Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
44.539 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Claudia Stiller«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
HARDCOVER
 
HB-DOWNLOAD
 
Der Ruf des Henkers
Verfasser: Björn Springorum (6)
Verlag: Thienemann (211)
VÖ: 15. Februar 2016
Genre: Fantasy (12450) und Jugendliteratur (7175)
Seiten: 352
Themen: 19. Jahrhundert (1352), England (1274), Geheimnisse (4358), Gestaltwandler (748), Henker (53)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von zwei Bloggern
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,33 (93%)
1
67%
2
33%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 3 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Der junge Richard Winters wird gegen seinen Willen zum Lehrling des berühmtesten - und berüchtigtsten - Henkers von ganz England bestimmt. Bald zeigt sich, dass dieser ganz andere Ziele verfolgt, als es oberflächlich betrachtet scheint ...
Lesermeinungen (3)     Leserkanonen-Rezension     Blogger (2)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 25. Juli 2018 um 23:56 Uhr (Schulnote 1):
» Eine echte Buchentdeckung für mich! Atmosphärisch unheimlich dicht, und die Story die da erzählt wird, war wirklich mal etwas anderes. Sehr gut geschrieben und definitiv nicht nur für junge Leser geeignet!«
  4      0        – geschrieben von oDEATHMANo
Kommentar vom 28. März 2017 um 15:18 Uhr (Schulnote 1):
» Mir hat das Buch einfach in jeder Hinsicht gefallen, allein dieses England in Springorums Version ist eine Klasse für sich. Richtig schön atmosphärisch und man muss dem Buch außerdem zugestehen, dass es für einen Fantasyroman sehr eigenständig ist und ganz eigene Ideen hat, ohne auf die althergebrachten Sachen setzen zu müssen. Für William Calcraft selbst hätte ich mir eine andere Variante gewünscht, wie er aus der Story am Ende herauskommt. ;)«
  3      0        – geschrieben von Kloggo
Kommentar vom 16. Mai 2016 um 13:05 Uhr (Schulnote 2):
» Den Zwiespalt eures Rezensenten kann ich gut nachvollziehen. Ich hatte ja eine Weile darauf gehofft, dass die Andeutungen nur falsche Fährten sind, aber eigentlich lag alles zu sehr auf der Hand und es war wirklich viel zu früh erkennbar, wo in Bezug auf die Identität von "Ihr" und auf das Geheimnis von "Bruder" William die Reise hingehen würde. Schade, denn so kam bei mir nie übermäßig viel Spannung auf. Dabei hat mir die Buchidee sehr zugesagt, und ihr habt Recht, das Setting und die Atmosphäre sind einmalig gelungen. Guter Roman, aber man hätte mehr draus machen können. So wirkte es ein bißchen so, als könne der Autor es gar nicht abwarten, seinen Lesern die *Kniffe* mitzuteilen, die er sich für das Ende überlegt hat.«
  5      1        – geschrieben von Oma Wetterwachs
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz