Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.458 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Sandy Mader«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Manhattan Millionär - Luxus oder Liebe
Verfasser: Andrea Bielfeldt (9) und Jo Berger (28)
Verlag: Eigenverlag (14124)
VÖ: 27. November 2016
Genre: Romantische Literatur (17800)
Seiten: 180
Themen: Begegnungen (2306), Millionäre (764), New York City (1236), Reisen (1827), Shopping (17), Unfälle (965), Weihnachten (1382)
Charts: Einstieg am 8. Januar 2017
Höchste Platzierung (5) am 11. Januar 2017
Zuletzt dabei am 17. Januar 2017
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von drei Bloggern
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
7mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Eine Durchschnittsnote wird erst angezeigt, wenn 10 Stimmen abgegeben wurden.
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Fine ist als rechte Hand vom Chef die Überbringerin schlechter Nachrichten und damit Allies größte Bürofeindin. Doch ein kleiner Unfall lässt die beiden Frauen feststellen, dass sie mehr gemeinsam haben, als gedacht:
Männer ohne Arsch in der Hose, einen egoistischen Chef und den Traum nach einem Weihnachten ohne die lästige Verwandtschaft samt Gänsebraten und Oh Tannenbaum Geträller.
Spontan buchen die beiden Mittzwanzigerinnen einen Trip nach New York, lassen es dort im Luxusshopping so richtig krachen und begegnen zwei Millionären, die ihnen die Welt zu Füßen legen. Doch schnell erkennen sie, dass Millionäre auch nicht mehr das sind, was sie mal waren ...

Eine romantische Komödie über die Liebe und Geld, das allein auch nicht glücklich macht.
Lesermeinungen (4)     Blogger (3)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 5. März 2017 um 14:49 Uhr (Schulnote 1):
» Wohin so gemeinsame Hotelübernachtungen zweier Autorinnen führen, zeigen Jo und Andrea in diesem modernen Weihnachtsmärchen, denn >>Gurken, Quark und Zimmerservice statt Gänsebraten<< können ehemalige Feindinnen verbinden. Nicht dass die Autorinnen Feindinnen waren, dazu haben sie gemeinsam auf dem von den Buchmessen bekannten roten *Autorensofa* und dem Drumrum schon zuviel miteinander erlebt, aber die Protagonistinnen, die konnten sich absolut nicht riechen, bis ein kleiner Auffahrunfall, die sie verbindende Wut auf ihre jeweiligen Ehegesponse und den Chef sie zu Freundinnen machte.

Halt!

Da waren ja auch noch die Erbsensuppe und die Feuerzangenbowle uuund der spontane Entschluss Weihnachten mal nicht mit Gans und Schwiegers zu feiern, sondern direkt Hotel und Flug zu buchen, um in New York das gesparte Geld beim Shoppen auf den Kopf zu hauen und vielleicht eventuell gegebenenfalls einen Millionär (oder doch besser zwei *grins) kennen zu lernen. (Und das wo Jo sich bisher kategorisch weigerte einen Roman zu schreiben, in dem so ein Mann vorkommt *zwinker)

Für ihre erste gemeinsame Arbeit haben die Zwei das faszinierend hinbekommen – vor allem weil beide absolut nicht verraten wollen, wer welchen Part geschrieben hat *grummel – ich jedenfalls hab mir die halbe Nacht um die Ohren geschlagen, weil ich einfach wissen wollte, wie die Geschichte weiter- und ausgeht.

Über Schreibstil brauch ich nicht reden, das hab ich bei Jo schon des Öfteren getan und Andrea steht dem in nichts nach. Wie gesagt, es ist nicht eindeutig ersichtlich, wer was geschrieben hat, auf jeden Fall ist es flüssig und fesselnd, spannend, humorvoll und durchtränkt von etlichen Ereignissen, die den Leser auch nachdenklich machen, mich jedenfalls.

Solltet ihr da draußen auch dem Weihnachten, wie es seit Jahren stattfindet, entfliehen wollen, holt euch dieses Buch und lest es genau dann, wenn das, was ihr meiden wollt, veranstaltet wird. Eine ganze Handvoll Chaospunkte von mir.«
  9      0        – geschrieben von Gabi R.
Kommentar vom 24. Januar 2017 um 10:29 Uhr (Schulnote 1):
» Also erstmal hoffe ich das ich nicht zu viel spoilern werde, denn eigentlich spoilere ich ja nie!!! Aber ich glaube hier kann ich es mir einfach nicht verkneifen, ich bitte mir dieses zu verzeihen.
Das Cover gefällt mir suuuper gut, es passt eindeutig zu dieser Story, das Motiv und auch der Titel sehen echt klasse und Ansprechend aus. Es ist sehr schön und Ansprechend ausgewählt und gestaltet.
Der Klappentext hat mich persöhnlich sofort überzeugt, denn ich liebe gute Unterhaltungsromane die auch mal ein bisschen Humorvoll geschrieben sind. Der Klappentext ist sehr gut Formuliert und verlockt zum lesen.
Der Schreibstil ist sehr gut gelungen, locker und sehr Flüssig ein absoluter Lesegenuß. Lebendig und lustig geschrieben macht diese Story total Spaß beim lesen. Ich habe sie an einem Abend verschlungen weil sie eindeutig auch noch sehr fesselnd ist!
Zur Story? Ich spoiler nie, nur soviel....ein Sauna/Dampfbad kann einem schon die Tränen vor Lachen in die Augen treiben.
Sehr Bildlich, sehr authentisch und sehr Lebendig ist diese Story geschrieben.
Mein Fazit? Eindeutig eine 5 Sterne Empfehlung vom Lesejunkie!
Romantisch, Humorvoll geschrieben, total Lebendsnah und Lebendig, über Freundschaft, Liebe und allerhand witzigen Erlebnissen.
Tolle Protagonisten die mir sofort sympatisch sind, man lernt sie kennen als wären es deine eigenen Freunde. Sehr bildlich Beschrieben erleben Fine und Allie ihr abenteuerliches Weihnachten. Von Millionären und Ehemännern die sie in dieser Story begleiten. Männer ohne Arsch in der Hose, einen egoistischen Chef und den Traum nach einem Weihnachten ohne die lästige Verwandtschaft samt Gänsebraten und Oh Tannenbaum Geträller. und einem Personal Concierge der echt was erlebt!
Ich habe sowas von gelacht und hey, diese Story ist genial <3 einfach weil es so eine auch Reale Geschichte ist!!!
Wow.....mich hat sie total überzeugt!!!«
  9      0        – geschrieben von Lesejunkie
 
Kommentar vom 31. Dezember 2016 um 0:01 Uhr (Schulnote 1):
» Wirklich ein klasse Buch, das die beiden Autorinnen da zusammen bekommen haben! :) Sehr liebevoll geschrieben und dabei auch noch total originell, wer bekommt da keine Lust direkt selbst mal nach NYC rüberzujetten, wenn es denn mal so einfach gehen würde? ;) Das war jedenfalls eine sehr, sehr gute Story zum Zurücklehnen und Spaß haben. :)«
  4      0        – geschrieben von Kleine Schnecke
Kommentar vom 4. Dezember 2016 um 18:09 Uhr (Schulnote 1):
» Das Buch ist super und war voll von originellen Momenten, gepaart mit einer schönen vorweihnachtlichen New-York-Geschichte, die sich wie im Flug liest. Die Schreibstile der beiden Autorinnen harmonieren problemlos. Ich hätte an der Stelle der beiden nur nicht gleich am Anfang erwähnt, dass die Buchidee im Oktober entstanden ist, wo das Buch schließlich schon im November erschienen ist - ich denk mal es schreckt einige ab, weil sie denken das wäre dann schnell und undurchdacht zusammengeschrieben.«
  4      1        – geschrieben von l i n a
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz