Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.645 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »shared536«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Belle et la Magie 2 - Hexenzorn
Verfasser: Valentina Fast (21)
Verlag: Impress (606)
VÖ: 1. Dezember 2016
Genre: Fantasy (15821), Jugendliteratur (8512) und Romantische Literatur (28435)
Seiten: 398 (Taschenbuch-Version), 428 (Kindle-Version)
Themen: Hexen (1068), Krieg (1670), Magie (3250), Verbannung (98), Vertrauen (1052), Wälder (998)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,20 (96%)
auf Basis von sieben Bloggern
1
71%
2
29%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,33 (93%)
1
67%
2
33%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 3 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Nach ihrer Verbannung hat die 17jährige Isabelle ihre Hexenfähigkeiten und das Vertrauen zu Gaston verloren. Dennoch kämpft sie sich mit ihm und seinen Freunden durch den Magischen Wald hin zum Reich auf der anderen Seite der Berge. Doch ihr Weg ist erst der Anfang, und Isabelle wird noch zur Schlüsselfigur eines ewigwährenden Krieges ...
Lesermeinungen (2)     Blogger (7)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 19. Februar 2017 um 21:50 Uhr (Schulnote 1):
» Meine Meinung:

Die Fortsetzung setzt genau am Ende von Band 1 an und wir machen uns gemeinsam mit Belle und Gaston auf zu den Wicca. Dort lernen wir nicht nur das Volk der Wicca, sondern auch Gaston’s Freunde näher kennen und ins Herz schließen. Zudem bekommt Belle mit Abby noch eine neue Freundin an die Seite, die ihr hilft sich zu orientieren. Doch das ist alles nicht einfach für Belle. Sie hat ihre Fähigkeiten nicht mehr und ihre Gefühle für Gaston dürfen nicht sein, seit dem er zu ihrem Beschützer geworden ist. So erleben wir ein großes Gefühlschaos, dass Belle durchleben muss.

Das Buch ist aber nicht nur aus der Ich-Perspektive von Belle geschrieben, sondern auch abwechselnd aus der Sicht von z.B. Sandrine und Vincent. Dadurch bekommen wir auch parallel mit, was sich alles in Belle’s Heimatdorf ereignet. Und dort spitzen sich die Ereignisse immer mehr zu. Es wird zunehmend spannender und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Ich war wie beim ersten Band wieder sofort gefesselt und habe nicht nur mit Belle, sondern auch mit ihren Freunden absolut mitgefiebert.

Eine großartige und spannende Fortsetzung und gleichzeitig das Finale der Dilogie!


Cover:

Das Cover strahlt Magie aus und verspricht ein schönes Fantasy-Abenteuer und dieses Versprechen hält die Geschichte auch.


Fazit:

Ein spannender Abschluss, der mich absolut gefesselt hat.«
  12      0        – geschrieben von Yvi's kleine Wunderwelt
 
Kommentar vom 11. Dezember 2016 um 8:55 Uhr (Schulnote 1):
» Normalerweise mag ich ja Fortgesetzungsgeschichten nicht so, aber bei Belle et la Magie war ich am Ende fast schon traurig, dass es "nur" eine Dilogie gewesen ist. Wer schon den ersten Teil so gerne gelesen hat wie ich, der wird dieses Mal erst recht begeistert sein, denn das war humorvoll, romantisch und einfach berauschend gut!!«
  5      1        – geschrieben von Klarinettsche
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz