Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.865 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »hailey-20«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
Harry Potter 3 - Harry Potter und der Gefangene von Askaban
Verfasser: Joanne K. Rowling (15)
Verlag: Carlsen (1066) und Pottermore Publishing (3)
VÖ: August 1999
Genre: Fantasy (16043) und Jugendliteratur (8627)
Seiten: 449
Themen: Akademie (411), England (1681), Harry Potter (Protagonist) (18), Magie (3303), Weltbestseller (88)
Reihe: Harry Potter (Buchreihe) (7)
Erfolge: 1 × Media Control Top 10 Print (Max: 5)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,15 (97%)
auf Basis von sieben Bloggern
1
86%
2
14%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,21 (96%)
1
86%
2
8%
3
4%
4
1%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 621 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
"Der Gefangene von Askaban" ist das dritte von sieben Büchern der Harry-Potter-Saga und spielt dementsprechend im dritten Jahr, das der junge Zauberschüler an der Hexen- und Zaubererschule Hogwarts verbringt. Diesmal heißt es, der gefürchtete Verbrecher Sirius Black sei aus dem Gefängnis ausgebrochen und nun hinter Harry her. Doch warum sollte dieser ausgerechnet hinter Harry her sein, was hatte er mit dem Tod seiner Eltern zu tun und ist wirklich alles so, wie es scheint?
Lesermeinungen (7)     Blogger (7)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 23. April 2021 um 20:43 Uhr (Schulnote 1):
» Harry Potter und der Gefangene von Askaban.

Band 3 gehört eindeutig mit zu meinen Lieblingsteilen von Harry Potter. Ich verbinde mit diesem Teil eine sehr emotionale Zeit in meinem Leben und ich habe das Buch mehrfach durchgesuchtet und gelesen.

Es ist ein emotionaler Teil, wie ich empfinde, aber auch der Einstieg in die Pubertät von Harry und seinen Freunden. Als ich selbst in dem Alter war, fiel es mir kaum auf, aber nun beim erneuten Lesen der Neuauflage fiel mir das direkt auf.

Die Charaktere sind in diesem etwas „rebellischer“ und aufmüpfiger. Grade bei Hermine habe ich das Gefühl, dass nicht nur die Überarbeitung durch die vielen Stunden in ihrer Laune eine Rolle spielt.

Doch was für mich das Buch so schön macht, ist die Tatsache, dass wir hier viel über Harrys Familie erfahren und ein Stück Familie bekommt.

Die Charaktere, die im Buch auftauchen sind nicht alle neu und ein Name fiel in Band eins schon mal. Nämlich Sirius Black. Von ihm hatte Hagrid das Mofa bekommen, als er Harry zu den Dursleys brachte.

Auch Tante Marge kam im ersten Teil namentlich schon einmal vor. Nun erleben wir sie in Person und Harrys Wutausbruch ist mehr als nur nachvollziehbar.

Die Rolle von Remus Lupin hat hier in dem Teil sehr gut gefallen. Er nimmt nicht nur die Lehrerstelle ein, sondern ist auch ein guter Mentor für Harry. Als Lehrer ist Lupin auch sehr gut. Er ermutigt die Schüler statt sie einzuschüchtern.

Was ich in diesem Band als ein sehr schönes Easter Egg empfand, waren die Weissagungen, die hier eingeflochten worden sind. Die Professorin für Wahrsagen hat den Hund bei Harry gesehen, ihn aber falsch gedeutet und die Anspielung auf Sirius dabei war herrlich. Ebenso die Weissagung, die Harry in seiner Prüfung gemacht hatte, dass Seidenschnabel davon fliegt.

Am Ende hat sie sich doch erfüllt.

Was mir erst beim erneuten Lesen aufgefallen ist, war die Anspielung mit Rons Geschenk aus Ägypten. Das Spickoskop soll Alarm schlagen, wenn Feinde in der Nähe sind. Es hatte schon bei Ron Alarm geschlagen, bei Harry im Zimmer war es ruhig und erst als er mit den anderen im Zug war, fing es als wieder Alarm zu schlagen. Es hat also tadellos funktioniert, wie sich heraus stellte.

Diese Kleinigkeiten sind mir als Kind nicht so sehr aufgefallen und es hat mir sehr viel Freude bereitet Band 3 wieder zu lesen.«
  14      0        – geschrieben von Magic Witchy Bookworld
 
Kommentar vom 23. April 2017 um 19:24 Uhr (Schulnote 1):
» "Der Gefangene von Askaban" ist mein absoluter Lieblingsteil der HP Serie. Sowohl den Film als auch das Buch habe ich mehrfach gesehen/gelesen bzw. mir in meiner Kindheit vorlesen lassen. Sirius und Lupin sind in meinen Augen zwei wundervolle neue Charaktere, durch welche dieser Teil die Magie erhalten hat, die mir im 2. Buch fehlte. Zudem trifft die Geschichte meine Vorstellung von Hogwarts und der magischen Welt mit Abstand am Besten.«
  5      0        – geschrieben von RoxasRias95
Kommentar vom 19. Januar 2016 um 19:25 Uhr (Schulnote 2):
» Schon zum dritten Mal reist Harry Potter nach den Sommerferien zur Zauberschule Hogwarts. Der Ausbruch eines gemeingefährlichen Zauberers erschüttert sowohl die magische wie auch die Mugglewelt. Wer ist dieser Sirius Black, und was will er von Harry?



Hier handelt es sich um den dritten Band der „Harry Potter“ Reihe. Ich empfehle, die Bänd ein der richtigen Reihenfolgen zu lesen, da sie inhaltlich aufeinander aufbauen. Nachdem Band zwei der Reihe sich zu sehr an Band eins orientierte, bringt Band drei mit einer neuen, originellen Geschichte und vielen neuen magischen Gegenständen wieder neuen Schwung hinein. Die bereits bekannten Figuren werden leider in diesem Band nicht wirklich ausgebaut, hier hätte wohl mehr drin gelegen. Dafür konnten mich die neuen Charaktere auf Anhieb überzeugen. Leider hat J.K. Rowling in diesem Band eine der grossen Pointen bereits mit der Benennung des Charakters verraten. Ich will hierzu aus Spoilergründen nicht mehr sagen, aber wer etwas Latein spricht, wird wohl wie ich schon bei der ersten Nennung des Namens die richtige Ahnung gehabt haben…



Die Handlung orientiert sich durchaus an bekannten Schemen, bleibt aber trotzdem originell. Während die ersten beiden Bände noch eher einfach gestrickt waren, geht es hier schon einiges komplexer zu und her. Zudem wird der Ton der Reihe langsam ernster, die Grundstimmung düsterer. Nach meiner Empfehlung, der Leser sollte mindestens Harry Alter im jeweiligen Band haben, ist das Buch wohl ab 13 Jahren geeignet.



Mein Fazit

Für mich eine klare Steigerung zum zweiten Band.«
  12      0        – geschrieben von Aglaya
 
Kommentar vom 27. Oktober 2014 um 13:55 Uhr (Schulnote 1):
» Ich finde, dass es ein richtig gutes Buch ist, denn es ist das Buch (von Harry Potter), das meinen Geschmack am ehesten trifft.«
  0      0        – geschrieben von Reneé
Kommentar vom 5. Juni 2012 um 4:08 Uhr:
» Auch der dritte Teil hat mich wieder gut unterhalten. Die Autorin hat einfach immer wieder neue Ideen, um die Geschichte am Leben zu halten. Somit wird es nicht langweilig. Also Leute, lest es!«
  0      0        – geschrieben von BuNiQ
Seite:  1 2
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz