Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
40.386 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »dalr84«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
BROSCHIERT
 
Das fünfte Opfer
Verfasser: Bettina Wagner (19)
Verlag: Digital Publishers (75), Droemer (428) und Ganymed Edition (6)
VÖ: 1994
Genre: Kriminalroman (5097)
Seiten: 188 (Broschierte Version), 176 (Taschenbuch-Version), 180 (Kindle-Version)
Themen: Ehe (391), Ermittlungen (766), Kommissare (1081), Opfer (147), Österreich (200), Serienmörder (693), Wien (182)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
20 / 100
auf Basis von einem Blogger
100
0%
80
0%
60
0%
40
0%
20
100%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
Leider existiert für »Das fünfte Opfer« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Die Mord GmbH
Geschrieben von: Bettina Wagner (28. Juli 2017)
80/100
[1 Blogger]
Der große Santini
Geschrieben von: Bettina Wagner (14. Juli 2017)
80/100
[1 Blogger]
Schau, was ich schon kann, sagt Paul
Geschrieben von: Bettina Wagner (2. November 2017)
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (3)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 15. August 2018 um 18:43 Uhr:
» Dann und wann lese ich auch gerne mal einen guten Krimi und dieser hier hat mir wirklich sehr gut gefallen. Mir war der Hauptcharakter Marlies unglaublich sympatisch, ich kann aber noch nicht mal genau sagen warum. Vielleicht weil sie so menschlich war, mit ihren Problemen und wie sie damit umgegangen ist. Beim lesen habe ich auch immer gedacht - das könnte eine gute Tatortverfilmung sein. Die Charaktere, die Atmosphäre,.... für mich hat da einfach alles gepasst.«
  5      0        – geschrieben von lunaluv78
Kommentar vom 5. Januar 2017 um 15:11 Uhr (Schulnote 4):
» Das fünfte Opfer ist ein Krimi aus der Feder der Autorin Bettina Wagner. In dieser Geschichte geht es um einen Serienmörder, der es auf Wiens Prostituierte abgesehen hat. Marlies Mittermann muss auf Weisung die Ermittlungen übernehmen die vorher ihr Ehemann Helmut geführt hat. Da sie ohnehin in Scheidung mit ihm lebt wird dies von Helmut bitter aufgenommen und er sabotiert daraufhin immer wieder ihre Arbeit.

Marlies Mittermann findet schnell einen Schuldigen und glaubt damit den Fall abschließen zu können doch da taucht Opfer Nr. fünf auf und der Fall geht weiter. Dabei steht die Beziehung von Helmut und Marlies mehr als einmal im Vordergrund. Marlies Gedankengänge tragen zum Verständnis der Situation bei, sind aber nicht immer so richtig nach meinem Geschmack. Marlies Mittermann konnte mich als Charakter nicht für sich einnehmen, ihr fehlte die menschliche Wärme die einen Sympathieträger ausmacht, sie wirkte eher wie eine ständig gehetzte Person die noch zu sich selber finden muss.

Der Schreibstil des Krimis ist flüssig und die Geschichte gut lesbar. Kleinere Spannungsbögen erhalten das Interesse an der Geschichte aber echtes mitfiebern wurde bei mir nicht erzeugt. Ein Krimi den man gut nebenher lesen kann und den ich auch problemlos wieder weg legen konnte um später weiter zu lesen. Die Charaktere sind teilweise etwas flach und farblos und es wird mit einigen Klischees gespielt. Recht schnell kam ich auf die Spur des weiteren Täters und es blieb nur abzuwarten wie er zur Strecke gebracht wird. Das Ende selber kam mir zu plötzlich und hat mir im Endeffekt nicht so gut gefallen. Ich hätte es gerne gesehen, wenn der Täter auf andere Art für seine Taten hätte einstehen müssen.«
  14      0        – geschrieben von manu63
Kommentar vom 6. Dezember 2016 um 16:09 Uhr (Schulnote 2):
» Das Buch wurde bereits 1994 bei DroemerKnaur unter einem Pseudonym veröffentlicht.

Das jetzige Cover ist sehr gut gemacht (besser als 1994).

Der Schreibstil der Autorin ist sehr gut, die Orte und Protagonisten werden sehr gut dargestellt.

Das einzige war diesem Krimi fehlte waren die Überraschungen und damit auch die Spannung, denn der Mörder war spätestens mit der 1. Verhaftung (zumindest mir) glasklar. Dadurch war das ganze Buch leider sehr vorhersehbar.

Was mir noch auffiel: Ein Omelett mit Marmelade bestreichen?, das kann ich mir nur schwer vorstellen.

Fazit: Punkteabzug für das vorhersehbare Ende, ansonsten gut zu lesen.«
  5      0        – geschrieben von SaintGermain
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2018)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz