Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
40.819 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »lavinaia3«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Secrets - Das Geheimnis der Feentochter
Verfasser: Maria M. Lacroix (4)
Verlag: books2read (58) und Drachenmond (162)
VÖ: 15. Mai 2014
Genre: Fantasy (8565) und Romantische Literatur (14781)
Seiten: 300
Themen: Feen (242), Flucht (1315), Fürsten (114), Geheimnisse (3177), Magie (1667), Prinzen (371), Rettung (294)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
97 / 100
auf Basis von drei Bloggern
100
67%
80
33%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
Als Nessyas Freundin von einem grausamen Feenprinz in sein Reich entführt wird, kann ihr nur der Heeresführer der Seelenfresser helfen. Doch sein Preis ist hoch.
Als Magielose war Nessya im Síd – den Feenhügeln – eine Schande für ihre Mutter und floh deshalb in die Welt der Menschen, nach Dublin. Um Emma zu retten, muss sie Jahre später dorthin zurückkehren, wo ihre Flucht einst begann, und sich auf einen Pakt mit dem gefährlichsten aller Fay einlassen ...
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Cherryblossom 1 - Die Zeitwandler
Geschrieben von: Mina Kamp (20. Juni 2012)
Carol's Christmas
Geschrieben von: Mira Morton (10. November 2016)
90/100
[2 Blogger]
Sieben Sommersünden 5 - Ein Rettungsboot für mein Herz
Geschrieben von: Annie Stone (22. Juli 2016)
60/100
[1 Blogger]
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (1)     Blogger (3)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 9. Juli 2017 um 12:09 Uhr (Schulnote 1):
» Ein Blick auf das Cover von "Secrets - Das Geheimnis der Feentochter" und ich wusste, dass ich dieses Buch von Maria M. Lacroix unbedingt lesen muss. Marie Graßhoff hat sich bei der Gestaltung wirklich selbst übertroffen! Auch der Klappentext hörte sich fantastisch an. Ich liebe düstere Fantasygeschichten und war daher wahnsinnig gespannt auf das Buch. Die Geschichte konnte mich von Anfand an fesseln. Ich bin regelrecht darin versunken und habe es an einem Tag gelesen.

Nessya wurde als Magielose in den Feenhügeln des Sid geboren und sollte auf Wunsch ihrer Mutter ermordet werden. Nessya blieb nichts anderes übrig, als in die Menschenwelt zu flüchten und sich in Dublin ein neues Leben aufzubauen. Jahre später wird ihre beste Freundin von einem grausamen Feenprinz entführt und nur der Heeresführer der Seelenfresser ist mächtig genug, um Nessya zu helfen. Doch dieser ist nicht nur gefährlich, sondern verlangt auch einen hohen Preis für seine Hilfe. Er fordert nichts anders als Nessya selbst als Bezahlung.

Der Einstieg in das Buch ist mir dank des modernen und einfachen Schreibstils von Maria M. Lacroix sehr leicht gefallen. Zu Beginn musste ich mich ein wenig daran gewöhnen, weil ich einen umgangssprachlichen Ton in Büchern eigentlich nicht mag. Hier passt es aber einfach super zu den Charakteren und transportiert perfekt Nessyas toughe und Cathal raue Art. Die Charaktere wurden insgesamt sehr gut ausgearbeitet und auch ihre Entwicklung wirkt authentisch und nachvollziehbar. Nessya habe ich von Anfang an ins Herz geschlossen. Sie ist unglaublich mutig und willensstark. Beide Hauptprotagonisten sind sehr starke und polarisierende Charaktere. Cathal ist der Heeresführer der Seelenfresser und ein richtiger Bad Boy. Und zwar nicht die Art raue Schale, weicher Kern. Cathal ist ein mächtiger Fay, der im Sid berüchtigt ist für seine Härte und sein tödliches Heer. Sobald er den Befehl zur Jagt ausspricht, gibt es für das Opfer kein Versteck und keine Rettung mehr. Hin und wieder blitzt eine gute Seite an ihm hervor, wie sein Beschützerinstinkt für Nessya. Nicht zu vergessen seine erotische Ausstrahlung, der man sich nicht entziehen kann. Zwischen Nessya und Cathal knistert es gewaltig. Dadurch zieht sich die erotische Spannung durch das gesamte Buch. Auch in der Welt der Feen dreht sich vieles immer nur um das eine. Was man schon daran erkennt, dass die Feen immer nur einen Hauch von Nichts tragen. Neben ihren erotischen Vorlieben zeichnen sich die Fay für Ihre Hinterlistigkeit und teilweise Grausamkeit aus. Dadurch konnte ich nicht nachvollziehen, warum Nessya sich so sehr nach ihrer Heimat und ihrem Volk sehnt. Für mich klang das Leben dort nicht sonderlich erstrebenswert. Trotzdem hat mir die Darstellung der Feenwelt sehr gut gefallen. Ich liebe die düstere Atmosphäre, die dadurch entsteht. Hier gibt es kein Glitzer und keine Einhörner, die anmutig über den Boden schweben. Nur eine harte Welt, in der es oft grausam und blutig zugeht. Die Handlung ist durchweg spannend und ich konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Starke Charaktere, ein düsterer Weltenentwurf und knisternde Erotik lassen das Leserherz höherschlagen.

Fazit: "Secrets - Das Geheimnis der Feentochter" von Maria M. Lacroix ist eine düstere Fantasygeschichte, die mit starken Charakteren, Spannung und knisternder Erotik überzeugt. Von mir gibt es für diesen gelungenen Reihen-Auftakt 4,5 Sterne und eine klare Leseempfehlung.«
  13      0        – geschrieben von Selection Books - Nalas Bücherblog
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2018)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz