Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.870 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »gruffudd 09«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
Kim Stone 1 - Ihr stummer Schrei (Neubearbeitung von "Silent Scream: Wie lange kannst du schweigen?")
Verfasser: Angela Marsons (3)
Verlag: Bookouture (24) und Piper (2309)
VÖ: 1. März 2016
Genre: Kriminalroman (10387)
Seiten: 464 (Broschierte Version), 426 (Taschenbuch-Version), 441 (Kindle-Version)
Themen: Ausgrabungen (97), Detektive (1381), England (1684), Kinderheime (49), Nebel (112)
Reihe: Kim Stone (3)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,50 (90%)
auf Basis von zwei Bloggern
1
50%
2
50%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,77 (85%)
1
46%
2
31%
3
23%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 26 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Kim Stone 1 - Ihr stummer Schrei (Neubearbeitung von "Silent Scream: Wie lange kannst du schweigen?")« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (5)     Blogger (2)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 22. September 2022 um 11:15 Uhr:
» Kim hat eine schlimme Kindheit hinter sich. Trotzdem oder genau deswegen ist sie aber eine erfolgreiche Ermittlerin. Sie hat einen tragischen Mord aufzuklären, doch leider bleibt es nicht bei diesem einen. Diese Ereignisse lassen sie wieder an ihre Kindheit erinnern, alte Wunden brechen auf. Und obwohl Kim eine sehr eigenwillige Frau ist, steht ihr Team hinter ihr.
Mir hat das Buch gefallen, es war kurzweilig, die Kapitel nicht endlos, und trotzdem erschien es mir teilweise etwas langatmig. Kim als eigenwillige Ermittlerin ist mir aber überhaupt nicht sympathisch, auch wenn man das etwas nachvollziehen kann bei ihrer Vergangenheit. Ganz anders ihr Team, dieses machte auf mich einen positiven Eindruck. Ihre Arbeitskollegen wirken empathischer und nahbarer. Das Thema ist düster, und somit verlieh es mir während den ganzen Lesestunden etwas ein flaues Gefühl.
Insgesamt ein spannendes Buch trotz einer distanzierten Ermittlerin.«
  7      0        – geschrieben von oberchaot
Kommentar vom 7. September 2022 um 18:38 Uhr (Schulnote 3):
» Der erste Band wurde 2015 veröffentlicht. Die deutsche Übersetzung am 01.09.2022.

"Ihr stummer Schrei" ist der Debut-Roman der "Kim - Stone Krimi-Serie" von Angela Marson.

Die Autorin Angela Marson lebt und arbeitet in Black Country/ Großbritannien. Diese Gegend ist besonders bekannt für ihren Bergbau und ihre, von Industrie geprägte, Region.

Zum Inhalt: Ein frisch ausgehobenes Loch - nicht groß genug für einen Erwachsenen. 5 Personen, die alle mitgegraben & nun durch einen Pakt, lebenslang, miteinander verbunden sein werden...

Mein Leseerlebnis

Ich habe das elektronische Format vor mir.
Das Cover spricht mich leider nicht an: Eine junge Frau steht vor einem Herrenhaus - der Titel in Blutrot der Autorenname in hellem Weiss. Es ähnelt optisch den Kioskroman-Heftchen meiner Jugend.
Aber trotzdem - oder vielleicht auch gerade deshalb, lese ich das Buch - Ich will mich durch die Optik nicht täuschen lassen.

Erzählstil, Spannung, Logik
Der Schreibstil ist unkompliziert und gut lesbar. Die deutsche Übersetzung hakt an einigen Stellen minimal, was jedoch nicht sehr problematisch ist.
Der logische Story-Aufbau ist während der Lektüre nicht klar erkennbar.
Die Skizzierung der Hauptprotagonistin beschränkt sich auf das Wesentliche. Auch die anderen Charaktere werden ohne große Tiefe vorgestellt und in das Geschehen eingebunden.
Obwohl sich das Buch flüssig lesen lässt, wirkt es über Passangen langatmig oder auch gebremst.
Die gesamte Handlung hätte von einer Straffung und Einstreuung von Spannungselementen sehr profitiert.
Dieser erste Band der Reihe wurde 2015 veröffentlicht.
Vieleicht ist dies eine Erklärung, warum der Roman meinen Ansprüchen an eine Krimireihe nicht komplett entspricht.
Innerhalb der letzten 7 Jahre, hat sich das Krimi- & Thriller-Genre in seiner Raffinesse & Nervenkitzel, extrem weiterentwickelt.
Zusammenfassung:
Dieser Kriminalroman eröffnet die Kim Stone Reihe und lässt den Leser in die speziellen Verbindungen & Mentalität dieser Gemeinde Englands, eintauchen.
Von einer Steigerung in Momentum und Nervenkitzel hätte der Krimi definitv profitiert.

Fazit:
Schreckliche Taten mit lebensbedrohlichen Auswirkungen, werden dem Leser gut verpackt präsentiert.
Ich vergebe insgesamt gute 3* Lesesterne.

Hier meine Einzelbewertung, damit meine Gesamtbeurteilung besser nachvollziehbar ist:

Charaktere: 3*
Logik/Konstruktion: 3*
Cover: 2*
Spannung: 3*
Momentum: 2,5*

Dtsch. Veröffenlichung: 01.09.2022
ISBN: 978-1803149523
Deutsche Übersetzung: Elvira Willems
Seitenzahl: 426
Formate: elektr., Taschenbuch

Vielen Dank für das elektronische Leseexemplar.«
  10      0        – geschrieben von JoanStef
 
Kommentar vom 7. September 2022 um 15:38 Uhr (Schulnote 1):
» Zum Inhalt:
Eine Schuldirektorin wurde brutal ermordet, doch das wird nicht der letzte Mord sein. Als dann in einem ehemaligen Kinderheim menschliche Überreste gefunden werden, dämmert es D. I Kim Stone, dass die Fälle zusammenhängen könnten und dass es eine Mordserie über Jahre sein könnte. Der Fall bringt aber auch alte Erinnerung für Kim wieder zum Vorschein, die alles andere als gut sind.
Meine Meinung:
Das war mal so ein Thriller, der das Prädikat Thriller verdient. Ich fand das Buch ungeheuer spannend und das bis zum Schluss. Der Schreibstil war sehr mitreißend und flüssig zu lesen. Kim als Ermittler war mir von Anfang an sympathisch und ich finde es gut, dass es weitere Bücher um sie geben wird. Gerade auch ihre eigene Vergangenheit macht die Ermittlerin zu etwas besonderem und das hat mir gefallen. Ich freu mich schon auf einen weiteren Fall.
Fazit:
Sehr spannend«
  7      0        – geschrieben von brauneye29
Kommentar vom 2. September 2022 um 22:36 Uhr (Schulnote 1):
» Dieses Buch ist unter dem Titel " Ihr stummer Schrei" neu aufgelegt
Für mich unwichtig weil ich es noch nicht gelesen habe. Für andere ein Ärgernis. Das ist aber auch alles was ich an diesem Buch auszusetzen habe und dafür kann die Autorin nichts. Ein anderer Verlag und ein anderer Titel, es ist Zufall das ich darauf gestoßen bin.
Nun zum Thriller, er ist spannend und ist mir unter die Haut gegangen.
Eine Mordserie die ihren Ursprung in der Vergangenheit hat. Eine Ermittlerin die ihre Vergangenheit weg gesperrt hat. Ein Team das durch die Hölle geht um einen Mörder zu fassen.
Die Ermittlerin Kim Stone ist eine zerbrochene Figur die sehr glaubwürdig wirkt. Ihr Schicksal macht sie dünnhäutig für ähnliche Fälle. Sie hat einen siebten Sinn, ein extremes Bauchgefühl für Ungereimtheiten, sie ist schroff bis zur Unerträglichkeit, trotzdem steht das Team hinter ihr. Diese Kollegen bilden den Hintergrund für die Hauptfigur, haben aber genug Eigenarten so das sie nicht blass wirken.
Es sind Kleinigkeiten die die Spannung erhöhen, die neugierig machen, die Mitleid erregen oder Wut. Auch die Nebenfiguren sind mit vielen Details beschrieben, so das man ein gutes Gefühl für sie bekommt. Sei es ein Streifenpolizist, ein Sanitäter oder ein trauerndes Mädchen.
Ich freue mich schon auf die nächsten Fälle mit Kim Stone ich kann mir vorstellen das sie genau so emotional hart sind, aber es gab keine detaillierte Beschreibungen von Folter und Mord daher hoffe ich es geht weiter so.«
  7      0        – geschrieben von Petra Wiechmann
 
Kommentar vom 25. September 2016 um 21:37 Uhr (Schulnote 1):
» Soweit ich das verstanden habe, war das hier ein Debütroman. Wenns so ist: Hut ab! Das können auch die erfahrensten Krimiautoren nicht besser. Fantastische ungewöhnliche Ermittlerin, klug ausgedachter und bis zum Ende exzellent durchkonstruierter Fall, perfekt geschrieben. Das macht große Lust auf mehr!«
  5      0        – geschrieben von Jessica Winkler
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz