Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.997 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »DARIO08«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Anna Jäger 1 - Blutrausch (Neubearbeitung von "Blutverlangen" bzw. "Der Geschmack des Blutes")
Verfasser: Sandra Plötzke (5)
Verlag: BookRix (1366), Eigenverlag (15102) und epubli (1086)
VÖ: 15. Februar 2016
Genre: Kriminalroman (6737) und Thriller (6129)
Seiten: 200 (Taschenbuch-Version), 248 (Kindle-Version), 186 (Kindle-Version Nr. 2)
Themen: Berlin (966), Blut (246), Ermittler (346), Mord (5251), Mordkommission (159)
Reihe: Anna Jäger (3)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
5,00 (20%)
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
100%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Anna Jäger 1 - Blutrausch (Neubearbeitung von "Blutverlangen" bzw. "Der Geschmack des Blutes")« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 23. Oktober 2016 um 13:14 Uhr (Schulnote 5):
» Das Buch ist bereits 3x erschienen unter "Der Geschmack des Blutes,", "Anna Jäger 1 - Blutrausch" und "Anna Jäger 1 - Blutverlangen". Ich las die erste Version "Der Geschmack des Blutes".

Das Cover ist passend, aber nicht wirklich auffallend. Ich würde ein Buch mit diesem Cover in einer Buchhandlung nie in die Hand nehmen. Das Cover wirkt auch eher wie zu einem Sachbuch gemacht.

Der Schreibstil der Autorin war zwar primär gut - die Charaktere wurden sehr gut herausgearbeitet - aber ein Lektorat/Korrektorat wäre vonnöten gewesen. Rechtschreibfehler, fehlende Worte, falsche Satzstellung findet man in diesem Buch sehr oft. Dazu auch Handlungsfehler: Grüne Augen spielen in diesem Thriller ja eine wichtige Rolle, aber an einer Stelle sind sie plötzlich graublau!

Der Showdown zwischen Anna und dem Täter und Annas Flucht wirken absolut nicht echt. - Zuerst das Taschenmesser verlieren und vergessen, um es dann doch noch zu suchen und die Flucht durch den Lüftungsschacht wirken absolut unrealistisch für mich.

Dazu kam nie wirklich Spannung auf - und das ist das Wichtigste an einem Thriller. Den Täter kannte ich nachdem er das erste Mal vorkam (und dort nciht als Täter beschrieben wurde).

Fazit: Vorhersehbarer "Thriller" ohne Spannung, dafür mit umso mehr Fehlern.«
  7      1        – geschrieben von SaintGermain
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz