Diese Website nutzt technisch notwendige Cookies, nähere Infos finden Sie hier
47.217 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »strom99«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
 
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
Hope & Despair 1 - Hoffnungsschatten
Verfasser: Carina Mueller (9)
Verlag: Impress (593)
VÖ: 7. April 2016
Genre: Dystopie (783), Jugendliteratur (8364) und Romantische Literatur (27521)
Themen: Außerirdische (798), Babys (450), Gefühle (161), Gegensätzliche Partner (337), Gut gegen Böse (138), Hoffnungen (291), UFOs (41)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,80 (84%)
auf Basis von elf Bloggern
1
27%
2
64%
3
9%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,50 (90%)
1
75%
2
0%
3
25%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 4 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Für die Rettung eines schiffbrüchigen UFOs erhält die US-Regierung zum Geschenk zwölf Babys mit übermenschlichen Fähigkeiten. Siebzehn Jahre später sind diese groß geworden und leben getrennt voneinander. Und während sich die sechs Mädchen dem Guten verpflichtet führen, helfen die sechs Jungen dem kriminellen Untergrund. Dann spüren die Jungen ihre Gegenspielerinnen auf - und nur Hope kann entkommen, verfolgt von ihrem Gegenpart Despair ...
Lesermeinungen (3)     Blogger (11)     Tags (1)     Cover
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 8. Juni 2016 um 11:12 Uhr (Schulnote 1):
» ** Supertolle Geschichte mit authentischem Schreibstil und jeder Menge Moral zwischen den Zeilen. **

Ich hab das Buch schon eine weile auf meinem Reader und bin nun endlich dazu gekommen, es zu lesen. Und was soll ich sagen? Ich war begeistert.

Die Idee mit den Sensianern ist etwas völlig anderes und neues und die Umsetzung samt dem Schreibstil war einfach super. Man muss zwar dazusagen, dass der Schreibstil hin und wieder ziemlich vulgär ist, aber genau das macht das Buch meiner Meinung nach auch so authentisch. Denn diese Ausdrucksweise passt einfach zu den Improbas. Und so weit hergeholt ist sie gar nicht, denn traurigerweiseist das auch schon fast zur Alltagssprache der Jugend von heute geworden.

Die Protagonistin Hope war mir von Anfang an am sympathischsten von allen Probas, weil sie im Gegensatz zu ihren Schwestern selbstständig ist und nicht vonn allem abhängig sein will. Außerdem liebe ich ihren Humor. Ich bin sicher, Hope ist eine super beste Freundin.
Ebenso steht es mit Victoria. Ich mochte sie wirklich, daher bin ich gespannt, ob sie in Band 2 wieder auftaucht, da sie in Band 1 ab einer bestimmten Szene nicht mehr vorkommt. Ich wüsste gern, was mit ihr passiert.
Despair mochte ich eigentlich auch, ebenso wie Treason. Der ist einfach der absolute Hammer und ich liebe ihn (sogar noch mhr als Despair). Hate hingegen hab ich gehasst wie die Pest, das liegt sicher nicht nur am Namen. Bei Lie bin ich mir noch nicht so ganz sicher, wie ich ihn finden soll.

Ich fand das Buch unglaulich toll und auch spannend. Es ist vorallem auch interessant zu sehen, wie sich die einzelnen Personen entwickeln und verändern. Welche Auswirkungen bestimmte Eigenschaften auf andere haben können.
Auch die Hintergedanken wie die Welt ohne manchedieser Eigenschaften wohl wre und alles, worüber Hope und Despair so nachdenken, regt den Leser selbst zum Nachdenken an. Zumindest war das bei mir so. Man kann aus der Geschichte einiges lernen und sei es nur "Hoffnung gibt es immer" oder die Bedeutung von Liebe.

Ich finde es auch sehr schön dargestellt mit den Gegensätzen, die man ja schon auf dem Cover erkennt, die sich ergänzen. Das zeigt einmal mehr das tatsächlich etwas dahintersteckt hinter dem Spruch "Das Gute kann ohne das Böse nicht existieren". Meiner Meinung nach hat jede Medaille zwei Seiten und die Geschichte von Hope & Despair zeigt das besser als keine andere.

Nach dem Ende von Band 1, warte ich jetzt ziemlich hibbelig auf Band 2, weil ich unbedingt wissen will, wie es weitergeht. Das Ende lässt ziemlich in der Luft hängen und ich bin wirklich gespannt, wohin der Weg die Probas und Improbas noch führt.«
  14      0        – geschrieben von Cara Ro.
 
Kommentar vom 15. Mai 2016 um 8:57 Uhr (Schulnote 1):
» Zwar war mir Carina Mueller aus irgendwelchen Gründen schon seit ein paar Monaten ein Begriff, bisher hatte ich aber noch kein Buch von ihr gelesen. Aber sie hat mich auf jeden Fall überzeugt. Die ganze Buchidee war schon schön kreativ, die Figuren haben mich überzeugt, die Dialoge hatten Pfiff, und alles passte gut zusammen. Nicht zuletzt war das auch sehr gut geschrieben. Was kann man sich also mehr wünschen. Ich bin gespannt, was da in Band 2 kommen wird.«
  4      0        – geschrieben von IceBabe
Kommentar vom 11. April 2016 um 20:29 Uhr (Schulnote 1):
» Sehr gut geschriebenes Buch, das einen tüchtig durchrüttelt. Zugegebenermaßen sind die Charaktere ein bißchen gewöhnungsbedürftig, was aber auch in ihrer Natur liegt. Hat man sich erst einmal reingelesen, dann fliegen die Seiten einfach nur so dahin, denn die ganze Storyidee ist nicht nur vollkommen frisch und unverbraucht, auch die eigentliche Handlung ist überraschend und voller Ideen. Gutes Buch!«
  5      1        – geschrieben von Quacky
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2022)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz