Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.539 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Claudia Stiller«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
TASCHENBUCH
 
Spiekeroog 2 - Inseljahre
Verfasser: Jette Hansen (8)
Verlag: Eigenverlag (17950) und Montlake (210)
VÖ: 8. September 2016
Genre: Frauenliteratur (1338)
Seiten: 252
Themen: Gerüchte (69), Inseln (1772), Nordsee (332), Väter (737)
Reihe: Spiekeroog (Jette Hansen) (3)
Erfolge: 13 × BILD-Bestseller Top 20 (Max: 6)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
2,34 (73%)
1
30%
2
28%
3
29%
4
8%
5
4%
6
1%
Errechnet auf Basis von 449 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Spiekeroog 2 - Inseljahre« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (3)     Tags (4)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 28. September 2020 um 11:55 Uhr (Schulnote 3):
» Meine Meinung

Der Schreibstil ist nach wie vor locker und verständlich. Nur leider werden wir diesmal in die Geschichte katapultiert. Franzi und Tamme sind ein Paar und wohnen schon lange zusammen. Meta hat gesundheitliche Probleme und Franzi ist für den Leser über Nacht zur Verwalterin der Ferienwohnungen geworden.

Ich vermisse die ganze romantische Liebesstory von Franzi und Tamme. Schmetterlinge im Bauch und was alles dazu gehört.

In diesem Buch stehen Edda und Markus mehr im Rampenlicht. Ich konnte dem Stimmungswechsel zwischen den beiden nicht ganz folgen. Im ersten Teil waren sie noch das Vorzeigetraumpaar.

Und auch die Geschichte von Tamme auf dem Kutter konnte mich nicht begeistern. Das war einfach zu viel inszeniert.

Diesmal gibt es nur 3 Sterne ⭐⭐⭐ und ich hoffe, der dritte Teil holt es wieder raus.«
  10      1        – geschrieben von leseHuhn
Kommentar vom 6. August 2020 um 19:43 Uhr (Schulnote 2):
» schöne Fortsetzung

Franzi ist bei Tamme auf Spiekeroog geblieben und verwalten die Ferienwohnungen seiner Tante Meta. Doch eines Tages werden die Buchungen immer weniger und Franzi erfährt, dass jemand Gerüchte über sie und Meta auf der Insel verbreitet. Tamme kann ihr nicht zur Seite stehen, denn er hilft für einige Wochen auf einem Kutter aus, so muss Franzi sich dem Problem alleine stellen, denn Meta die Probleme mit ihrem Bluthochdruck hat, möchte sie damit nicht belasten. Auch auf die Hilfe ihrer Freundin Edda kann sie nicht zählen, denn diese hat Eheprobleme. Als wären das alles nicht genug, steht plötzlich noch ein fremder Mann vor Franzi und behauptet ihr Vater zu sein.

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es war sehr flüssig und auch spannend geschrieben. Ich wollte unbedingt wissen, ob und wie Franzi es schaffen wird, alle Probleme zu bewältigen und zu lösen. Dieses Mal musste sie alleine durch, denn jeder ihrer Freunde hatte seine eigenen Probleme und konnte oder sollte ihr daher nicht zur Seite stehen. Wer die Gerüchte in die Welt gesetzt hat, war ja schnell klar, aber kann sie sich als nicht Insulanerin gegen ihn zur Wehr setzten? Wenn du das wissen willst, dann musst du das Buch lesen. Ich freue mich schon auf ein weiteres Abenteuer von Franzi und Tamme. 4 von 5*.«
  11      0        – geschrieben von dru07
Kommentar vom 23. Juli 2020 um 0:00 Uhr (Schulnote 1):
» In " Inseljahre (Spiekeroog 2) " ist Franzi mit ihrem Umzug auf Spiekeroog zu ihrem Freund Tamme glücklich und der Job als Ferienhausverwalterin macht ihr Spaß.
Doch plötzlich mehren sich Absagen und es kommen weniger Buchungen rein. Tamme ist gerade nicht auf der Insel, da er seinem Freund auf dem Kutter aushilft und für einige Wochen mehr oder weniger rausfährt.
Nur durch Zufall kommt Franzi dahinter, wer ihr und Meta, Tammes Tante, schaden zufügen will und sie muss sehen, wie sie das geregelt bekommt.
Dazu kommt, das ihre Freundin Edda mit Eheprobleme zu kämpfen hat und Franzi zwischen den Stühlen sitzt, da sie auch zu Eddas Mann Markus ein gutes Verhältnis hat.
Da dies noch nicht genug Aufregung für Franzi ist, steht eines Tages ein ältere Mann vor ihr und deutet an ihr Vater zu sein.
Die Story lässt sich leicht und flüssig lesen, bleibt dabei abwechslungsreich sowie spannungsgeladen. Man darf mit Franzi und ihren Lieben mitfiebern und die verschiedesten Emotionen erleben. Es gibt einiges zum schmunzeln, manche mitfühlende Momente und die ein oder andere Träne zu vergießen.
Da ich wissen wollte, ob es Franzi gelungen war, die Ursache der Störungen zu beheben und wie es mit ihr auf Spiekeroog bei und mit Tamme ergangen war musste ich das Buch in einem Rutsch durchlesen.
Das Buch bekommt von mir eine Lese / Kaufempfehlung und 5 Sterne.«
  11      0        – geschrieben von Nisowa
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz