Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
41.280 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »isidore 531«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Pater Noster - Eine mörderische Kampagne
Verfasser: Carine Bernard (7)
Verlag: Belle Epoque (73) und Eigenverlag (12102)
VÖ: 24. Juni 2016
Genre: Romantische Literatur (15635) und Thriller (5319)
Seiten: 280 (Taschenbuch-Version), 227 (Kindle-Version)
Themen: Augen (34), Botschaften (224), Düsseldorf (79), Entscheidungen (1379), Mord (4470), Verdacht (500)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
100 / 100
auf Basis von einem Blogger
100
100%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
Halt die Augen auf!
Ein riesiges rotes Auge leuchtet zusammen mit dieser Botschaft von Düsseldorfs Plakatwänden. Der kryptische Satz begleitet auch ein Armband aus roten Pater-Noster-Erbsen, das Deborah von einem Unbekannten erhält. Sie ahnt nicht, was es damit auf sich hat, und überhaupt hat sie gerade anderes im Kopf: Eine heiße Affäre mit ihrem Chef bahnt sich an und ihr Exfreund rast vor Eifersucht.
Am längsten Tag des Jahres geschieht ein Mord und stellt Deborahs Welt auf den Kopf. Die beiden Männer, die sie liebt, geraten in Verdacht. Sie ist unfähig, eine Entscheidung zu treffen, solange sie nach der Wahrheit sucht.
Erst als das Geheimnis des roten Auges gelüftet wird, erkennt Deborah die Zusammenhänge. Im Strudel der Ereignisse gerät sie selbst in Gefahr. Schrödingers Hund muss sie retten und er ist es auch, der ihr am Ende zeigt, wem sie vertrauen kann.
...
Carine Bernards neuer Roman spielt in Düsseldorf. Die Romanze zwischen Deborah und Carl steht im Mittelpunkt einer Mordermittlung. Deborah muss sich entscheiden und ihre Wahl überführt zuletzt den Mörder.
...
Das Buch ist eine gelungene Mischung aus Liebesgeschichte und Krimi, das finden auch die Leser:
- Genial - Kriminell gute Lovestory - Mord und Liebe in der Werbebranche - Eine gelungene Mischung aus Krimi und Liebe - Den konnte ich nicht zur Seite legen - auf alle Fälle lesen!!!!
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Revenge - Sternensturm
Geschrieben von: Jennifer L. Armentrout (1. November 2018)
91/100
[9 Blogger]
Bedtime Trouble - Codewort Liebe
Geschrieben von: Maddie Holmes (9. Mai 2017)
100/100
[3 Blogger]
Die Grimm-Chroniken 09 - Die verbotene Farbe
Geschrieben von: Maya Shepherd (11. Januar 2019)
100/100
[6 Blogger]
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (2)     Leseprobe     Blogger (2)     Tags (1)     Cover
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 26. August 2016 um 12:11 Uhr (Schulnote 1):
» Bewertung

Dieses Buch habe ich auf Lovelybooks entdeckt. Dort konnte man sich für die Leserunde bewerben und ich hatte Glück und eins der Bücher gewonnen. Ich war sehr neugierig, da es sich um keinen richtigen Krimi handelt, aber Krimipotential ist enthalten, aber auch keine richtige Liebesgeschichte. Ich fand die Beschreibung des Genres sehr interessant und der Klappentext hatte mich auch sehr neugierig gemacht, dass ich einfach nicht widerstehen konnte.

Der Einstieg fiel sehr leicht. Mit wenigen Worten der Autorin, war man auch schon im Buch drin. Selten habe ich es, dass ich das Buch so lange nicht mehr weg lege bis ich durch habe, doch dieses Buch hat mich ziemlich schnell in den Bann gezogen.

Debbi ist eine junge Frau, die gerade ihr Studium beendet hat. Ihr Freund will sie unbedingt in seinem Unternehmen sehen, doch das wird Debbi zu viel und sie bewirbt sich in einer großen Firma fpr Werbung. Stefan nimmt ihr das ziemlich krumm und das geht so weit, dass ihr Beziehung daran zerbricht.

Für Debbi ist die Trennung eine Erlösung, sie und Stefan waren 24 Stunden rund um die Uhr zusammen und das ging ihr an die Substanz. Mit ihrem neuen Praktikumsplatz kann sie endlich wieder durchatmen. Doch das hält nicht lange an, als ihr Chef Carl sie immer wieder anflirtet. Debbi will das nicht, denn schließlich ist das ihr Chef, aber ihre Gefühle sind stärker und lässt sich auf eine heiße Affäre ein.

Es könnte alles so toll sein, bis Boris, der Geschäftspartner von Carl, ermordet wird. Es steht alles in Frage, wer ist der Mörder? Die Polizei ermittelt und plötzlich stehen die beiden Menschen, die Debbi liebt in Verdacht, Boris getötet zu haben.

Die Story ist einfach und leicht zu lesen. Der Schreibstil von Carine Bernard gefällt mir wirklich gut, weil man leicht in die Geschichte rein kommt und man dieser sehr gut folgen kann. Ich muss gestehen, sie hat mich doch ein wenig auf die falsche Fährte gelockt, aber genau, dass macht dieses Buch aus. Man ist sich sicher, doch dann zweifelt man daran, ob es wirklich der Täter sein kann und fasst jemand anderen ins Auge und im nach hinein denke ich, dumme Nuss, eigentlich war es klar. Der Mörder ist eben gut unterwegs.

Fazit

Eine spannend geschriebene Story die wirklich gut durchdacht ist. Der Leser wird gefesselt, verfolgt gespannt das Leben von Debbi und erwischt sich selber dabei, wie man mit ermittelt. Mich konnte das Buch absolut überzeugen und ich bin froh, dass ich bei dieser Leserunde mit machen durfte. Das Buch bekommt von mir glatte 5 Sterne.

Liebe Grüße Danni«
  14      0        – geschrieben von booksline
 
Kommentar vom 23. Juli 2016 um 19:42 Uhr (Schulnote 1):
» Ich glaube selten passte bei einem Buch die Aussage besser, dass es einem wegen dem Cover ins Auge springt. ;) Hinter dem Auge verbirgt sich ein guter Krimi, der sich zurückhält was Brutalität usw angeht, sondern stattdessen dadurch überzeugt, dass er klug geschrieben ist und auch noch nebenher eine gute Geschichte erzählt.«
  5      1        – geschrieben von kirsten5
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz