Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
45.377 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »FEORAS314«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
HARDCOVER
 
Firefighters - Der Alltag der Berliner Feuerwehr in Bildern
Verfasser: Tobias Seeliger (2)
Verlag: Das neue Berlin (19)
VÖ: 2. Mai 2016
Genre: Schwer klassifizierbares Buch (165)
Seiten: 192
Themen: Berlin (1190), Feuerwehr (51)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,00 (100%)
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 1 Stimme
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Firefighters - Der Alltag der Berliner Feuerwehr in Bildern« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 15. Mai 2016 um 10:25 Uhr (Schulnote 1):
» Auf knapp 190 Seiten erzählt das Buch aus dem Alltag der Feuerwehr in Berlin. Tobias Seeliger hat drei Jahre lang die Menschen begleitet, die gerufen werden, wenn ein Feuer ausgebrochen ist, die bei einem Verkehrsunfall helfen oder im Rettungsdienst tätig sind. Egal, wo und warum sie ausrücken, sie sind die täglichen Helden, die versuchen, Schlimmeres zu verhindern und dabei auch ihr Leben riskieren.
Training ist dabei ein wesentlicher Bestandteil der Feuerwehrarbeit. Das kann man nicht genug absolvieren. Doch jede Situation, zu der sie gerufen werden, kann sich ganz anders erweisen, als auf den ersten Blick erkennbar ist. Dazu muss man viel Engagement, Wissen und Können mitbringen.

Auf den Fotos, die übrigens durch den Schwarzweiß-Effekt noch mehr an Lebendigkeit gewinnen, sieht man nicht nur die Feuerwehrleute bei der Arbeit, sondern entdeckt den einen oder anderen "privaten" Mensch, der einfach mal Pause hat oder seinen Gefühlen freien Lauf lässt. Freude, Abschiedsschmerz, Müdigkeit. All das lässt sich natürlich in so einem Beruf stetig finden. Eintönig oder langweilig wird der Dienst sicher nie sein.
Das hat mir so besonders gut an dem Buch gefallen. Die Fotografien erzählen aus dem Alltag, ohne zu übertreiben, sie zeigen das ungeschminkte Leben, die Gegebenheiten, in denen sich die Menschen befinden. Die Bilder berühren.

Natürlich erfährt man auch etwas über die Berliner Feuerwehr, dabei wird auch der Text in die englische Sprache als Zugabe übersetzt.

"Firefighters" erzählt die Geschichte der Berliner Helden, die jeden Tag unermüdlich helfen - stellvertretend für alle Feuerwehrleute, die egal wo auf der Welt, täglich und nachts im Einsatz sind.«
  10      0        – geschrieben von Legeia
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2021)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz