Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
41.591 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »adele64«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
HB-DOWNLOAD
 
Eine Schildkröte macht noch keine Liebe
Verfasser: Emma Wagner (14)
Verlag: Books on Demand (1988)
VÖ: 17. Juni 2016
Genre: Romantische Literatur (16213)
Themen: Flucht (1408), Heidelberg (38), Schildkröten (21), Unterschiede (182)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
87 / 100
auf Basis von drei Bloggern
100
67%
80
0%
60
33%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
Als Lilly auf Vincent stößt, merkt sie schnell, dass er und sie nicht unterschiedlicher sein könnten und er sie zur Weißglut bringt. Doch wer auf der Flucht ist, darf nicht besonders wählerisch sein ...
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Wir. Für immer.
Geschrieben von: Emma Wagner (29. Juni 2017)
100/100
[10 Blogger]
Mit Ski, Charme und Pinguin
Geschrieben von: Emma Wagner (31. Januar 2017)
100/100
[6 Blogger]
Winter, Liebe und ein Wiesel
Geschrieben von: Emma Wagner (29. November 2017)
100/100
[5 Blogger]
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (4)     Blogger (3)     Tags (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 28. August 2016 um 10:18 Uhr (Schulnote 1):
» Von dem wundervollen Cover angefangen war "Eine Schildkröte macht noch keine Liebe" bis zum allerletzten Wort ein wahres Lesevergnügen, das einfach alles hatte. Schön humorvoll, so dass man immer wieder am Schmunzeln war, eine genial umgesetzte Liebesgeschichte, die immer voll von Gefühl, aber auch nie zu kitschig wurde, ein ganz kleines bißchen Erotik, fabelhafte Figuren ... großartiges Buch.«
  4      0        – geschrieben von Talenia
Kommentar vom 22. Juli 2016 um 13:01 Uhr (Schulnote 1):
» Ja das war wieder ein Emma Buch :-)
Gleich zu Beginn geht es rasant, aufgeregt und lustig los.
Die Dialoge. Ich liebe Emmas Dialoge. Vor Allem auch, weil es so viele gibt.
Auch die Nebencharaktere finde ich toll. "Bernie" "Karl" "Otto" :-) <3
Schöner, flüssiger Schreibstil. Habe viel gelacht.
Die Story gefällt mir, fand es nicht langatmig. Gab ja kaum eine Verschnaufpause.
War doch immer irgendwas los!!«
  6      0        – geschrieben von SanNit
 
Kommentar vom 3. Juli 2016 um 12:03 Uhr:
» "Eine Schildkröte macht noch keine Liebe" von Emma Wagner, ist ein unterhaltsamer Liebesroman, indem uns die Autorin wieder in der herrliche Stadt Heidelberg entführt.

In der Geschichte treffen Welten aufeinander. Da ist auf der einen Seite Vincent der unbeschwert durch Leben geht. Er hält sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser. Vincent hat jedoch ein weiches Herz . Er kümmert sich liebevoll um Tiere, die keiner mehr haben will. Und dann trifft er auf Lilly. Sie erscheint ein bisschen weltfremd. Und sie stolpert ins Vincents Leben. In einem Karton hat sie eine Schildkröte. Doch welche Rolle spielt die Schildkröte? Da Lilly dringend Unterschlupf braucht, nistet sie sich bei Vincent ein, auch wenn er sie ständig auf die Palme bringt.

Der Schreibstil der Autorin hat mich wieder einmal begeistert. Die Protagonisten sind wunderbar beschrieben. Ich kann mir den tolpatschigen Vincent und die wunderschöne Lilly bildlich vorstellen. Auch sehe ich das Mietshaus mit seinen außergewöhlichen Bewohnern vor mir. Und obwohl die beiden ja aus verschiedenen Welten kommen, ziehen sie sich magisch an. Und dann scheint ein Missverständnis die beiden auseinanderzureißen. Doch hat nicht jeder eine zweite Chance verdient? Und wie sieht es da bei Vincent und Lilly aus. Ich habe mich beim Lesen sehr wohl gefühlt. Auch der Abend in Heidelberg war ein besonderes Erlebnis. Das Schloss ist einfach einmalig. Es waren wieder vergnügliche Lesestunden, mit einer traumhaften Geschichte, die auch zum Nachdenken anregt. Selbstverständlich vergebe ich 5 Sterne. Und kann das Buch nur bestens weiterempfehlen.

Das zauberhafte Cover ist auch ein echter Hingucker und macht sofort auf das Buch neugierig.«
  10      0        – geschrieben von zauberblume
 
Kommentar vom 1. Juli 2016 um 12:44 Uhr:
» Meine Meinung:

Mit Lilly und Vincent treffen zwei Welten aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Doch genau das macht den Reiz bei den Beiden aus. Sie sind ständig unterschiedlicher Meinung und es gibt immer wieder Reibereien zwischen ihnen. Doch ebenso können beide voneinander lernen und bekommen auch einmal eine ganz andere Sicht auf viele Dinge und ihr eigenes Leben. Stetige Spannungen und fliegende Funken sind da quasi vorprogrammiert. Bei diesem Buch könnt ihr Euch auf tiefe Emotionen, sowie auf viel Witz freuen. Ich musste beim Lesen sehr oft laut loslachen, weil es einfach so wunderbar humorvoll geschrieben ist. Zugleich schafft Emma Wagner auch wahnsinnig viel Gefühl zu transportieren, das einen einfach packt, mitnimmt und in eine traurige Ruhe verfallen lässt.

Mit Lilly und Vincent haben wir zwei absolut gegensätzliche Charaktere, die man trotz ihrer kleinen Fehler, oder gerade wegen dieser, absolut ins Herz schließt. Doch auch die Nebencharaktere konnten mich total begeistern. Besonders die beiden Rentner und Meckerzausel Karl und Otto mit ihrer ruppigen Art, bei denen man nur mit den Augen rollen kann und ihnen mehr als einmal sagen möchte, dass sie sich endlich zusammenraufen sollen.

Macht Euch auf eine großartige Geschichte bereit über einen „Helden“, der stinksauer ist, weil er wegen Lilly seinen Job verliert und von einem Problem ins Nächste gerät. Einer „Verrückten“, die nachts mit nichts als einem Schuhkarton durch die Gegend irrt und sich in fremden Autos versteckt. Und eine Schildkröte, die noch so einige Geheimnisse mit sich trägt.

Das Buch ist abwechselnd aus der Perspektive von Vincent und Lilly geschrieben. Da beide ja sehr geheimnisvoll sind und nicht gerne über ihre Vergangenheit reden, können wir so Einblick in ihre Gefühlswelt und Verständnis für ihr teilweise verrücktes Verhalten bekommen. Obwohl wir mit dieser Geschichte die beiden nur ein Wochenende lang begleiten, hatte ich am Ende des Buches das Gefühl, sie und ihre Freunde schon ewig zu kennen. Es ist unglaublich wie schnell die Zeit beim Lesen vergangen ist. Auch wenn das Buch abgeschlossen ist, würde ich mich freuen, von diesen tollen Charakteren irgendwann nochmal etwas zu hören.


Cover:

Das Cover ist einfach traumhaft. Ich finde es einfach großartig. Es sieht nicht nur wunderschön aus, sondern passt thematisch auch perfekt zum Inhalt. Das Buch hält absolut, was das Cover verspricht.


Fazit:

Eine wunderbare Gefühlsachterbahn. Absolut mitreißend und liebevoll geschrieben.
Ihr solltet es unbedingt lesen.«
  12      0        – geschrieben von Yvi's kleine Wunderwelt
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz