Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
46.379 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »lilia30«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Profiler-Reihe 8 - Das Grauen in dir (Neubearbeitung von "Der Nachahmer")
Verfasser: Dania Dicken (62)
Verlag: Bastei Lübbe (3383) und Eigenverlag (21534)
VÖ: 27. September 2015
Genre: Thriller (7427)
Seiten: 250 (Taschenbuch-Version), 243 (Kindle-Version)
Themen: England (1498), Profiler (160), Vergewaltigungen (247), Verkehrsunfälle (566)
Reihe: Profiler-Reihe (9)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,50 (90%)
auf Basis von zwei Bloggern
1
50%
2
50%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 6 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Profiler-Reihe 8 - Das Grauen in dir (Neubearbeitung von "Der Nachahmer")« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
Lesermeinungen (8)     Blogger (2)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 4. Oktober 2019 um 16:49 Uhr:
» Auf Mörderjagd im Urlaub

Profilerin Andrea Thornton ist mit ihrer Familie in Urlaub auf der schottischen Insel Skye. Da bittet ein Polizist sie um Mithilfe bei einem Fall, der ihn schon seit Jahren umtreibt: Jedes Jahr wird ein Junge im Teenageralter vergewaltigt, nun schon seit 13 Jahren. Zwei der Jungs überlebten, die anderen hat der Vergewaltiger ermordet. Andrea ist sehr schnell dazu bereit und erstellt kurzerhand ein Täterprofil, das schnell zu einer Festnahme führt. Doch der Täter ist gerissen, so schnell will er sich nicht geschlagen geben…

Es ist jedesmal von neuem faszinierend, wenn Andrea aus den vorliegenden Informationen und einigen wenigen gezielten Fragen ein Täterprofil ausarbeitet, das in kürzester Zeit zum Auffinden des Täters führt. Auch diesmal ist das sehr gelungen dargestellt, der Fall wirkt insgesamt äußerst realistisch, sowohl von der Ermittlertätigkeit her wie auch vom Privatleben der Profilerin, das auch in diesem Band eine Rolle spielt. Spannend ist es, sich mit Andrea auf die Suche nach wichtigen Hinweisen zu begeben. Auch für gefährliche Momente ist gut gesorgt in diesem Band. Bedingt durch den Urlaub der Protagonistin werden beim Lesen Urlaubsgefühle wach, wenn die schottische Landschaft in das Geschehen mit eingebunden wird.

Diese interessante Verquickung von Urlaubsgefühlen und spannendem Thriller hat mir sehr gut gefallen, deshalb muss ich das Buch, besser aber die gesamte Reihe unbedingt weiter empfehlen und vergebe sehr gerne alle 5 möglichen Sterne.«
  10      0        – geschrieben von Gisel
Kommentar vom 18. September 2019 um 9:19 Uhr (Schulnote 1):
» etwas ruhiger aber trotzdem super

Die Profilerin Andrea ist mit ihrem Mann und ihrer Tochter auf dem Weg in den wohlverdienten Urlaub nach Schottland. Sie wollen die Isle of Skye besuchen und sich dort etwas erholen. Doch wie der Zufall so will, werden sie in einen nicht so tragischen Verkehrsunfall verwickelt. Als der herbeigerufene Polizist Andrea erkennt, spricht er sie an und bitte sie um ihre Hilfe. Seit über zehn Jahren wird jedes Jahr ein heranwachsender Junge brutal vergewaltigt und ermordet. Da Vergewaltiger Andrea aufs äußerste zuwider sind, möchte sie den Sergeant unterstützen und erstellt ein Profil des Täters.

Ich kenne bereits alle Bücher über die Profilerin Andrea und ich finde, dass es gut ist mal bei einem Buch nicht immer Herzrasen zu haben. Das hat diesem Buch nicht geschadet, ich fand es trotzdem super. Das Buch ist wieder super und flüssig geschrieben, ich habe es regelrecht verschlungen und konnte nicht aufhören zu lesen. Da ich vom Klappentext ja schon wusste, dass der Täter recht schnell gefasst wird, dachte ich mir schon: oh was wird sich da Dania noch schönes überlegt haben! Da dies das vorletzte Buch über Andrea ist, sehe ich gespannt dem letzten Buch entgegen. An alle die sie vermissen werden, sie werden sie bei Sadie wieder treffen. 5 von 5*.«
  14      0        – geschrieben von dru07
Kommentar vom 3. September 2019 um 10:10 Uhr (Schulnote 1):
» Zum Inhalt:
Eigentlich will Andrea mit ihrer Familie nur Urlaub machen, doch wird dann um Hilfe gebeten von einem Polizisten, der sie erkannt hat. Seit mehr als 10 Jahren vergewaltigt ein Unbekannter männliche Teenager und ermordet sie irgendwann dann auch. Trotz Urlaub ist Andrea gerne bereit zu helfen.
Meine Meinung:
Dieser Fall ist heftig, das sind die ersten Worte, die mir dazu einfallen. Schon der Einstieg ins Buch ist ungeheuer intensiv. Natürlich auch dadurch, dass ein Thema aufgegriffen wird, über das man nicht so oft liest. Der Schreibstil ist gewohnt gut und dadurch und natürlich durch die enorme Spannung liest sich das Buch sehr schnell weg. Die Autorin schafft es immer wieder vortrefflich, dass die Charaktere ihrer Rolle entsprechend gut ausgearbeitet sind und man fast selbst Mordgelüste gegen den Täter entwickelt. Immer wieder bin ich auch verblüfft, dass es Überraschungsmomente gibt, mit denen man überhaupt nicht gerechnet hat. Ich freue mich schon jetzt auf den leider letzten Teil der Serie.
Fazit:
Ungewöhnliche Thematik, extrem spannend erzählt.«
  11      0        – geschrieben von brauneye29
Kommentar vom 2. September 2019 um 16:23 Uhr (Schulnote 1):
» „Die Profilerin – Das Grauen in dir“ Thriller von Dania Dicken, EBook 250 Seiten, bei THRILLED by Bastei Entertainment.
Der 8. Fall für die Profilerin Andrea Thornton.
Andrea und ihre Familie machen Urlaub auf der Insel Skye im Norden Schottlands, schon bei der Anreise passiert ein kleiner Auffahrunfall und bei dieser Gelegenheit lernt die Familie Thornton, Fergus Boyd kennen, den ortsansässigen Polizisten. Dieser erkennt Andrea und bittet sie um Hilfe. Auf Skye werden seit elf Jahren Jungen entführt, vergewaltigt und auch in einigen Fällen getötet. Einige der Opfer sind immer noch spurlos verschwunden. Andrea erstellt ein Profil und der Täter kann bald ermittelt und gefasst werden. Bei der Suche nach dem Versteck der Leichen kann der Täter jedoch fliehen und er sinnt auf Rache.
Der 8.Fall für die Profilerin Andrea steht in Spannung den vorangegangenen Teilen in nichts nach. Der Spannungsbogen beginnt schon beim Vorwort und spannt sich gewohnt hoch bis zum fulminanten Ende. Dania Dicken hat sich der auktorialen Erzählperspektive bedient, dadurch ist es dem Leser jederzeit möglich die Übersicht über den Fall zu behalten. Die eingeschobenen schonungslosen Rückblicke, zum Teil aus der Sicht des Opfers und auch des Täters geben das Gefühl, am Geschehen ganz nah dran zu sein. Da die meisten der 10 Kapitel mit einem Cliffhanger enden, war es mir unmöglich den Reader aus der Hand zu legen. Für diesen Thriller hat die Autorin ein absolut heikles Thema gewählt, nämlich „Missbrauch an männlichen Jugendlichen“. Sehr offen werden die Handlungen geschildert, der Leser leidet mit den Opfern direkt mit. Die daraus resultierenden seelischen Probleme und Stimmungen, die sich da ergeben können, hat die Autorin auch für Laien, nachvollziehbar und glaubhaft geschildert. Dania Dicken weiß wovon sie schreibt, denn sie hat Psychologie studiert, so gelingt es ihr hervorragend, ihren Thriller glaubhaft und nachvollziehbar zu erzählen. Auch die Beschreibung des Settings – die Insel Skye, ist in diesem Band sehr bildhaft dargestellt. Die handelnden Charaktere Andrea und ihre Familie sind mir, aus vorangegangen Teilen, bestens vertraut, deshalb war es ein Leichtes, von den ersten Seiten an in diesen spannenden Plot zu versinken. Die lebhaften und schlagfertigen Dialoge beleben die Geschichte. Ungeahnte Wendungen haben mich nur so durch die Seiten fliegen lassen und führten zu einem überraschenden Ende. Dieser Teil ist sehr gut als Einzelband zu lesen, jedoch wäre es mehr als schade, die bisherigen Erlebnisse und Fälle der Profilerin zu verpassen.
Wie immer konnte mich Dania Dicken mit ihrer Profilerin-Reihe und der Protagonistin Andrea Thornton überzeugen. Eine absolute Leseempfehlung und gerne gegebene, weil verdiente Note 1«
  14      0        – geschrieben von Ele95
Kommentar vom 17. Juni 2017 um 9:17 Uhr (Schulnote 1):
» Serienmörder machen keinen Urlaub

*Inhalt*
Auch im Urlaub kann die Profilerin Andrea Thornton nicht aus ihrer Haut. Auf der Isle of Skye in Schottland wird sie mit ihrer Familie in einen Verkehrsunfall verwickelt. Zum Glück ist es nur Blechschaden. Der herbeigerufene Polizist …. erkennt Andrea und bittet sie um Hilfe. Er beobachtet seit Jahren, wie immer wieder halbwüchsige Jungs verschwinden, vergewaltigt und getötet werden. Die ersten Opfer haben überlebt und Andrea spricht mit ihnen, nach und nach entwickelt sie ein Profil und kommt dem Täter auf die Spur. Doch mit der Festnahme ist noch lange nicht alles zu Ende…

*Meine Meinung*
"Der Nachahmer" von Dania Dicken ist bereits der 8. Teil der Reihe um die Profilerin Andrea Thornton. In diesem Jahr wird der Band unter dem Namen "Das Grauen in dir" und mit anderem Cover neuverlegt.
Zuerst beginnt das Buch richtig ruhig, Familie Thornton macht auf der wunderschönen Isle of Skye Urlaub. Die Beschreibungen sind sehr anschaulich und machen Lust auf einen Besuch auf dieser naturbelassenen Insel. Langsam steigt die Spannung, Andrea wird um Hilfe gebeten und erstellt ein Profil. Ich liebe ihre Arbeit, es ist sehr interessant, wie sie an solch eine Erstellung rangeht. Sie ist eine exzellente Profilerin, die ihr Handwerk versteht. Sie versteht Zusammenhänge und kann sie hervorragend analysieren.
Mir gefällt es auch richtig gut, dass Greg Andrea unterstützt und nichts dagegen hat, wenn sie im Urlaub einen Kollegen unterstützt.
Im ersten Teil des Buches geht es viel um das Erstellen des Profils und der Suche nach dem Täter. Das ist immer der Teil der mir besonders gut gefällt. Im zweiten Teil wird es dann aktionreicher und dramatischer, Dania Dicken spart nicht an Überraschungen und Wendungen.

*Fazit*
Wieder ein gelungener Thriller der Autorin. Spannung und Aktion werden groß geschrieben.
Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 Sterne.
Mich macht es etwas traurig, dass dies der vorletzte Teil der Andrea-Thronton-Reihe ist.«
  9      0        – geschrieben von janaka
 
Seite:  1 2
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz