Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.601 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »luka 156«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Black Summer
Verfasser: Any Cherubim (18)
Verlag: BookRix (1596)
VÖ: 17. August 2016
Genre: Romantische Literatur (26060)
Seiten: 330 (Taschenbuch-Version), 286 (Kindle-Version)
Themen: Agenten (1173), Familiengeheimnisse (547), FBI (628), Schwestern (1356), Sommer (735), Wahrheit (457)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,50 (90%)
auf Basis von vier Bloggern
1
50%
2
25%
3
25%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
2,25 (75%)
1
75%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
25%
Errechnet auf Basis von 4 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Nach dem Tod ihrer Mutter kümmert sich Joy um ihre kranke Schwester, bis sie von ihrem Vater mit einer Wahrheit konfrontiert wird, der die Geschwister aus ihrem gewohnten Leben reißt ...
Lesermeinungen (3)     Blogger (4)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 16. Dezember 2016 um 13:50 Uhr (Schulnote 1):
» Meine Meinung:

Eine wahnsinnig spannende Geschichte, die mich absolut gefesselt hat.
Joy und ihre kleine Schwester Holly durchleben einen wahren Albtraum. Ihr Vater wurde verhaftet, weil er für die Mafia gearbeitet hat und die beiden müssen nun ihr Leben deswegen komplett hinter sich lassen und in ein Safe House ziehen. Dort werden sie nun rund um die Uhr vom FBI überwacht. Das Schicksal von Joy und Holly hat mich sehr mitgenommen. Ihre Emotionen wurden sehr realistisch und einfühlsam rüber gebracht. Von Fassungslosigkeit über Verzweiflung ist einfach alles dabei. Verstärkt wird es noch davon, dass die kleine Holly sehr krank ist und Joy sich alleine um sie kümmern muss.

Ihre Situation wird nicht gerade dadurch erleichtert, dass ihr der arrogante FBI-Agent Chris Parker auch noch gehörig den Kopf verdreht. Nichts ahnend, dass dieser vermutet, dass Joy etwas über die dubiosen Geschäfte ihres Vaters weiß.

Das Buch ist in der Ich-Perspektive von Joy geschrieben und so kann man sich sehr gut in ihr Gefühlswirrwarr hinein versetzen. Ich habe Joy und ihre kleine Schwester Holly sofort ins Herz geschlossen. Sie sind einfach herzlich und füreinander da und sie geben sich Halt in dieser extremen Situation. Parker ist da ein bisschen schwieriger einzuschätzen. Wen ich überhaupt nicht leiden kann ist der Vater von Joy und Holly. Dass er seine Töchter in so eine Situation bringt, macht ihn echt unsympathisch.

Mich hat die Story sehr überrascht, da sie als Liebesroman eingestuft ist. Neben der Liebesgeschichte, bestimmt aber vorallem die spannende Flucht vor der Mafia die Geschichte und sorgt für viel Nervenkitzel und Spannung. Ein toller Mix, der mich absolut gefesselt hat. Der Schreibstil war von Anfang an sehr flüssig und absolut emotional. Ich konnte das Buch nicht mehr aus den Händen legen. Sehr gemein war der Cliffhanger am Ende der Geschichte, der es wirklich schwer macht auf die Fortsetzung zu warten.


Cover:

Das Cover sieht richtig klasse aus. Es passt toll zur Geschichte. Wenn man das Buch gelesen hat, versteht man auch die Symbolik mit dem Baum. Ich finde es toll, dass die Protagonisten nur Schemenhaft angedeutet sind. Dadurch hat man noch genügend Raum für die Fantasie.


Fazit:

Lasst Euch diese spannende und emotionale Geschichte auf keinen Fall entgehen.«
  10      0        – geschrieben von Yvi's kleine Wunderwelt
 
Kommentar vom 15. September 2016 um 13:35 Uhr (Schulnote 1):
» Plötzlich ist nichts mehr, wie es war

Joy, 19, gerade mit der Schule fertig kümmert sich seit dem Tod der Mutter liebevoll um ihre kleine Schwester, die mit nach einer Herzoperation besonderer Pflege bedarf. Die beiden und der Vater sind eine liebevolle Familie, die immer zusammen halten. Bis ihr Vater sie mit einem Geheimnis konfrontiert, das einfach nicht in ihren Kopf und ihr Leben passen will. Sie müssen sofort ihre Heimat verlassen, werden in ein sicheres Haus gebracht und ab sofort vom FBI bewacht. Dummerweise ist einer der beiden für Joy und ihre kleine Schwester zuständige Beamte ein - vom Aussehen her - richtiger Charming Boy. Charakterlich erscheint er Joy eher ein Bad Boy zu sein und sie weiß nicht, ob sie sich unter seiner Obhut wohl fühlen, geschweige denn ihm ihr Leben und das von Holly anvertrauen kann.

Dies war das erste Buch von Any, das ich gelesen habe, aber sicher nicht mein letztes - schon alleine, weil ich fruchtbar neugierig bin, wie es mit den Mädels und dem FBI Agenten weiter gehen wird und die Autorin ja so gemein war, einen Zweiteiler aus der Geschichte zu machen. Ihr Schreibstil ist fesselnd und mitreißend, gemütlich und liebevoll, die Charaktere sind wundervoll beschrieben und die Geschichte zwar ein Liebesroman, aber mal ganz anders, als alles, was ich bisher gelesen habe. Und das wahre Geheimnis des Vaters, der mir immer unsympathischer wurde, je mehr ich von ihm gelesen habe, wird nur ziemlich am Ende durch Joys Gedankengänge gelüftet, aber nicht wirklich aufgedeckt. Es bleibt also spannend und ich wünsche mir, dass bald Herbst ist, denn dann soll der zweite Teil des Black Summer erscheinen. Volle fünf Chaospunkte.«
  8      0        – geschrieben von Gabi R.
Kommentar vom 25. August 2016 um 10:17 Uhr (Schulnote 1):
» Das war ein vielversprechender Auftakt, der jetzt schon große Vorfreude auf den Herbst macht, wenn der zweite Black Summer Teil erscheinen wird. Spannend und packend, und das von der ersten bis zur letzten Seite, da geht das Kopfkino glatt auf Hochtouren. Über das Cliffhanger-Ende werden sich bestimmt einige ärgern, aber ich finds gut, denn so ist man doppelt gespannt wie es weitergehen wird.«
  5      1        – geschrieben von schnuggel
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz