Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
41.707 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »nia87«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Lana 2 - Das Geheimnis der Statuen
Verfasser: Annie J. Dean (13)
Verlag: Eigenverlag (12804)
VÖ: 28. Oktober 2014
Genre: Fantasy (9456), Jugendliteratur (5662) und Romantische Literatur (16414)
Seiten: 426 (Taschenbuch-Version), 428 (Kindle-Version)
Themen: Geheimnisse (3451), Magie (1870), Spione (136), Statuen (14)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
100 / 100
auf Basis von einem Blogger
100
100%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
Leider existiert für »Lana 2 - Das Geheimnis der Statuen« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Into the Woods 3 - Gefallener Ritter
Geschrieben von: Annie J. Dean (28. März 2019)
Me, my friends & one wedding 3 - _Olivia_
Geschrieben von: Annie J. Dean (7. September 2017)
100/100
[2 Blogger]
Lana 3 - Götterdämmerung
Geschrieben von: Annie J. Dean (15. August 2015)
100/100
[1 Blogger]
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (1)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 5. Januar 2017 um 18:24 Uhr (Schulnote 1):
» Bereits der erste Band der "Lana-Trilogie" hatte mir gut gefallen. Daher war ich sehr gespannt auf die Fortsetzung. Tatsächlich hat mir Band 2 noch ein wenig besser gefallen, als der Reihen-Auftakt. Der Schreibstil ist angenehm zu lesen und die Geschichte ist sehr durchdacht und spannend.

Erst seit Kurzem lebt Lana zusammen mit Tristan in Nawax. Doch das junge Glück ist nicht von langer Dauer. Im Land breitete sich eine unbekannte schwarze Magie aus, die auch vor Tristan nicht halt macht. Er beginnt sich zu verändern und entfernt sich jeden Tag mehr von Lana. In der Zwischenzeit erhält Lana eine Ausbildung als Spionin. Während eines Auftrags stößt sie auf eine geheimnisvolle Statue, die in Verbindung mit der dunklen Magie steht. Lana setzt alles daran, Tristan zu retten und die schwarze Magie zu bezwingen. Während ihrer Nachforschungen offenbaren sich Lana einige Geheimnisse. Schnell gerät sie zwischen die Fronten und muss gegen Lügen, Verrat, Intrigen und dunkle Mächte kämpfen.

Obwohl es schon etwas her ist, dass ich den ersten Band der Lana-Reihe gelesen habe, ist mir der Einstieg in die Fortsetzung sehr leicht gefallen. Man ist sofort wieder mitten im Geschehen und kann sich gut orientieren. Der Schreibstil von Annie J. Dean ist locker und flüssig, wodurch sich das Buch sehr angenehm lesen lässt. Dank der detaillierten Beschreibungen hat man alle Orte und Charaktere sofort vor den Augen. Auch die Charaktere wurden sehr liebevoll ausgearbeitet. Lana muss man einfach ins Herz schließen. Sie ist auf der einen Seite sehr natürlich und liebenswürdig, auf der anderen Seite aber auch mutig und kämpferisch. In Diesem Band wirkt sie deutlich selbstsicherer und reifer als im ersten Band. Besonders ihr ausgeprägter Kampfgeist hat es mir angetan. Tristan war mir immer ein wenig zu perfekt und zu sehr auf Lana fixiert. Durch die schwarze Magie lernt man nun auch andere Seiten an Tristan kennen. Sein altes Ich schimmert immer mal wieder durch den dunklen Schleier durch und lässt ihn weniger perfekt erscheinen, was mir gut gefallen hat. Auch Ethan treffen wir in diesem Band sehr überraschend wieder. Ich muss gestehen, dass ich mit dieser Wendung absolut nicht gerechnet hatte. Insgesamt warten einige Überraschungen auf den Leser. Das Buch ist von der ersten bis zur letzten Seite spannend. Lana schlittert einfach von einem Abenteuer ins nächste und lässt den Leser dadurch kaum zu Atem kommen. Insgesamt gefällt mir diese Fortsetzung noch ein wenig mehr als der Reihenauftakt. Ich konnte das Buch kaum noch aus der Hand legen und wollte immer wissen, wie es mit Lana und Tristan weitergeht. Am Ende des Buches wartet kein fieser Cliffhanger auf den Leser, was ich sehr angenehm fand. Es war wieder sehr schön, in der magischen Welt Nawax abzutauchen und ich freue mich schon auf Band 3.

Fazit: Insgesamt hat mir „Lana 2 – Das Geheimnis der Statuen“ von Annie J. Dean noch besser gefallen als Band 1. Das Erzähltempo ist durchweg hoch, es passiert einfach immer etwas. Dadurch bleibt das Buch vom Anfang bis zum Ende spannend. Klare Leseempfehlung für alle Fans von Romantasy!«
  18      0        – geschrieben von Selection Books - Nalas Bücherblog
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz