Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.492 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »medina909«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Zons-Thriller 6 - Seelenblind
Verfasser: Catherine Shepherd (17)
Verlag: Kafel (22)
VÖ: 30. März 2016
Genre: Thriller (5920)
Seiten: 356
Themen: 15. Jahrhundert (165), Entführungen (1460), Mord (5045), Serienmörder (806)
Reihe: Zons (9)
Charts: Einstieg am 16. April 2016
BLOGGERNOTE DES BUCHS
1,00 (100%)
auf Basis von einem Blogger
1
100%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
1mal in den Tagescharts platziert
BENUTZER-SCHULNOTE
2,29 (74%)
1
38%
2
35%
3
12%
4
0%
5
3%
6
12%
Errechnet auf Basis von 34 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Gegenwart:
Als Michelle in einem finsteren Loch aufwacht, liegen zwei Frauen neben ihr. Wie durch ein Wunder entkommt sie der Hölle ihres Entführers. Sie ist verletzt, doch obwohl die Ärzte ihr vollständige Genesung versichern, stimmt etwas ganz und gar nicht. Kommissar Oliver Bergmann benötigt ihre Zeugenaussage, weil sie die Einzige ist, die den skrupellosen Serientäter zu Gesicht bekommen hat. Aber der treibt längst sein grausames Katz- und Mausspiel. Wird Bergmann die Verbindung zur Vergangenheit entdecken und ihn rechtzeitig stoppen können?

Zons 1497:
Eine Frau wird erdrosselt vor den Toren der Stadt aufgefunden. Die Bewohner des kleinen Städtchens Zons sind verstört, denn selten hat jemand ein derart grauenhaft zugerichtetes Opfer gesehen. Der Mörder hat der Toten bei lebendigem Leib die Augen zugenäht. Stadtsoldat Bastian Mühlenberg hat keine andere Spur außer einem geheimnisvollen Zwirn. Als auf der Jagd nach dem Serienmörder auch noch sein Freund Wernhart lebensgefährlich verletzt wird, ist Bastian ganz auf sich alleine gestellt ...
Lesermeinungen (6)     Blogger (1)     Cover
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 2. Juni 2016 um 1:16 Uhr (Schulnote 1):
» Ich habe die Autorin durch ihren Auftritt bei Markus Lanz "entdeckt" und mir daraufhin das Buch zugelegt - eine "Entdeckung" im wahrsten Sinne des Wortes, würde ich sagen, denn das ist mal was ganz anderes als die üblichen "Kleinstadt-Krimis", die pausenlos erscheinen. Sehr lesenswert, und ich denke, ich habe hier eine Buchreihe dringend nachzuholen.«
  5      0        – geschrieben von Change
Kommentar vom 6. Mai 2016 um 13:53 Uhr (Schulnote 2):
» Ich kannte die anderen Bücher der Reihe nicht, hatte aber nicht den Eindruck, dass man sie unbedingt hätte lesen müssen, um das Buch noch besser finden können. Ich kann mich insofern den positiven Stimmen anschließen, dass die Storylines in beiden Zeitebenen vollauf gelungen und spannend sind. Wenn aber Platz für eine kleine Kritik sein darf, ich finde, an den Figuren hätte man noch ein bißchen feilen können. Sogar Oliver Bergmann und Bastian Mühlenberg selbst, ich finde, dass es da in verschiedenerlei Hinsicht zu wenige individualistische Momente gibt. Aber das klingt negativer als es ist, das Buch ist schon sehr lesenswert.«
  5      1        – geschrieben von Hasenpfötchen
Kommentar vom 2. Mai 2016 um 12:58 Uhr (Schulnote 1):
» Ich fand es auch großartig, wieder einen Zons-Roman auf meinem Reader zu haben. Aber die Euphorie klingt ein bißchen danach, als wenn Krähenmutter nicht so gut gewesen wäre, aber das stimmt natürlich nicht, denn das war auch ein super Buch. Auf jeden Fall ist Seelenblind natürlich eine gelungene Fortsetzung der Reihe mit tollen klugen Zusammenhängen, kurzweilig und spannend. Bessere historische Krimis gibts in meinen Augen nicht, da kann auch nicht die Henkerstochter mithalten. Das hier ist der Benchmark des Genres!«
  5      0        – geschrieben von CobraAnne
Kommentar vom 1. Mai 2016 um 21:16 Uhr (Schulnote 1):
» Ja, die großartige Catherine Shepherd führt uns endlich wieder nach Zons! Und das sind natürlich dann, wie man das von ihr kennt, zwei tolle Fälle auf einmal geworden, sowohl der in der Vergangenheit als auch der in der Gegenwart. Und was für ein tolles Finale ... ein feines Buch, das jeder gelesen haben sollte, der die anderen Zonsbücher mochte.«
  6      1        – geschrieben von andorana
Kommentar vom 16. April 2016 um 19:07 Uhr (Schulnote 1):
» Endlich wieder ein Zons-Roman! So sehr ich auch "Krähenmutter" mochte, in Zons ist Catherine Shepherd einfach nochmal ein Stück stärker und das beweist sie in "Seelenbild" auf der ganzen Linie. Enorm starkes Buch, das genau die gleichen Stärken hat wie seine Vorgänger, und obwohl man das Prinzip inzwischen kennt, gibt es noch immer null Ermüdungserscheinungen. Perfektes Buch!«
  6      0        – geschrieben von Penelope
Seite:  1 2
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz