Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
45.021 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »ilayda6055«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Ein Bad Boy zu Weihnachten (Neubearbeitung von "Christmas Küsse für den Ex!")
Verfasser: Bärbel Muschiol (257)
Verlag: Klarant (713)
VÖ: 6. November 2016
Genre: Kurzgeschichte (4533) und Romantische Literatur (22564)
Seiten: 50
Themen: Bad Boys (499), Exfreunde (324), Seitensprung (247), Traummänner (313), Vertrauen (969), Weihnachten (1875), Wiedersehen (1529)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von zwei Bloggern
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 2 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Lindas persönliches Weihnachtsmärchen scheint in Erfüllung zu gehen. Vor 2 Wochen hat sie durch Zufall ihren Ex wiedergetroffen, und schlagartig war es wieder um sie geschehen. Ben ist einfach ihr Traummann. 3 Jahre waren sie zusammen, sie kann mit ihm lachen und das Leben genießen – und im Bett wird er vom zärtlichen Liebhaber zum dominanten Bad Boy... Doch kann sie ihm nach seinem Seitensprung damals jemals wieder wirklich vertrauen? Linda wünscht sich nichts sehnlicher als das, bis sie Ben mit einer hübschen Blondine auf dem Weg in eine Bar erwischt, in eindeutiger Pose, innig vertraut...
Lesermeinungen (3)     Blogger (2)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 23. Februar 2021 um 12:51 Uhr (Schulnote 1):
» Linda liegt erschöpft in ihrem Bett, ja die Nacht mit Ben war der Hammer.

Ben ist ihr EX er weiß das er einen großen Fehler gemacht hat.

Lindas Freundinnen sind nicht wirklich für eine zweite Chance ABER sie wollen Linda glücklich sehen.

Ben ist froh das Linda ihm eine zweite Chance gibt und er will es nicht versauen - schafft er das??

Kann Linda Ben wirklich vertrauen oder macht er den Fehler nochmal???«
  2      1        – geschrieben von elke1205
 
Kommentar vom 10. September 2017 um 9:54 Uhr:
» Meine Meinung:

Cover:

Eine wunderschönes und sehr weihnachtliches Cover, was perfekt zur Story rund um Linda und Ben passt.
Die Farbwahl wirkt sehr erfrischend und die Protagonistin ist schön weihnachtlich in Szene gesetzt. Somit harmonieren Cover und Titel hervorragend meiner Meinung nach.
Der Leser bekommt einen guten ersten Eindruck von der Kurzstory.


Schreibstil:

Fließend, locker und leicht führt uns Bärbel aus Linda´s Sicht durch die leider mal wieder viel zu früh endende Story. Die Geschichte hat den richten Mix aus Spannung, Humor und Erotik, wobei man mit einer schönen Tasse Tee und ein paar Keksen das miese Wetter draußen kurzweilig vergessen kann.
Egal wie kurz ihre Stories auch sind, die Protagonisten sind jedes Mal sehr detalliert und mit viel Liebe absolut authentisch gestaltet.
Ich kann mir gut bildlich vorstellen wie der Club der Teufelinnen gemütlich beim Glühwein zusammen sitzt und ihren Traummann backen.
Außerdem merkt man auch direkt wie eng die Freundinnen zusammen halten und dass sie jederzeit für einander da sind.


Charaktere:

Linda
28 Jahre alt, Kopfmensch, arbeitet in einer kleinen Boutique, liebt den Winter und Weihnachten, hat ihre 4 Mädels mit denen sie den Club der Teufelinnen bildet.. Linda ist immer noch sehr verletzt von damals und leidet unter der jetzigen Ungewissheit wie es in Zukunft mit Ben weitergehen wird.. sie braucht dringend Klarheit und hat Angst ihr Herz noch einmal zu verlieren

"In dieser Nacht vor zwei Wochen habe ich mich das erste Mal nach unserer Trennung wieder glücklich gefühlt. Irgendwie herrscht zwischen uns immer noch die Vertrautheit von früher, jetzt ist nur eben noch dieses dekadente Prickeln dazugekommen, das mir, wann immer wir uns sehen, Herzrasen beschert."

Ben
Linda´s Ex, waren 3 Jahre zusammen, ging fremd, schokobraune Augen, sexy, Inbegriff eines Bad Boys

Club der Teufelinnen

Susanne -> Glühweinbräuerin ;)
Annette -> die hoffnungslose Romantikerin
Silvia -> kennt Linda ganz genau und besitzt das unheimliche Talent direkt in die Seele zu blicken
Louise -> älteste Freundin von Linda und ihre Arbeitskollegin


Story:

Weihnachten soll doch die bekannt-lichst schönste Zeit des Jahres sein, warum also nicht auch für Linda?
Drei Jahre war sie mit Ben zusammen ehe es wegen einem Fehltritt seinerseits vor 9 Monaten zu Ende ging.. durch Zufall haben sich beide nun vor 2 Wochen wiedergetroffen und verbringen seitdem jede freie Minute zusammen...

Um an den Weihnachtsmann zu Glauben ist Linda eigentlich zu alt, aber warum nicht mal ausprobieren? Vielleicht hat der liebe Gott ja ein Erbarmen

"Atemlos und in meiner Lust verloren, ignoriere ich die inner Stimme, die mir sagt, dass jetzt ein äußerst unpassender Moment für ein Gespräch zu Gott ist, und schicke mein Gebet, dass er mir dich bitte genau diesen Mann unter den Christbaum legen soll, ab."

Ob Linda´s Wunsch war wird, was Ben Händchen-haltend mit einer anderen Frau macht und ob es ein schönes Weihnachtsfest werden wird müsst ihr selbst erlesen.

Fazit:

Eine tolle vorweihnachtliche Story die das Herz selbst bei Minusgraden zum Schmelzen bringt. Die Geschichte hat trotz ihrer Kürze einen tollen Mix aus Humor, spannenden Momenten und auch sehr sinnlichen Szenen, natürlich weihnachtlich verpackt.
Wer noch keinen Glühwein getrunken hat, kommt vielleicht jetzt schon auf den Geschmack, wobei ihr am Ende ein tolles Rezept von Bärbel mit auf dem Weg bekommt.

Danke für das tolle Lesevergnügen«
  14      0        – geschrieben von mexis_leseparadies
 
Kommentar vom 11. November 2016 um 8:21 Uhr (Schulnote 1):
» Das Cover ist mega sexy und weihnachtlich. Genau wie die Geschichte selber.
Weihnachten rückt näher und Linda trifft durch Zufall ihren Ex. Sofort ist sie ihm wieder verfallen, aber kann eine Beziehung mit dem Ex gut gehen?
Bärbel Muschiol schafft es jedes Mal wieder mich in ihre Geschichten hinein zu ziehen. Man kann nicht anders als mit ihren Protagonisten mitzufiebern. Ihr Schreibstil ist sehr flüssig und die Sexszenen sehr erotisch geschrieben.
Die weihnachtlichen Rezepte am Ende der Geschichte sind ein tolles Highlight.

Fazit:
Ich liebe die heißen Kurzgeschichten von Bärbel Muschiol und kann sie nur jedem empfehlen. Sie sind einfach herrlich als Lesegenuss für zwischendurch.«
  5      0        – geschrieben von Das Lesesofa
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz