Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
41.289 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »helena032«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
BROSCHIERT
 
HÖRBUCH
 
HB-DOWNLOAD
 
Again 2 - Trust Again
Verfasser: Mona Kasten (10)
Verlag: LYX (1017)
VÖ: 13. Januar 2017
Genre: Romantische Literatur (15660)
Seiten: 480 (Broschierte Version), 481 (Kindle Edition)
Themen: Begegnungen (1994), Flirt (151), Geheimnisse (3317), Verrat (800), Vertrauen (729)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
95 / 100
auf Basis von 13 Bloggern
100
77%
80
15%
60
8%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
Nachdem sie der falschen Perosn vertraut hat und verraten wurde, hat sich Dawn geschworen, von Männern die Finger zu lassen. Dann begegnet sie dem charmanten und lustigen Spencer Cosgrove ...
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Amnesia - Ich muss mich erinnern
Geschrieben von: Jutta Maria Herrmann (29. Mai 2017)
90/100
[6 Blogger]
Drachenreiter 2 - Die Feder eines Greifs
Geschrieben von: Cornelia Funke (26. September 2016)
78/100
[4 Blogger]
Acht Sinne - Band 01 der Gefühle
Geschrieben von: Rose Snow [Ulrike Mayrhofer] und Rose Snow [Carmen Schmit] (4. Juli 2015)
78/100
[5 Blogger]
Lesermeinungen (3)     Blogger (13)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 10. September 2017 um 14:19 Uhr (Schulnote 1):
» Der Abstand von ihrem Heimatort tut Dawn gut. Ihr Studium lenkt sie hervorragend von ihrem Schmerz und ihrer Trauer ab. Die Trennung von ihrem langjährigen Freund steckt ihr immer noch in den Knochen. Schon bald freundet sie sich mit Allie und Scott an. Im Dunstkreis ihrer neuen Freunde lernt sie auch Spencer kennen und sofort merkt sie, dass er ganz leicht hinter ihre Fassade schauen kann. Mit seiner guten Laune, seiner Freundlichkeit, seinem Charme und seinem Aussehen spricht er eine verschüttet geglaubte Seite in Dawn an.
Spencer ist der Sonnenschein der Clique. Seine Späße sind legendär und ringen jedem ein Lächeln ab. Er weiß einfach, wie Sorgen erfolgreich verscheucht werden. Manchmal jedoch blitzt Traurigkeit auf, die Dawn erkennen lässt, dass hinter Spencer so viel mehr stecken muss, als auf den ersten Blick ersichtlich ist.
In den Zeiten, die sie gemeinsam verbringen, kommen sie sich sehr nahe und vertrauen sich Dinge an, die niemand sonst weiß. Aber Dawn hat nicht nur einfach Bindungsängste, sie hat generell Probleme damit andere ganz nah an sich heranzulassen. Aber Spencer fordert nichts anderes von ihr und ist im Gegenzug bereit alles von sich zu zeigen und zu geben.

Wie hat es mir gefallen?

Sofort nach Teil 1 musste ich dieses Buch lesen. Ich konnte einfach nicht warten. Meine Erwartungen waren recht hoch.
Dawn und Spencer sind zwei so sympathische Charaktere, die ich sofort ins Herz geschlossen habe. Bei Dawn erfährt man schon zu Beginn, dass sie eine schmerzvolle Trennung hinter sich hat und nun einen Neuanfang wagt, nachdem sie lange zu Hause getrauert hat. Trotz ihrer Erfahrungen ist sie eine gute Freundin, Zuhörerin und versucht Probleme zu lösen.
Spencer lernten wir auch schon in Band 1 kennen. Sein fröhliches Gemüt macht ihn zu einem guten Freund, der es immer schafft die Stimmung zu heben. Trotzdem hält er gewisse Stücke seines Lebens zurück.
Die Autorin zeichnet wieder eine sehr gefühlvolle Geschichte. Mir gefällt vor allem die langsame Annäherung von Dawn und Spencer. Sie sind im gleichen Freundeskreis, treffen sich häufig und ihre Wortgefechte sind witzig zu verfolgen. Spencer flirtet ständig mit ihr und Dawn weiß auch gut darauf zu antworten. Es knistert gewaltig zwischen ihnen.
Die Geschichte hat alles, was ich mir von einem New Adult Roman erwarte. Der Schreibstil hat mich auch dieses Mal überzeugt. Auch die erotischen Szenen sind gut ausgearbeitet und sehr ansprechend.
Ich freue mich schon auf den 3. Teil, der gleich gelesen wird.«
  13      0        – geschrieben von Marie's Salon du Livre
 
Kommentar vom 6. Februar 2017 um 8:01 Uhr:
» Für Dawn Edwads gibt es Happy Ends nur in Filmen und Bücher.
Noch immer leidet sie unter den schmerzhaften Erinnerungen an den Verrat ihrer ersten großen Liebe. Doch schon seit der ersten Begegnung mit Spencer Cosgrove macht ihr Herz in seiner Nähe einen Hüpfer. Mit seiner lebensfrohen Art und seinem guten Aussehen beeindruckt er viele junge Frauen, allen voran Dawn. Doch sie hat sich geschworen ihr Herz nie mehr jemandem anzuvertrauen, auch epencer nicht. Dieser gibt jedoch so leicht nicht auf und bringt die Mauern um Dawns Herz gehörig ins Wanken...

Mit „Trust Again“ geht die Again-Reihe von Mona Kasten in die zweite Runde. Schon während des Lesens von Band 1 („Begin Again“), in dem man die Protagonisten Spencer und Dawn kennenlernt, war mir klar, dass ich auch ihre Geschichte unbedingt lesen muss.
Ein wenig hatte ich jedoch auch Angst davor. Da Begin Again mein Highlight des letzten Jahres ist, hatte ich Sorge, dass Spencer und Dawn meine Erwartungen nicht erfüllen können....

Der Einstieg in den zweiten Band der Reihe gelang auch hier ohne Probleme. Mit einer locker-leichten und vor allem sehr unterhaltsamen Szene – okay, ich konnte mich vor Lachen nicht mehr halten – übte die Story von Spencer und Dawn erneut eine Faszination auf mich aus.

Auch „Trust Again“ wird aus der Sicht der weiblichen Protagonistin erzählt. Mit ihrer leicht schüchternen, aber liebevollen Art, ist mir Dawn sehr ans Herz gewachsen. Ich konnte mich sehr gut in sie hineinversetzen und habe mich zusammen mit ihr gefreut, aber auch gelitten und geweint. Je mehr Zeit ich in dem Buch verbracht habe, je näher fühlte ich mich ihr. Okay, allen dürfte wohl klar sein, dass sich mich schon längst mit ihrer Bücherliebe für sich begeistert hat. ;)
Ihr männliches Gegenstück, Spencer ist ein genauso tolle Buchcharakter wie Book Boyfriend.
Nach außen hin, wirkt er wie ein sorgloser, immer gutgelaunter junger Mann. Doch ein Blick hinter seine Fassade, ließ mein Herz schneller schmelzen, wie Eis in der Sonne. Das Anmeldeformular für den „Spencer Cosgrove“-Fanclub würde ich sofort unterschreiben!
Obwohl die größte Entwicklung in der Geschichte wohl Dawn hinlegt, habe ich es auch genossen zu sehen, wie sich Spencer nach und nach öffnet.

Obwohl ich schon nach Band eins auf eine herzzerreißende Hintergrundgeschichte gefasst gewesen bin, hat mich Mona Kasten mit den hier verarbeiteten Backgrounds wieder einmal völlig begeistert. In mir herrschte ein Gefühlssturm, der noch lange im Gedächtnis bleiben wird.

Auch in „Trust Again“ traten bereits bekannte Charaktere wieder aus. Sehr habe ich mich über die vielen gemeinsamen Szenen mit der Clique gefreut, die mir immer mehr an Herz wächst. Jede Unternehmung, die die Protagonisten mit ihren Freunden unternommen haben, ist liebevoll gestaltet und bildet ein harmonisches Bild.
Doch neben den Freunden spielen auch die Familien der Protagonisten eine große Rolle. Jede einzelne Szene mit Dawns Vater ist herzallerliebst von der Autorin ge- und beschrieben worden. Auch ein wichtiger Bestandteil aus Spencers Familie eroberte mein Herz im Sturm.

Wieder einmal begeistert Mona Katen mit einem flüssigen und bildlichen Schreibstil, der locker ist und den Leser förmlich in ihre Welt saugt.

Entgegen meiner Befürchtungen steht „Trust Again“ dem ersten Band der Again-Trilogie in nichts nach. Eine herzzerreißende Geschichte mit vielen liebevoll gestalteten Szenen und Protagonisten zog mich auch dieses Mal wieder in den Bann.
Wer Begin Again mochte, wird auch dieses Mal nicht enttäuscht werden.

Auch mit Trust Again schrieb sich Mona Kasten in mein Herz!«
  12      0        – geschrieben von Sarahs Büchertraum
 
Kommentar vom 17. Januar 2017 um 19:35 Uhr (Schulnote 1):
» Nachdem ich Begin Again gelesen hatte stand für mich schon fest, dass ich unbedingt den zweiten Roman lesen muss. Ich konnte es kaum erwarten mehr über die zuckersüße Dawn zu erfahren. Sie war mir im ersten Teil schon so sympathisch gewesen und ich wollte endlich wissen, wie es in ihrem Inneren aussah. Als es dann endlich soweit war und "Trust Again" erschienen war konnte ich es kaum erwarten mich ihrer Geschichte zu widmen. War ich nach dem ersten Teil noch der Meinung ich müsste unbedingt mehr von Kaden und Allie haben habe ich meine Meinung nun komplett geändert. Ab und an blitzen zwar noch Szenen aus dem ersten Buch hervor, aber an sich kann man gut beide Werke für sich lesen. Denn hier spielen Kaden und Allie eigentlich nur eine Nebenrolle, auch wenn es sehr schön war die beiden wieder zu treffen. Mona Kasten hat einen Schreibstil, der einen sofort in seinen Bann zieht und man hat direkt das Gefühl nach Hause zu kommen. Man benötigt keine langen Einleitungen oder Erläuterungen, sondern ist mitten im Geschehen. Ich war jedenfalls sofort wieder abgetaucht und hatte nie diese Momente, wo man angestrengt überlegt was da im ersten Teil überhaupt nochmal war. "Begin Again" liegt nicht extrem lang zurück, aber eben schon eine Weile oder zumindest habe ich in der Zwischenzeit einige andere Bücher gelesen, aber ich hatte nie diese Momente wo ich mich fragte auf welche Situation in dem vorangegangen Werk sie anspricht. Ich konnte mich einfach einfühlen, mitfiebern, mitleben und mitleiden. Und besonders hat es mich gefreut mehr über Dawn und Spencer zu erfahren. Ihre Gedanken, Gefühle und Vergangenheit rissen mich mit. Ich konnte keine freie Minute verstreichen lassen ohne das Buch in die Hand zu nehmen. Immer wieder gab es Wendungen und Ereignisse, die ich so nicht erwartet hätte. Und ich war bei einigen Szenen echt überrascht und saß mit offenem Mund da. Wer hatte erwartet, dass beide so eine Vergangenheit haben. Einfach unglaublich liebevoll und einfühlsam schildert hier die Autorin zwei Personen, die beide ihr Paket zu tragen haben. Auch wenn es einige große Hürden gibt kommt dieser Roman ganz ohne Langatmigkeit daher, sondern alles ist in einer wohl gewählten Dosierung. Die Schilderung aus Dawns Sicht sorgt natürlich dafür, dass ich mich als weibliche Leserin besonders in sie einfühlen konnte, aber auch Spencer faszinierte mich dadurch um so mehr. Und die inneren Konflikte und Zweifel die Dawn durchlebt berührten mich tief im Innern. Kurzum beide sind mir dadurch richtig ans Herz gewachsen. Ich fühlte mich so verbunden, dass ich meine Umgebung vergessen konnte und dankbar für ihre Freunde war. Ich bin normalerweise kein Mensch, der lesen kann wenn Hintergrundgeräusche (Gespräche, Fernseher usw.) vorhanden sind, aber bei diesem Buch bin ich so sehr abgetaucht, dass es mich in keinster Weise störte.
Ich bin auch wie beim ersten Teil komplett begeistert über die Geschichte, die Mona Kasten uns Lesern hier geschenkt hat. Leider war sie auch so gemein eine Leseprobe vom nächsten Band anzuhängen. Jetzt sitze ich da und freue mich mehr über die rebellische Sawyer zu erfahren und welche Geschichte sich hinter dieser kaltschnäuzigen Figur verbirgt. Allerdings heißt es sich nun wieder in Geduld üben und darin bin ich gar nicht gut.«
  11      0        – geschrieben von Nici´s Buchecke
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz