Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
38.857 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »nathondal_55«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
KINDLE
 
HARDCOVER
 
Sunshine Girl 1 - Die Heimsuchung
Verfasser: Alyssa Sheinmel (3) und Paige McKenzie (2)
Verlag: bloomoon (29)
VÖ: 18. August 2016
Genre: Fantasy (6698) und Jugendliteratur (4113)
Seiten: 336
Themen: Gefahr (446), Geister (292), Haus (134), Heimweh (11), Mütter (442), Umzug (196), Vergangenheit (1068)
Sonstiges: Dieses Buch überwachen
Leseprobe auf Hauptseite vorstellen
Teilen:
 
BLOGGERNOTE DES BUCHES
80 / 100
auf Basis von vier Bloggern
100
0%
80
100%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
1
12M
0
Sunshine ist gerade 16, als sie mit ihrer Mutter ins diesige, regnerisch graue Washington in ein gruseliges Haus zieht. Sie spürt gleich, dass dort etwas sehr merkwürdiges vor sich geht, doch niemand glaubt ihr zunächst. Doch nicht jeder Geist beschränkt sich aufs freundliche Interagieren und so gerät Sunshines Mutter in große Gefahr...
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Sunshine Girl 2 - Das Erwachen
Geschrieben von: Alyssa Sheinmel und Paige McKenzie (15. Februar 2017)
87/100
[3 Blogger]
Faceless
Geschrieben von: Alyssa Sheinmel (25. September 2017)
Deck 9 - Tod auf dem Atlantik
Geschrieben von: Nika Lubitsch (7. Juli 2017)
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (2)     Blogger (4)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 15. Juli 2017 um 20:27 Uhr (Schulnote 2):
» Inhalt:
Sunshine ist gerade 16, als sie mit ihrer Mutter ins verregnete, diesige Washington verzieht. In ein Haus, das ihr von Beginn an unheimlich erscheint. Und dann dieses pinkte Desaster von einem Zimmer... Sunshine ist von ihrer Mutter Kat adoptiert worden, doch die beiden sind sich sehr sehr nah. Doch mit dem Umzug in dieses merkwürdige Haus wird alles irgendwie anders. Merkwürdiger.

Sunshine sieht und hört Dinge, die ihre Mutter angeblich nicht sieht. Doch die Geister sind nicht eingebildet. Und Sunshine befürchtet, dass es gar nicht nur ein Geist ist, der da mit ihr Kontakt aufnimmt. Doch merkt sie schnell, dass nicht alle Geister nett zu uns Lebenden sind.

Einzig ein Junge aus ihrer Schule scheint ihr zu glauben und macht sich mit ihr auf die Suche nach Erklärungen. Selbst dann noch, als die Gefahr für Sunshines Mutter und sie selbst immer größer wird.

Meine Meinung:

Wie ein gruseliger Teenie-Popcorn-Film

Das klingt jetzt negativer, als es gemeint ist! Eigentlich ist das schon ein Kompliment! Tatsache ist, ich Ich lese zwar total gerne Jugendbücher, aber das hier war mir denn einfach zu jugendlich für mich. Aber fangen wir mal vorne an :)

Das Cover fand und finde ich total gut. Irgendwie dieser Vintage-Look spricht mich an! Und dann ist dieses Bild nicht nur auf dem Schutzumschlag, sondern auch komplett auf dem Buch selbst findet sich das Bild wieder. Das gefällt mir ausgesprochen gut!

Mir hat auch gut gefallen, dass man sich wirklich gleich wie in so einem Hollywood-Teenie-Film fühlt. Was ja echt nicht schlecht ist, wenn ein Buch, eine Geschichte das erreicht! Ich habe das Haus und das gruselig-pinke Zimmer von Sunshine wirklich vor mir gesehen, so gut war alles beschrieben. Auch das triste, griesige draußen in der Umgebung konnte man sofort schön vor dem inneren Auge sehen. Beste Voraussetzungen, um sich in einem Buch zu verlieren.

Sunshine als Typ war sehr sarkastisch, was mich schon oftmals schmunzeln ließ. Auf Dauer muss mans mögen, aber es passte auch wiederum zum Film-Gefühl.

Der sanfte Grusel, der durch die Geistererscheinungen etc. erzeugt wird, ist auch wieder filmreif und funktioniert wirkrlich super! Allerdings wirklich vollkommen auf Jugendliche zugeschnitten, was ja wie gesagt nicht verkehrt ist, aber hier doch sehr weichgespült wirkte.

Passend zu dem ganzen Drumherum darf natürlich eine zarte Liebesgeschichte nicht fehlen, die aber hier im ersten Teil wirklich sich nur anbahnt und durch die Gefahren natürlich zur Spannung beiträgt. Da dürfen die Leserinnen (ich gehe davon aus, dass es hauptsächlich Mädels anspricht!) sich bestimmt noch auf das ein oder andere bittersüße Erlebnis freuen!

Es hat mir schon Spaß gemacht, mich drauf einzulassen, keine Frage, aber es ist doch wirklich eher was für die Jugendlichen. Aus dem Grund werde ich auch den zweiten Teil nicht mehr lesen, das überlass ich der Zielgruppe, die hier aber wirklich ihren Spaß haben dürfte!

Fazit:
Wirklich gut gemachter Teenie-Grusel, der sich als Popcorn-Kinofilm toll machen würde!

Bewertung:

4 von 5 Nilpferden

Danke an bloomoon / arsedition für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!

© Sabine Kettschau/Niliversum«
  13      0        – geschrieben von NiliBine70
 
Kommentar vom 28. August 2016 um 16:54 Uhr (Schulnote 2):
» Der Klappentext hat mich sehr neugierig auf dieses Buch gemacht, aber auch die schöne Gestaltung des Covers zog meine Augen magisch an. Das Buch ist auch unter dem Schutzumschlag wunderschön anzusehen, das Video dazu könnt ihr auf meinem Youtube Kanal finden. Dieser Teil ist erste Teil einer Trilogie, so habe ich es zumindest im Internet gefunden. Im englischen ist der zweite Band bereits erschienen und der dritte erscheint im Frühjahr 2017. Ich weiß nun nicht, ob alle Teile übersetzt werden und wann diese dann in Deutschland erscheinen. Aber ich hoffe die Reihe wird auch hier fortgesetzt, denn der Auftakt hat mir gut gefallen und ich wüsste gerne wie es mit Sunshine weitergeht.
Der Roman hat insgesamt 336 Seiten ist aber schnell weggelesen, denn die Schriftgröße ist hier relativ groß gewählt. Man kommt gut in die Story hinein, auch wenn ich die Einleitung etwas verwirrend fand. Aber man gewöhnt sich schnell daran, dass uns die Geschichte von zwei Seiten berichtet wird. Hauptsächlich wird ein Großteil der Handlung aus der Sicht von Sunshine wiedergegeben, aber in ein paar Abschnitten bekommen wir die Ereignisse aus der Sicht eines Unbekannten erzählt. Der Erzählstil ist einfach gehalten und man kann eigentlich nur so durch die Seiten fliegen. So manches Mal störten mich ein klein wenig die Wiederholungen. So wird zum Beispiel sehr oft wiederholt, dass sie friert, zittert oder sich die Ärmel über die Hände zieht. Irgendwann hatte ich das ja doch schon verstanden, aber gut. Auch bestimmte Eigenschaften werden immer wiederholt sobald es angesprochen wird, um auch hier ein Beispiel zu nennen wird nicht einfach von "seinem Haar" gesprochen sondern jedesmal von "seinem straßenköterblondem Haar". Aber dieser kleine Makel, der ja nun wirklich eine persönliche Empfindung ist, stört das Lesevergnügen keineswegs. Die Charaktere haben mir ansonsten sehr gut gefallen und sind auch wirklich ausreichend beschrieben. Ich konnte mir jede einzelne Person bildlich vorstellen, nagut bis auf diesen Unbekannten. Über ihn erfahren wir in diesem Teil noch nicht wirklich viel, zumindest was seine Optik betrifft. Sunshine war für mich ein wirklich sympathisches Mädchen und ich fand es gut, wie sie bestimmte Dinge sieht. Aber manchmal hätte sie doch ihren Kopf ausschalten sollen. Aber insgesamt war es eine sehr gute Abstimmung verschiedenster Charaktere, die sich wunderbar ergänzen und beeinflussen.
Die Story hat mir insgesamt sehr gut gefallen, denn man konnte miträtseln, wurde von der Handlung und Spannung voran gezogen und die richtige Brise Fantasy machte das Buch für mich zu einem Pageturner.
Also ich kann diesen Jugendbuchroman jedem empfehlen, der mysteriöse Romane mit einem gewissen Maß an Rätseln mag.«
  13      0        – geschrieben von Nici´s Buchecke
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Die auf der Webseite dargestellten Buchcover sind mit Amazon.de verlinkt, die Links enthalten einen Affiliate-Code.
Leserkanone.de © by Axel Saalbach & Team (2011-2017)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum & Rechtliches