Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
42.811 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »stine62«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Kuckucksmörder
Verfasser: Raimon Weber (36)
Verlag: Midnight (95) und Ullstein (1121)
VÖ: 14. November 2014
Genre: Kriminalroman (6618) und Thriller (6052)
Seiten: 288 (Taschenbuch-Version), 250 (Kindle-Version)
Themen: Familien (1062), Geiselnahme (95), Polizei (653), Stalking (196), Verdacht (600)
BLOGGERNOTE DES BUCHS
noch nicht bewertet
1
0%
2
0%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
BENUTZER-SCHULNOTE
1,50 (90%)
1
50%
2
50%
3
0%
4
0%
5
0%
6
0%
Errechnet auf Basis von 2 Stimmen
Entwicklung Deine Note: 1 2 3 4 5 6
Erklärung der Bewertungssysteme
Leider existiert für »Kuckucksmörder« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 14. Januar 2020 um 16:32 Uhr (Schulnote 2):
» Die Polizistin Eva Flessner möchte nach einem besorgten Anruf der Mutter ihren besten Freundin in deren Wohnung nach dem Rechten sehen. Daraufhin findet sie die ganze Familie tot vor. Bestialisch ermordet. Während ihre Kollegen im Dunkeln tappen macht sie sich selbst auf die Spur. Ohne zu wissen, dass sie bei ihren Ermittlungen dem Täter schon begegnet ist...

Von Beginn an ist für den Leser klar wer der Täter ist. Das tut der Geschichte allerdings keinen Abbruch. Man bekommt einen Einblick und Erklärungen des Täters für seine Taten. Es geht hierbei um häusliche Gewalt. In seiner Kindheit musste er mit ansehen wie sein Vater auf seine Mutter einschlug. Daher beobachtet er andere Familien und will die gewalttätigen Familienväter auf seine Weise zur Rechenschaft ziehen.

Besonders spannend wird es an dem Punkt als Eva den Täter befragt, aber nicht weiß wer er in Wahrheit ist und sogar Symphatie und Zuneigung zu ihm empfindet. Schade finde ich es allerdings, dass die Polizistin in diesem Buch eher Randfigur als wichtige Hauptfigur ist.

Das Buch ist flüssig geschrieben und die Seiten schnell verschlungen. Das hier die Geschichte größtenteils aus Sicht des Täters beschrieben wurde war für mich mal was anderes und durchaus spannend, aber ein bisschen hat mir das "Wer ist der Täter"-Raten gefehlt.«
  8      0        – geschrieben von SummseBee
Kommentar vom 17. März 2016 um 8:54 Uhr (Schulnote 1):
» Sehr guter Thriller, der gerade durch den Perspektivwechsel zwischen Ermittlerin Eva Flessner und dem Täter lebt. Stilistisch exzellent, gutes Tempo, gute Kapitellänge, keine dahinplätschernden Schwächephasen. Vielleicht nicht sooo spannend, aber trotzdem sehr empfehlenswert!«
  3      1        – geschrieben von Ove
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2020)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz