Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.185 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Kati Heilmann«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
TASCHENBUCH
 
Der Krieg der Talente 3 - Aller Anfang ist die Liebe
Verfasser: Mira Valentin (27)
Verlag: bittersweet (29) und Impress (549)
VÖ: 10. August 2016
Genre: Fantasy (14305), Jugendliteratur (7958) und Romantische Literatur (25211)
Seiten: 552
Themen: Entscheidungen (2070), Gut gegen Böse (132), Krieg (1543)
Charts: Einstieg am 31. August 2016
Höchste Platzierung (1) am 3. September 2016
Zuletzt dabei am 11. September 2016
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von zwei Bloggern
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
12mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 7 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Nach insgesamt neun Büchern, die sich auf drei Einzel-Trilogien aufgeteilt hatten, erzählt Mira Valentin in ihrem Buch "Aller Anfang ist die Liebe" die Geschichte der "Talente" zu Ende.

Nachdem "Der Krieg der Talente" zunächst dreigeteilt ausschließlich als E-Book erschien, wurde es später zusammengefasst neu veröffentlicht.
Lesermeinungen (3)     Blogger (2)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 1. September 2016 um 11:59 Uhr (Schulnote 1):
» Das Cover dieses Bandes passt sich perfekt den restlichen der Reihe an. Ich liebe die Farbe und ich finde es klasse, dass die Covers sich alle so ähnlich sehen, denn so weiß man immer, um welche Reihe es sich handelt.

Tja… Was soll ich sagen. In mir rotiert es noch immer und ich bin noch immer sprachlos. Ich bin traurig, ich bin zerstört und ich bin gleichzeitig begeistert und glücklich. Es macht mich traurig, dass die Talente Reihe fürs erste Beendet ist und auch ein wenig schockiert über das Ende, obwohl es mich eigentlich glücklich stimmt. Wie ihr merkt, hat Mira es wieder einmal geschafft, dass ich voll und ganz von der Geschichte mitgerissen wurde.

Dieser Band schließt genau an Band acht an und somit steht der Endkampf kurz bevor. Es gibt die eine oder andere Wendung die man nicht erwartet hat und mir einen Schauer über den Rücken hat laufen lassen. Die Handlung spitzt sich immer weiter zu und man kann die Spannung förmlich spüren, bis man es kaum mehr aushält. Das Ende, ich hatte ja immer gehofft, dass es vielleicht doch etwas friedlicher ausgehen würde, fand ich episch. Es packt einen und reißt einen emotional mit. Man darf sich von vielen, geliebten Charakteren verabschieden, denn Mira geht im Endkampf nicht zimperlich um. Das Ende finde ich aber auch sehr rund und lässt mich zufrieden, wenn auch zerstört zurück.

Sprachlich war das Buch genauso wie die anderen auch. Leicht und flüssig zu lesen und mitreißen von Anfang bis Ende. Es ist emotional geladen und hat mich berührt. Ich mag den Schreibstil von Mira, denn er ist einerseits sehr detailreich und voll mit liebevollen Ausschmückungen, aber auch nicht zu überladen.

Der ganze Hintergrund der Geschichte hatte mich ja schon immer fasziniert und begeistert. Auch dieser wird hier fortgesetzt und wieder hatte ich das Gefühl, dass alles real ist und wirklich so passieren könnte. Ja, es ist Fantasy, aber dieser Teil kommt so unbewusst rüber, dass man dies gut vergessen könnte.

Die Charaktere liebe ich noch immer und ich finde sie noch immer realistisch. Sie sind tiefgründig und absolut vielschichtig. Sie entwickeln sich mit der Geschichte und jede Veränderung passt perfekt in die Geschichte und kommt nicht von irgendwo her.


Alles in allem bin ich voll und ganz begeistert. Ich liebe diese Reihe und ich werde sie nie wieder vergessen. Sie ist in sich stimmig und hat sehr hohes Suchtpotenzial. Sie lässt einen nicht kalt und berührt zutiefst. Am meisten fasziniert mich, dass alles so real wirkt, als könnte so etwas auch wirklich passieren. Diese Reihe kann ich euch nur empfehlen.

Absolute Leseempfehlung!«
  15      0        – geschrieben von Yunika
Kommentar vom 31. August 2016 um 23:28 Uhr:
» Der Krieg der Talente naht dem Ende, und damit dem Ende einer wundervollen Reihe. Direkt am Anfang möchte ich mich bei Mira Valentin für diese tolle Reihe bedanken. Du hast uns Freude, Sorge und die wahre Liebe gezeigt. Du hast uns in ein Abenteuer mitgenommen und uns die Welt der Faune gezeigt. Dafür lieben wir dich.

Handlung:
Der Krieg naht nicht nur, er hat die Talente mittlerweile eingeholt. Inmitten von Buchenau, werden sichdie Fronten klären. Immernoch sollen die Faune ausgelöscht werden und der Plan der Talente steht auf der Kippe. Es gilt in eine Schlacht zu ziehen, die größer nicht sein könnte und immer noch muss Melek entscheiden, wem ihr Herz gehört.
Ist es ihr Seelenverwandter Levian oder doch Erik, den sie über alles liebt. Bleibt auch noch Jakob, der Anführer der Armee und jemand, der immer um Melek gekämpft hat. SO oder so muss eine Entscheidung fallen, die über die Schicksale der Menschen entscheidet.

Fazit:
Ich wiederhole mich jetzt schon 8 Rezensionen lang und in der 9. wird es nicht besser. Mira Valentin hat mich schon wieder absolut überrascht. Nie hätte ich gedacht, dass das Finale dermaßen spannend und herzzerbrecherisch wäre. Mira Valentin hat all meine Hoffnungen und meine Befürchtungen genommen und sie einfach über Bord geworfen. Und.... die Autorin hat mich glücklich gemacht. Ich habe nichtnur das Schlimmste befürchtet, sondern auch, dass sich Melek falsch entscheidet. Ich bin so mehr als zufrieden mit dem Ende.

Die komplette Rezension findet ihr unter:
www.mitternachtsschatten.blogspot.de«
  8      1        – geschrieben von Mitternachtsschatten
 
Kommentar vom 27. August 2016 um 17:06 Uhr (Schulnote 1):
» **Ein episches Finale, das mich umgehauen hat. Spannender hätte es nicht sein können.**

Ich hab jetzt 9 Monate auf diesen Tag gewartet und dann war es endlich soweit: Das Finale vom Krieg der Talente ist erschienen.

Noch nie -aber wirklich noch nie- hat mich ein Buch so dermaßen emotional mitgerissen. Mit diesem absolut epischen Finale der Talente-Reihe hat Mira Valentin mein Herz zerstört. Es war diesmal keine Achterbahnfahrt der Emotionen sondern eher ein Sturzflug in die Hölle. Zumindest so im letzten Drittel.

Die neun Monate Achterbahn haben sich gelohnt würde ich sagen. Auch wenn ich mit dem Ausgang der Reihe absolut nicht zufrieden bin, so war das Buch einfach abgefahren und toll.
Ich hab mit Melek, Levian und den anderen so mitgefiebert wie noch nie und mir die Augen aus dem Kopf geheult. Wer das Finale liest braucht Taschentücher. Ganz. Viele. Taschentücher.

Jetzt sind die monatlichen Lesenächte vorbei und die Talente haben ein Ende gefunden. Vorerst jedenfalls.

Diese Reihe hat mich so sehr in ihren Bann gezogen, dass mich selbst das Ende vom Krieg der Talente nicht davon abhalten kann, noch mehr davon lesen zu wollen. Ein Glück, dass aller Anfang die Liebe ist, woran es im Band 9 trotz allem nicht mangelt.«
  14      1        – geschrieben von Cara Ro.
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz