihr flirtet, fühlt sie sich in ihren Klischees bestätigt. Es wird also so richtig turbulent zwischen den beiden. Dazu kommt noch, dass Zoey tatsächlich extrem untalentiert und nicht nur beim Skifahren, sondern auch bei Ben in einfach jedes Fettnäpfchen tritt.

Der Schreibstil der Autorin hat mich wieder wahnsinnig gefesselt. Ich war wie bereits erwähnt schon von der Fahrt an, von der Dynamik der Charaktere gefesselt. Ich habe sehr viel gelacht, aber die Geschichte auch mit Spannung verfolgt. Was haben die beiden Pensionsbesitzerinnen für ein Geheimnis, was hat es mit den Pinguinen auf sich und meint Ben es wirklich ernst mit Zoey?

Wer bereits „Eine Schildkröte macht noch keine Liebe“ gelesen hat, kann sich auf ein kurzes und überraschendes Wiedersehen mit einigen Charakteren freuen. Man muss das Buch dazu nicht kennen, aber es ist toll diese kleinen Verbindungen zwischen den Geschichten zu entdecken.

Alles in allem ist der Autorin wieder eine wahnsinnig tolle, humorvolle und romantische Geschichte gelungen, die mich absolut verzaubert hat. Lasst Euch dieses tolle Buch nicht entgehen, in dem ich nicht nur die Hauptcharaktere, sondern auch die Nebenfiguren sehr ins Herz geschlossen habe.


Cover:

Das Cover ist wieder absolut gelungen und ein echter Hingucker. Es ist einfach wahnsinnig romantisch. Die Pinguine und Schmetterlinge spielen im Buch ihre eigenen Rollen. Welche, müsst Ihr allerdings selber herausfinden. Ich liebe es.


Fazit:

Das Buch ist einfach witzig, frech und romantisch. Eine tolle Geschichte, die ihr euch nicht entgehen lassen dürft.«
  13      0        – geschrieben von Yvi's kleine Wunderwelt
 
Kommentar vom 7. Februar 2017 um 15:00 Uhr (Schulnote 1):
» Inhalt/Klappentext:
Ein lockerleichter Frühlingsroman darüber, dass wir nicht perfekt sein müssen, um geliebt zu werden. Zoey hat Kurven. Leider irgendwie an den falschen Stellen. Und ein paar Zentimeter mehr an Körpergröße wünscht sie sich auch schon ihr halbes Leben. Allerdings sind das momentan ihre geringsten Probleme, denn Zoey hasst Schnee, kann nicht Ski fahren und hält Skilehrer für arrogante Machos, die alles abschleppen wollen, was einen Busen hat. Doch ausgerechnet sie wird dazu überredet, für eine Woche die Krokusse gegen Eisblumen zu tauschen und ihre Freundin Lara in deren Skiurlaub zu begleiten. Dort stellt sich heraus, dass in Wahrheit … alles noch viel schlimmer ist! Anstelle der versprochenen Entspannung erwarten Zoey jede Menge blaue Flecke, ein ungewolltes Blind Date und exzentrische Pensionsbetreiberinnen, die offenbar etwas zu verbergen haben. Und Ben. Ben ist Skilehrer und der Inbegriff sämtlicher von Zoeys Vorurteilen. Unglücklicherweise ist er überdies auch wahnsinnig charmant und heiß …

Meine Meinung:
Sehr schöner Liebesroman. Ich konnte mich von der ersten Seite weg begeistern. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Er ist locker und lässt sich leicht lesen. Die Story ist wirklich sehr spannend und humorvoll. Ich musste wirklich oft schmunzeln. Emma Wagner setzte in diesem Buch verschiedene Klischees genial um. Die Protagonisten sind einfach der Hammer. Sie sind charaktervoll und tiefgründig geschrieben. Ganz besonders hat mir Zoey gefallen wie sie sich in den ganzen Klischees verfängt. Ben gefällt mir sehr gut. Ganz besonders wie er sich bemüht den gängigen Klischees zu entsprechen. Die Situationen zwischen Zoey und Ben sind einfach herzerfrischend. Der Schluss gefällt mir sehr gut. Er passt perfekt zur Geschichte und widerspiegelt den Titel des Buches.

Mein Fazit:
Unbedingt lesen. Eine sehr schöne romantische Geschichte zum schmunzeln und mitfiebern.«
  10      0        – geschrieben von thora01
 
Kommentar vom 2. Februar 2017 um 19:51 Uhr (Schulnote 1):
» Wow......ich habe sie ungelogen in einem Stücke durchgelesen, verschlungen !
Das Cover ist einfach nur Traumhaft schöööööööön, unglaublich wie toll es gestaltet ist. Es passt super zur Story und das Gesammtbild stimmt ! Es ist ganzzzzzz Wundervoll <3
Der Klappentext ist sehr gut formuliert, er ist so Aussagekräftig das man diese Story unbedingt lesen möchte und verspricht eine tolle Story. Es wird genau daraus klar was den Leser erwartet!
Der Schreibstil ist sehr flüssig, sehr Ausdrucksstark, jung und Modern. Es macht einfach Spaß sie zu lesen,
Spoilern? Eigentlich nie!
Aber nur soviel Zoey ist eine Super tolle Protagonistin <3
Nein ich spoiler nicht, lest sie bitte, selber! Sie ist Wunderschön!
Die Protagonisten und auch die Neberollen sind ganz Wunderbar beschrieben, total Lebhaft,Humorvoll und volle Gefühl erzählen sie ihre Story........von Schmetterlingen und Pinguinen.
Spannend? ein bisschen, Humorvoll? extrem, Gefühlvoll? unbedingt, sexy? ja auch , Bildlich, Lebendig und sehr süß.
Ich habe sie angefangen zu lesen, musste Schmunzeln, teilweise richtig lachen, und diese Humorvolle Art passt so super in diese soooo Zuckersüße Lovestory.
Ja, was soll ich sagen.....ich bin ganz verliebt in diese Story die von allen Gefühlen soviel hat. Freundschaft, Liebe, Humor, Spannung, ein bisschen Drama, aber nur genau soviel wie man aushalten kann.
Eine ganzzzzzzz Zuckersüße Lovestory
die eingentlich viel mehr als 5 Sterne verdient
Dankeeeeeeeee .liebe Emma Wagner für diese
unfuckingfassbar..........tolle Story«
  12      0        – geschrieben von Lesejunkie
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz