Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
41.859 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »MAREIKE118«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Dirty English - Verboten heiß
Verfasser: Ilsa Madden-Mills (2)
Verlag: Mira (741)
VÖ: 9. Januar 2017
Genre: Romantische Literatur (16715)
Seiten: 276 (Kindle Edition), 304 (Taschenbuch-Version)
Themen: Nachbarn (650), Regeln (274), Tabus (44)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
96 / 100
auf Basis von fünf Bloggern
100
80%
80
20%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
1
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
Elizabeths neuer Nachbar ist heiß - und er steht plötzlich verschwitzt in nichts anderem als seinen Shorts und Boxhandschuhen vor ihrer Tür ...
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Hot English - Verboten wild
Geschrieben von: Ilsa Madden-Mills (2. Mai 2018)
80/100
[2 Blogger]
Erotik & Leidenschaft & Begierde - Anregende Geschichten 1
Geschrieben von: Jason Lawrence (16. April 2016)
Transport 4 - Mondbeben
Geschrieben von: Phillip P. Peterson (1. Juli 2019)
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (2)     Blogger (5)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 1. Juli 2019 um 17:58 Uhr:
» Im Prolog zu Beginn erfährt der Leser, was Elizabeth passiert ist. Trotz der Tatsache, dass man dies nun weiß, war die Geschichte an sich, die sich zwei Jahre später fortsetzt, zu keinem Zeitpunkt langweilig.

Der Schreibstil ist locker-leicht und ich konnte mich gut und schnell einlesen. Die Handlung wird abwechselnd aus Declans und Elizabeths Sicht erzählt.

Mir hat die Geschichte sehr gut gefallen - aber: es ging alles viel zu schnell. Manchmal wechselten Szenen recht rasch, sodass ich das Gefühl hatte, etwas verpasst zu haben. Ich hätte gern noch mehr Einblick in die Gedanken der beiden erhalten. Vor allem gegen Ende wirkte es dann total überhastet und wurde zu schnell aufgelöst.

Die erotischen Szenen fand ich jetzt nicht unbedingt so prickelnd, aber sie waren nicht zu zahlreich und das wiederum hat mir gut gefallen.

Die Charaktere selbst fand ich gut und auch nicht zu zahlreich. Neben Elizabeth, die ich sehr sympathisch fand, gibt es da noch die Zwillinge Declan und Dax, dessen Geschichte übrigens in Band 2 erzählt wird. Die Männer könnten unterschiedlicher nicht sein, aber man hat trotzdem zu jeder Zeit die enge Bindung zwischen ihnen spüren können.

Auch Elizabeths Freunde wurden gut eingebaut und im gesamten haben die Nebenprotagonisten sehr gut zur Gesamthandlung gepasst.

Fazit: "Dirty English - verboten heiß" ist eine Liebesgeschichte, die sexy und erotisch von einem jungen Paar erzählt, das erst seinen Weg finden muss. Die Handlung verläuft sehr rasch, hier hätte ich mir gern ein wenig mehr Tiefe gewünscht. Trotzdem konnte mich das Buch in seiner Gesamtheit gut unterhalten.«
  10      0        – geschrieben von bine174
 
Kommentar vom 20. Januar 2017 um 17:47 Uhr (Schulnote 2):
» » Große Momente passieren durch kleine Taten, und manchmal können wir die Punkte erst später miteinander verbinden.«

Dieses Buch klang einfach zu gut, um es an mir vorüberziehen zu lassen. Und ich kann jetzt schon sagen, dass ich nicht enttäuscht wurde. Dieses Buch verbirgt lauter kleine Weisheiten, die man für sich mitnehmen kann, wie man oben schon anhand des Zitats vielleicht erahnt. Ich bin super schnell in dieses Buch rein gekommen und war bis zu letzten Seite einfach nur gefesselt. Die Autorin hat einen wunderbaren Schreibstil, der einen die Bilder nur so vor Augen zaubert. Besonders Declan war eins meiner Lieblingsbilder und er ist auch mein liebster Charakter in diesem Buch. Er ist so gar nicht der steife Brite, sondern wirklich tiefgründig und sympathisch. Man könnte sich glatt in ihn verlieben, mein Herz hat er auf jeden Fall erobert und das lag nicht nur daran, dass er zum Anbeißen aussieht. Er hat Charisma und auch viel im Köpfchen, er ist nicht der typische Bad Boy, der uns sonst in diesen Büchern begegnet. Elizabeth erkennt das wohl auch, auch wenn ihr ihre Vergangenheit im Wege steht. Ich durfte beide auf ihrem Weg begleiten und für mich hätte dieses Buch ruhig noch mehr Seiten haben können. Aber nicht weil mir etwas fehlte, sondern weil ich die beiden so sehr mochte, dass ich sie gerne noch ein wenig begleitet hätte. Es gibt einige erotische Stellen, die mir wirklich gut gefallen haben. Ich spreche über sanfte Annährung und prickelnde Erotik, nichts wirkt hier plump oder schnell daher geschrieben. Aber auch die Nebencharakter sind wunderbar beschrieben und runden das Bild perfekt ab. Wir haben Humor, Intrigen, Sehnsucht, Schrecken und Spannung. Ich fand in diesem Buch nichts kitschiges und der Handlungsverlauf wirkte schlüssig und abgerundet. Dieser Roman steckt voller Gefühl und Leidenschaft, aber auch voller Unsicherheiten und Ängste. Ich fand es einfach wunderbar und hoffe auch "Filthy English" wird übersetzt. Denn den ein oder anderen Charakter würde ich gerne wiedersehen und besser kennen lernen.«
  7      0        – geschrieben von Nici´s Buchecke
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz