Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
41.290 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »ria77«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Türkisgrüner Winter
Verfasser: Carina Bartsch (4)
Verlag: Rowohlt (1336) und Schandtaten (4)
VÖ: Oktober 2012
Genre: Frauenliteratur (1076) und Romantische Literatur (15663)
Themen: E-Mails (55), Erste Liebe (150), Halloween (89), Küsse (377), Unbekannte Liebe (2), Zweite Chance (273)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
83 / 100
auf Basis von drei Bloggern
100
67%
80
0%
60
0%
40
33%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
1
198mal in den Tagescharts platziert
"Türkisgrüner Winter" ist der Nachfolgeroman zu Carina Bartschs Sensationserfolg "Kirschroter Sommer" und erzählt die Geschichte der hin- und hergerissenen Emely weiter.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Die Legende der vier Königreiche 3 - Besiegelt
Geschrieben von: Amy Tintera (1. März 2019)
Gut Greifenau 3 - Morgenröte
Geschrieben von: Hanna Caspian (1. Februar 2019)
100/100
[2 Blogger]
Robin Hood 5 - Der Sohn des Löwen
Geschrieben von: Mac P. Lorne (1. Februar 2019)
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (9)     Blogger (3)     Tags (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 28. Januar 2017 um 19:14 Uhr (Schulnote 1):
» Tolle Fortsetzung! Für mich einer der besten Liebesromane überhaupt!«
  1      0        – geschrieben von joha1975
Kommentar vom 29. Oktober 2015 um 9:27 Uhr (Schulnote 1):
» Der zweite Teil hat mich genauso gefangen genommen wie der erste. In diesem Buch geht es tiefsinniger zu. Die Gefühlsachterbahn ist in voller Fahrt, die Ereignisse überschlagen sich und man betet geradezu, dass Emely und Elyas endlich zueinander finden.

Es ist unglaublich, wie Carina Bartsch die Zerrissenheit der Figuren herüberbringt, sodass man mit jedem Wort mitleidet, den Kopf schüttelt und laut rufen will: 'Nun macht doch schon! Kommt aus dem Salat!'
Und auch hier kommt auch hier der Humor nicht zu kurz: Ich sage nur: Mit Freddy Krüger zur Halloween-Party hackedicht auf dem Sofa...diese Szene musste ich ein paar Mal lesen, so witzig war sie.

Die Randfiguren bleiben auch nicht blass, sie werden in die Geschichte interessant eingebunden und bekommen ihre eigenen Auftritte. Alles ist so nachfühlbar, einfach super beschrieben!
Und das Ende ist jawohl der Hammer!
Die Cover wurden nach Ideen der Autorin gestaltet, die ich einfach wunderschön und passend finde.
Ich freue mich sehr für Carina Bartsch, sie hat die Autorenwelt mit frischem Wind bereichert und wünsche ihr genau so viele tolle Ideen, mit denen sie die Leserwelt schon jetzt beglückt hat. Wenn sie doch noch einen dritten Roman schreibt - vielleicht, irgendwann, wie sie verriet - ich kaufe ihn sofort, und auch gern andere Bücher, die sie hoffentlich noch herausbringen wird. Ein Erzähl- und Schreibstil, der Seinesgleichen sucht. Danke für die wunderbaren Lesestunden! So viel Talent muss einfach belohnt werden!

Lesen, träumen, lachen, weinen! Diese Bücher sollte man im Regal stehen haben. Man kann sie immer wieder zur Hand nehmen.
Meine beiden Monatshighlights! Die schönsten Liebesromane, die ich je gelesen habe.«
  8      0        – geschrieben von Legeia
Kommentar vom 10. Februar 2015 um 16:58 Uhr (Schulnote 1):
» "Türkisgrüner Winter" ist (wie schon "Kirschroter Sommer" zuvor) ein klischeehafter Frauen- bzw. Mädchenroman, wie er (im wahrsten Sinne des Wortes) im Buche steht, aber auf eine positive Art und Weise. Die Liebesgeschichte ist total spannend und wahnsinnig anrührend geschrieben, dass man einfach die ganze Zeit dahinschmachten kann. Sehr zu empfehlen!«
  6      1        – geschrieben von Natalia Karl
Kommentar vom 23. Mai 2013 um 21:31 Uhr (Schulnote 1):
» Vermutlich ist es schon ein bißchen peinlich, daß man das Buch und den Vorgänger gut gefunden hat, aber man kann eben nicht aus seiner Haut. ;)«
  0      0        – geschrieben von Sarah Pfaff
Kommentar vom 9. April 2013 um 21:03 Uhr (Schulnote 2):
» Eine deutlich übertriebene Mischung aus Kitsch und Gefühlsduselei, die aber für ein paar Stunden anspruchsloser Unterhaltung gut ausreicht.«
  0      0        – geschrieben von sirena
Seite:  1 2
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz