Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.025 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Antonius Heyer«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Secret Woods 1 - Das Reh der Baronesse
Verfasser: Jennifer Alice Jager (15)
Verlag: Impress (350)
VÖ: 4. August 2016
Genre: Fantasy (9805), Jugendliteratur (5833) und Romantische Literatur (16971)
Seiten: 260
Themen: Barone (35), Familien (973), Geheimnisse (3547), Jäger (59), Rehe (8), Stiefmutter (40), Wälder (567)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
95 / 100
auf Basis von 13 Bloggern
100
77%
80
15%
60
8%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
6mal in den Tagescharts platziert
Nalas Vater - der Baron von Dornwell - bringt eine neue Frau auf ihr Anwesen. Im Dunstkreis der hochnäsigen und böswilligen Frau verschlechtert sich das Leben aller, doch Nalas Vater ist ihr verfallen. Als Nala hinter das dunkle Geheimnis der Komtesse kommt, scheint alles bereits zu spät zu sein ...
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Empire of Ink 2 - Die Macht der Tinte
Geschrieben von: Jennifer Alice Jager (7. September 2017)
100/100
[5 Blogger]
Hope for Love
Geschrieben von: Monica Mills (4. Mai 2018)
100/100
[1 Blogger]
Showdown in Courage
Geschrieben von: Torsten Scheib (2. Juli 2019)
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (2)     Blogger (14)     Tags (2)     Cover
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 25. August 2016 um 20:31 Uhr:
» Meine Meinung:

Eine wundervolle Adaption von „Brüderchen & Schwesterchen“, die mich sofort in die Märchenwelt entführt hat.

Nala und Dale haben mir sehr gut gefallen. Sie sind absolut symphatische Charaktere. Ihr durchaus edle Herkunft nehmen sie nicht zu ernst und verlieren sich auch gerne mal in Raufereien. Außerdem hat ihre Familie nur eine Köchin angestellt und sie scheuen sich auch nicht, mal selber etwas zu machen. Da wundert es einen schon sehr, wie sich ihr gutmütiger Vater ausgerechnet in so eine hochnäsige Komtesse verlieben kann. Schon bald findet Nala heraus, dass sie eine Hexe ist und ihren Vater verzaubert hat. Doch wie wehrt man sich gegen eine Person, die andere kontrollieren kann?

Ich finde es toll, wie Nala und Dale zusammen halten und versuchen ihren Vater von dem Bann zu befreien. Die ständigen Demütigungen und Erniedrigungen der Hexe sind allerdings schwer ertragbar. Die bedrückenden und beängstigenden Gefühle sind sehr gut beschrieben und man leidet wahnsinnig mit ihnen mit. Die Autorin schafft es wunderbar die Stimmungen und Gefühle rüber zu bringen. Ich war von Anfang an gefesselt.

Das Buch ist für jeden Märchen- und Fantasy-Fan ein Muss. Es ist flüssig, dramatisch und mit viel Herz und Liebe geschrieben. Ich kann es nur empfehlen.


Cover:

Das Cover ist einfach zauberhaft. Die Farbe und das Motiv passen perfekt zur Handlung und lassen einen sofort träumen und in die Geschichte versinken.


Fazit:

Lasst Euch in eine zauberhafte Märchenwelt entführen!«
  8      0        – geschrieben von Yvi's kleine Wunderwelt
 
Kommentar vom 14. August 2016 um 22:52 Uhr (Schulnote 1):
» Das Erste, das ins Auge sticht, ist natürlich das Cover. Wie wunderschön ist das denn bitte! Und die Geschichte, die ja sozusamen ein modernes "Brüderchen und Schwesterchen" ist, hält da dann auch genauso mit. Sensationell gelungene Adaption des Märchens, voller Magie, voller Fantasie, voller toller Ideen, spannend und mit allen emotionalen Grenzerfahrungen, die man sich so vorstellen kann. Ein ganz tolles Buch also, das einen neugierig auf den zweiten Teil macht.«
  6      0        – geschrieben von Forsaken
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz