Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
39.133 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Lore Naumann«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
KINDLE
 
Das Erbe der Macht 02 - Essenzstab
Verfasser: Andreas Suchanek (80)
Verlag: Greenlight Press (123)
VÖ: 28. Oktober 2016
Genre: Fantasy (6924) und Jugendliteratur (4225)
Seiten: 135
Themen: Jagd (325), Pläne (72), Übernatürliche Fähigkeiten (177), Verschwinden (958)
Reihe: Das Erbe der Macht (11)
Sonstiges: Dieses Buch überwachen
Leseprobe auf Hauptseite vorstellen
Teilen:
 
BLOGGERNOTE DES BUCHES
93 / 100
auf Basis von sieben Bloggern
100
71%
80
29%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
3
12M
2
7mal in den Tagescharts platziert
Während die magische Gesellschaft durch den Wall vor Menschenaugen verborgen ist und Friede zwischen Menschen und Magien garantiert, tobt in den Schatten ein Krieg um die Vorherrschaft. In der Reihe "Das Erbe der Macht" treten die Lichtkämpfer und der Rat des Lichts mit Größen der Menschheitsgeschichte wie Johanna von Orleans und Leonardo da Vinci gegen die Macht des Bösen an.

"Essenzstab" ist der zweite Band der Reihe.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Das Erbe der Macht 04 - Feuerblut
Geschrieben von: Andreas Suchanek (9. Dezember 2016)
96/100
[5 Blogger]
Das Erbe der Macht 03 - Wechselbalg
Geschrieben von: Andreas Suchanek (1. Dezember 2016)
96/100
[5 Blogger]
Das Erbe der Macht 01 - Aurafeuer
Geschrieben von: Andreas Suchanek (30. September 2016)
85/100
[10 Blogger]
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (6)     Blogger (7)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 30. Dezember 2017 um 12:11 Uhr (Schulnote 1):
» Meine Meinung
Andreas Suchanek versteht es einen mit Fantasie einzufangen und mit seinem Schreibstil zu fesseln. Spannend geht es in die nächste Runde, neue Rätsel werden offenbart, alte gelöst, immer weiter wird man in die Welt der Licht- und Schattenkämpfer gezogen. Will man doch unbedingt wissen, wie es weitergeht, wer die Schattenfrau ist und was diese im Schilde führt. Man hofft und bangt mit den Lichtkämpfer und ist über die eine oder andere Entwicklung doch sehr überrascht, zumindest diejenigen unter uns, die gerne ein bisschen Herz - Schmerz lesen, um was es sich da genau dreht, kann ich leider nicht verraten, aber eins schon, diese Urban Fantasie Reihe sollte man lesen.

Cover
Auch das Zweite im Bunde ist sehr ansprechend und macht jeden Fantasie Fan neugierig auf seinen Inhalt.

Mein Fazit
Wer damit beginnt, ist gefangen.
Ein muss für jeden Urban Fantasie Fan.«
  9      1        – geschrieben von Katrins Lesewelt
 
Kommentar vom 17. Juni 2017 um 10:46 Uhr (Schulnote 1):
» spannend und richtig gut!!!

*Inhalt*
Um ein vollwertiger Lichtkämpfer zu werden, benötigt Alexander Kent einen Essenzstab. Jen und er machen sich auf den Weg zum Stabmacher, der kein geringerer als Nostradamus ist. Doch die Schattenfrau ist ihnen zuvorgekommen, warum durchkreuzt sie deren Pläne.
Auch im Castillo ist die Situation angespannt, der Rest der Truppe will endlich erfahren, was ihnen der Rat verheimlicht. Außerdem lauert das Böse zwischen ihnen, was erst auffällt, als was Unfassbares passiert.

*Meine Meinung*
"Essenzstab" von Andreas Suchanek ist bereits der 2. Teil der Urban-Fantasy-Reihe "Erbe der Macht" und wieder bin ich gefesselt von dieser spannenden Geschichte. Mit seinem flüssigen und fesselnden Schreibstil schafft es der Autor, mich in wenigen Sekunden in eine andere Welt zu katapultieren.

Diesmal stehen Alex und Jen im Mittelpunkt, die Reise zum Stabmacher birgt etliche Risiken, wie die beiden auch schmerzhaft erfahren müssen. Nach und nach wachsen diese beiden Charaktere mir ans Herz, sie sind zwar manchmal ziemlich laut und "ungehobelt" aber sie haben beide ein gutes Herz.
Und dann taucht auch endlich die letzte im Bund auf, Chloe. Sie hat mein Herz im Sturm erobert

Die Suche des Verräters im Castillo gestaltet sich ziemlich schwer, so ein Wechselbalg ist schwer zu enttarnen.

Die Geschichte um die Schattenfrau fasziniert mich ungemein. Ich bin fleißig am Rätsel, ob ich sie schon kenne und was sie noch alles vorhat.

*Fazit*
Diese Reihe hat mich infiziert und ich freue mich, dass Band 3 bereits in meinem Kindle wartet. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne«
  13      0        – geschrieben von janaka
 
Kommentar vom 12. November 2016 um 16:00 Uhr (Schulnote 1):
» Im zweiten Teil seiner Reihe Das Erne der Macht Essenzstab treibt der Autor Andreas Suchanek die Geschichte weiter voran. Alexander Kent benötigt einen neuen Essenstab weil der Stab des vorherigen Trägers der Macht zerstört wurde. Als er mit Jen beim Stabmacher ankommt ist dieser verschwunden und eine gefährlicher Weg liegt vor Alex und Jen um den Stabmacher aus einer schlechten Lage zu befreien. Das Rätsel um die Schattenfrau wird noch nicht gelüftet und es gibt weitere Tote und neue Erkenntnisse.

Andreas Suchanek schafft es auch im zweiten Teil die Spannung zu erhalten und magische Momente einzuflechten. Das Rätselraten rund um die Schattenfrau geht weiter und ich habe schon ein paar Verdächtige, aber einiges wäre zu offensichtlich. Ich glaube ja mal wieder an eine große Überraschung wenn die Identität der Schattenfrau und des Wechselbalg enthüllt wird. Die Spannungsbögen sind wieder gut gesetzt und die Suchanek Cliffhanger, die ich aus anderen Reihen des Autors kenne, fehlen auch hier nicht.

Die Charaktere von Alex und Jen werden ausgebaut und Informationen rund um ihre Vergangenheit geben ein klareres Bild über die Protagonisten.«
  5      0        – geschrieben von manu63
Kommentar vom 7. November 2016 um 20:48 Uhr (Schulnote 2):
» Nachdem Alex zum Lichtkämpfer ernannt wurde, geht es nun darum, ihn mit seinem neuen Essenzstab (Nimags, Nichtmagier, würden es Zauberstab nennen) zu bestücken. Doch auch bei dieser Aufgabe passiert einiges mehr, als Alex erwartet...

„Essenzstab“ ist der zweite Band der neuen Urban Fantasy Reihe „Das Erbe der Macht“. Die einzelnen Bände im Heftroman-Format bauen dabei aufeinander auf, jeder Zyklus aus zwölf Bänden hat einen übergreifenden Handlungsbogen. Die Lektüre einzelner Bände kann ich daher nicht empfehlen. Wer sich für die Reihe interessiert, sollte mit dem ersten Band. „Das Erwachen“ beginnen.

Auch im zweiten Band der Reihe lässt der Autor Andreas Suchanek seine Leser nicht zur Ruhe kommen. Eine Actionszene jagt die nächste, und zwischendurch wird die Charakterisierung einiger Figuren vertieft. So lernt man die beiden Protagonisten Alex und Jen etwas besser kennen (ich mag Jen allerdings immer noch nicht sonderlich, muss ich zugeben. Wie bei den Buchreihen von Andreas Suchanek üblich (neben dieser mag ich auch die Jugend-Krimi-Reihe „Ein MORDs-Team“ sehr), werden in den ersten Bänden viel mehr Fragen aufgeworfen als beantwortet; „Essenzstab“ bildet da keine Ausnahme. Nach den rund 150 Seiten schwirrt der Kopf mit „wer, wie, warum?“.

Wie immer schreibt Andreas Suchanek flüssig lesbar, humorvoll und temporeich. Zusammen mit dem Heftroman-Format die idealen Voraussetzungen, um das Buch in einem Rutsch durchzulesen. Die Andeutungen zu anderen Werken der Fantasy sind mit in diesem Band allerdings etwas zu offensichtlich geraten.



Mein Fazit

Spannung und Humor (und viele viele Fragen) bietet Andreas Suchanek.«
  14      0        – geschrieben von Aglaya
 
Kommentar vom 2. November 2016 um 19:15 Uhr (Schulnote 1):
» Erkenntnisse beim Unum

Klappentext:
Um voll auf seine Fähigkeiten zugreifen zu können, benötigt Alexander Kent einen Essenzstab. Doch als er und Jen nach dem Stabmacher suchen, stellen sie überrascht fest, dass dieser verschwunden ist. Eine Jagd beginnt.
Gleichzeitig wollen die Lichtkämpfer im Castillo endlich erfahren, was der Rat ihnen verheimlicht. Hierfür schmieden sie einen waghalsigen Plan. Niemand ahnt, dass das Böse in ihrer aller Mitte darauf lauert, erbarmungslos zuzuschlagen.
Das Erbe der Macht erscheint monatlich als E-Book und alle drei Monate als Hardcover-Sammelband.

Rezension:
Endlich ist es soweit, Alex wird seinen Essenzstab (= Zauberstab) bekommen. Doch bevor er – begleitet von Jen – beim Stabmacher, hinter dem sich niemand geringerer als Nostradamus höchstpersönlich verbirgt, ankommt, erhält dieser den ungebetenen Besuch der Schattenfrau. Bei deren Interesse für Alexander kann das natürlich kein Zufall sein. Und während sich im Castillo die Geschehnisse um die Geheimnisse der Unsterblichen und den Wechselbalg zuspitzen, erfahren Alex und Jen mehr voneinander, als sie gut finden.
Schon in diesem 2. Band der „Das Erbe der Macht“-Reihe zieht Andreas Suchanek den Spannungsbogen deutlich an. Die Zahl der noch zu klärenden Rätsel steigt spürbar an – natürlich ohne dass er bisher erwähnenswerte Antworten bietet. Mit anderen Worten: Der Meister der offenen Fragen ist wieder mal in Hochform. Aber das kennen seine Leser ja schon zur Genüge! Es werden wohl noch einige Bände ins Land gehen, bevor wirklich wichtige Fragen eine Antwort finden. Wie man es von diesem Autor kennt, ist auch diese Geschichte (hoffentlich) logisch widerspruchsfrei ausgearbeitet und bis ins kleinste Detail geplant. Da hilft nur eins: Warten auf den nächsten Band.

Fazit:
Spannend geht es in der „Das Erbe der Macht“-Reihe weiter.

Alle meine Rezensionen auch zentral im Eisenacher Rezi-Center: rezicenter.wordpress.com«
  8      0        – geschrieben von Frank1
 
Seite:  1 2
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Die auf der Webseite dargestellten Buchcover sind mit Amazon.de verlinkt, die Links enthalten einen Affiliate-Code.
Leserkanone.de © by Axel Saalbach & Team (2011-2018)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum & Rechtliches