Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
45.039 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Marie374«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Weihnachtswünsche und andere Katastrophen
Verfasser: Michelle Schrenk (31)
Verlag: Canim (25)
VÖ: 24. November 2016
Genre: Jugendliteratur (7387) und Romantische Literatur (22636)
Seiten: 166 (Taschenbuch-Version), 108 (Kindle-Version)
Themen: Auftrag (1043), Begegnungen (2989), Berge (315), Berghütte (38), Liebeskummer (109), Trennung (996), Weihnachten (1876)
Charts: Einstieg am 11. Dezember 2016
Höchste Platzierung (3) am 13. Dezember 2016
Zuletzt dabei am 16. Januar 2017
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von zwei Bloggern
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
17mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 2 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Nachdem sie wegen dem Nürnberger Christkind von ihrem Freund abserviert wurde, reist Marie für einen Auftrag in die Berge, um dort in einem abgelegenen Dorf die Biografie des geheimnisvollen "Herrn Klaus" niederzuschreiben. Dort begegnet sie Niklas, der in der Nachbarhütte wohnt ...
Lesermeinungen (2)     Blogger (2)     Tags (2)     Cover
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 19. Dezember 2017 um 6:40 Uhr (Schulnote 1):
» Cover:

Irgendwie blieb ich an diesem Cover hängen und war mir klar, die Geschichte musste ich lesen. Diese Entscheidung habe ich keinesfalls bereut.



Worum geht es:

Vollkommen den Glauben an Wünsche und Wunder verloren reist Marie um Weihnachten zu entkommen in ein kleines Dorf um sich beruflich mit einem Herrn Klaus zu treffen. Ja nur leider kommt es oft anders wie man denkt. Das Dorf ist weihnachtlich, weihnachtlicher wie sonst wo und genau das alles wollte doch Marie entgehen und nicht nur das, dort trifft sie den Mann wieder der sie kürzlich von der Straße aufgelesen hat, genau den den sie vor lauter Rausch mit einem Lebkuchenmann verwechselt hat.



Meine Meinung zu der Geschichte.

Auch hier konnte mich der angenehme Schreibstiel von Michelle Schrenk überzeugen. Die Story war schön zu lesen, hatte alles was eine gute Geschichte ausmacht. Sie war emotional, lustig und auch tiefsinnig. Sie hat mich auch stellenweise zum Nachdenken gebracht.

Besonders schön war die Begegnung mit dem alten Mann und das was er Marie mit auf den Weg gegeben hatte.

Ich fand die Geschichte einfach toll und will sie allemal weiter empfehlen.«
  5      0        – geschrieben von Rinas Bücherblog
 
Kommentar vom 3. Dezember 2016 um 10:27 Uhr (Schulnote 1):
» Kurzer, aber super schöner weihnachtlicher Roman, den es zu allem Überfluss auch noch für weniger als einen Euro gibt. Absolut ideal für die Zeit jetzt zum Advent, denn das macht es einem warm ums Herz und würde selbst bei den schlimmsten Weihnachtsmuffeln durch seine magische Art ein weihnachtliches Gefühl auslösen. :)«
  5      1        – geschrieben von LaLeLuuu
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz