Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.644 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »mina259«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Jessica Wolf 1 - Lauernde Schatten
Verfasser: Katrin Rodeit (6)
Verlag: Aufbau (1027), Books on Demand (4592) und Edition M (254)
VÖ: 7. September 2016
Genre: Kriminalroman (10163)
Seiten: 296 (Taschenbuch-Version), 286 (Taschenbuch-Version Nr. 2)
Themen: Entführungen (2132), Kommissare (2930), Lösegeld (75), Mädchen (3396)
Reihe: Jessica Wolf (2)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von einem Blogger
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,25 (95%)
1
75%
2
25%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 4 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Ein packender erster Fall für die Kommissarin Jessica Wolf.

Als die Tochter des Fleischfabrikanten Falkenberg entführt wird, setzt Kriminalhauptkommissarin Jessica Wolf alles daran, das Leben des Mädchens zu retten. Nach einer geplatzten Lösegeldübergabe scheint das Todesurteil für Hannah besiegelt zu sein, denn von ihr fehlt weiterhin jede Spur.

Überraschend geht eine neue Lösegeldforderung ein und ein mörderischer Wettlauf mit der Zeit beginnt …
Lesermeinungen (3)     Blogger (3)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 17. Dezember 2017 um 7:47 Uhr (Schulnote 1):
» Spannender Entführungsfall mit einem überraschenden Ausgang

*Inhalt*
Kriminalhauptkommissarin Jessica Wolf ermittelt im Entführungsfall Hanna Falkenberg, die Tochter eines Fleischfabrikanten. Die erste Geldübergabe geht schief, hängt Hannas Leben nun am seidenen Faden? Mit Nachdruck versucht Jessica Wolf mit ihrem Team Hanna und die Entführer zu finden. Dann gibt es eine erneute Lösegeldforderung und die Zeit wird knapp…

*Meine Meinung*
"Lauernde Schatten“ von Katrin Rodeit ist der Start einer neuen Thriller-Reihe rund um die Kriminalhauptkommissarin Jessica Wolf. Mit ihrem spannenden und fesselnden Schreibstil hat sie mich gleich in die Geschichte katapultiert. Der Spannungsbogen befindet sich schnell auf einem guten Level und kann auch die ganze Zeit gehalten werden. Was die Spannung auch erhöht sind die verschiedenen Sichtweisen, so erfährt der Leser auch die Gedanken von den verschiedenen Personen. Das gefällt mir sehr gut.

Die Charaktere sind facettenreich beschrieben, besonders gut gefällt mir Jessica. Seit kurzem ist sie eine alleinerziehende Mutter eines Jungen, der auch gerade mitten in der Pubertät steckt. Der gemeinsame Verlust bringt sie nicht näher zusammen, sondern er reißt einen tiefen Graben zwischen beide. Die tiefe Trauer und die Hilflosigkeit Jessicas kann man beim Lesen förmlich spüren. Das macht sie mir sehr sympathisch und am liebsten möchte ich sie in den Arm nehmen und sie trösten. Ich kann aber auch die Wut und Aggressionen ihres Sohnes Finn nachvollziehen. Jeder geht mit seiner Trauer irgendwie anders um.
Auch wenn einiges über das Privatleben von Jessica erzählt wird, kommt der Fall absolut nicht zu kurz. Die Mischung ist für mich perfekt.
Und auch der Fleischfabrikant Oskar Falkenberg wird mit all' seinen Fehlern dargestellt. Auf der einen Seite der knallharte Geschäftsmann und dann der liebende Vater, der sich sehr um seine Tochter sorgt. Ich habe all seine Gefühle gespürt.

*Fazit*
Wie auch die "Jule-Flemming-Reihe" hat mir dieser Thriller richtig gut gefallen. Die Mischung spannender Fall und emotionales Privatleben ist ausgewogen. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne.«
  14      0        – geschrieben von janaka
 
Kommentar vom 10. November 2017 um 19:10 Uhr (Schulnote 1):
» Als Hannah, die Tochter des Fleischfabrikanten Falkenberg, entführt wird, setzt Kriminalhauptkommissarin Jessica Wolf alles daran, das Mädchen lebendig zu finden. Leider kommt es bei der Lösegeldübergabe zu Komplikationen. Alle gehen davon aus, dass dies das Todesurteil für Hannah bedeutet. Unerwartet geht eine neue Lösegeldforderung ein und ein erneuter Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es war flüssig und sehr spannend geschrieben. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen und so hatte ich das Buch innerhalb von 2 Tagen fertig gelesen. Bis zum Schluss habe ich mitgerätselt wer denn nun der Entführer von Hannah ist. Katrin Rodeit hat mich geschickt aufs Glatteis geführt und immer wieder neue Spuren zu angeblichen Tätern gelegt. 5 von 5 Sternen.«
  11      0        – geschrieben von dru07
Kommentar vom 21. Oktober 2016 um 23:53 Uhr (Schulnote 1):
» Überzeugendes Buch mit einer sympathischen neuen Ermittlerin, aus der man sicher in Zukunft noch eine Menge mehr machen kann. Liest sich angenehm und leicht, ist spannend und zwar schon von Anfang an, und bis zum Ende ist das Buch nachvollziehbar und gut durchdacht. Meine beiden Daumen gehen hoch!«
  4      0        – geschrieben von Strolchie
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz