Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
41.724 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »AODHAGAN20«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
BROSCHIERT
 
Die letzten Kreuzritter 2 - Im Bann des Albs
Verfasser: Lars Hunsicker (4) und Uwe Hunsicker (4)
Verlag: El Gato (36)
VÖ: 17. März 2016
Genre: Fantasy (9474) und Jugendliteratur (5667)
Seiten: 214
Themen: Albae/Alben (35), Freundschaft (1573), Jagd (382), Kreuzritter (3), Lebensgefahr (192)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
100 / 100
auf Basis von einem Blogger
100
100%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
Leider existiert für »Die letzten Kreuzritter 2 - Im Bann des Albs« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Bastion Club 8 - Triumph des Begehrens
Geschrieben von: Stephanie Laurens (15. Februar 2016)
85/100
[1 Blogger]
Instabil 2 - Die Gegenwart ist nur ein Kartenhaus
Geschrieben von: Thariot und Sam Feuerbach (8. Dezember 2017)
Das Leben ist kein Punschkonzert
Geschrieben von: Heike Wanner (13. Oktober 2017)
100/100
[1 Blogger]
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (1)     Blogger (1)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 12. Mai 2016 um 14:04 Uhr (Schulnote 1):
» Kurzmeinung
Eine fesselnde und spannende Fortsetzung, die das Ritterherz höher schlagen lässt. Geniale Fantasy für Teens!

Mein Satz zur Rezension
Egal wie alt Du bist, als Kreuzritter trittst Du mutig Deinem Schicksal entgegen und bekämpfst sogar den schlimmsten Albtraum!
Seid gegrüßt Ihr edlen Ritter, ich heiße Euch herzlich willkommen zu den neuen Abenteuern der letzten Kreuzritter! Seid Zeugen von Schlachten mit Zombies, Hexen, Höllenhunden und allem Bösen was da so kreucht und fleucht :)

Was passiert in diesem Buch?
Die drei Kumpel Lars, Klas und Simon denken sie können nach dem harten Kampf gegen die verfluchte Gräfin erst mal entspannen. Und zwar bei einer gehörigen Portion Horrorfilmen und Zocken ohne Ende. Zombies und Werwölfe kalt machen, Pizza essen … das wäre ein Leben. Aber da haben sie die Rechnung ohne ihren neuen Schulkollegen gemacht. Weshalb haben bei ihrer ersten Begegnung mit ihm ihre Kreuzritter-Sinne Alarm geschlagen? Sie ziehen ihren alten Ritter-Freund Lentz zu Rate. Aber er kommt nicht weiter und bittet einen wirklich alten Mitstreiter um Hilfe – Linder, den Priester-Krieger. Doch ihre Sorge soll nicht nur der Schulkollege sein, sie stehen dem Herrn der Albträume gegenüber. Einem scheinbar übermächtigen Gegner. Sie kämpfen gegen Höllenhunde, Untote, Werwölfe und Hexen, aber dieser Feind ist mächtiger als alles je zuvor. Können die drei Freunde gemeinsam mit Lentz und Linder das Böse besiegen?

Wie ist das Buch so geschrieben?
Lars Hunsicker und sein Papa Uwe haben hier noch mehr Spannung eingebaut! Es wird gekämpft mit allen Kräften, Schwerter gezogen, Weihwasser gespritzt und – seid Linder mit den Freunden kämpft – mit der Sense zugeschlagen. Hier könnt Ihr noch mehr über die letzten Kreuzritter erfahren, und warum sie ihren Namen tragen. Natürlich fehlen auch die blöden Sprüche von Lars, Klas und Simon nicht. Es wird rumgemault, gejammert, angegeben und mordsmäßig geprahlt. Aber auch Lentz und Linder sind richtig cool. Linder fährt sogar ein Trike und kennt eine Motorrad-Gang! Naja und Lentz besorgt sogar die Gruselfilme und die Pizza, wenn das nicht klasse ist. Jedenfalls geht es in diesem Buch ordentlich rund!

Was halte ich von dem Buch?
Eine absolut tolle Fortsetzung. Noch mehr Spannung, noch mehr Action und Spaß! Die ernsten Kämpfe werden von den manchmal blödsinnigen und manchmal echt genialen Sprüchen der Kreuzritter schön aufgelockert. So kommt das Buch weder zu ernst, langweilig oder gar zu gruselig daher ;) Also für so absolut mutige und unerschrockene Ritter wie Euch, genau das Richtige! Ein gutes Buch um es mit der Taschenlampe im Bett unter Decke zu lesen ;) Und auch hier, liebe Eltern. Ab 10 sollte das kein Problem sein, aber lest es einfach vorab kurz selbst. Es ist mit 200 Seiten nicht lang, die Buchstaben sind groß, die Kapitel schön kurz und eine leicht zu lesende Schriftart haben wir auch :) Eine klare Lese-Empfehlung! Ich werde diese Reihe auf jeden Fall weiter verfolgen und sie für meinen Sohn vervollständigen!

Wie viele Sterne bekommt das Buch?
Hier gibt es 5 von 5 Sternchen.
©Teja Ciolczyk, 08.05.2016«
  13      0        – geschrieben von Gwynnys Lesezauber
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz