Diese Website nutzt Cookies, nähere Infos finden Sie hier. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass sie Cookies verwendet. 
41.432 REGISTRIERTE BUCHBEWERTER
Wir grüßen unseren neuesten User »Marie97«!
  START   NEWS   BÜCHER   AUTOREN   THEMEN   VERLAGE   BLOGGER   CHARTS   BUCH FEHLT SUCHE:  
LESERKANONE
Benutzername:

Passwort:
Passwort?
Account anlegen
Gewinnspiel
 
Werbung:
KINDLE
 
TASCHENBUCH
 
Dear Sister 4 - Schattentochter
Verfasser: Maya Shepherd (35)
Verlag: Eigenverlag (12349)
VÖ: 18. Dezember 2015
Genre: Fantasy (9197) und Romantische Literatur (15917)
Seiten: 384 (Taschenbuch-Version), 386 (Kindle-Version)
Themen: Gestaltwandler (595), Intrigen (947), Lebensgefahr (185), Rituale (98), Schatten (84), Suche (868)
Reihe: Dear Sister (6)
BLOGGERNOTE DES BUCHES
100 / 100
auf Basis von zwei Bloggern
100
100%
80
0%
60
0%
40
0%
20
0%
0
0%
Entwicklung des Bloggerinteresses:
1M
0
2M
0
3M
0
6M
0
12M
0
Leider existiert für »Dear Sister 4 - Schattentochter« noch keine Kurzbeschreibung. Wir würden uns freuen, wenn du ein, zwei Sätze verfassen könntest.
USER, DIE SICH FÜR DIESES BUCH INTERESSIERTEN, INTERESSIERTEN SICH AUCH FÜR
Die Grimm-Chroniken 10 - Der schwarze Spiegel
Geschrieben von: Maya Shepherd (1. Februar 2019)
100/100
[8 Blogger]
Über alle Grenzen
Geschrieben von: Maya Shepherd (25. August 2017)
100/100
[6 Blogger]
Die Grimm-Chroniken 09 - Die verbotene Farbe
Geschrieben von: Maya Shepherd (11. Januar 2019)
100/100
[6 Blogger]
weitere Empfehlungen anzeigen
Lesermeinungen (1)     Blogger (2)
MEINUNGEN UND DISKUSSIONEN UNSERER LESER
Kommentar vom 14. September 2016 um 13:04 Uhr (Schulnote 1):
» Als großer Fan der Dear Sister-Reihe konnte ich es kaum erwarten, Band vier endlich zu lesen. Bereits die vorhergehenden Bände konnten mich begeistern, aber „Dear Sister- Schattentochter“ sprüht geradezu vor überraschenden Wendungen und actionreichen Szenen. Maya Shepherd versteht es meisterlich, die Geschichte in eine Richtung zu lenken und dann alles auf den Kopf zu stellen. Für mich ist Band vier daher der bisher stärkste Band der Reihe.

Um ihre Familie zu schützen, begibt sich Eliza zusammen mit ihrer Mutter in das Hauptquartier der Fomori, wo sie lernen soll, ihre Kräfte zu beherrschen. Am Hauptsitz des Schattenwandler-Clans angekommen, wird Eliza jedoch nicht wie ein Gast behandelt sondern direkt eingesperrt. Recht schnell wird ihr klar, dass die Fomori sie brechen wollen. Doch das ist noch nicht alles. Ihr Leben ist in Gefahr und es scheint so, als wenn niemand Geringeres als ihre eigene Mutter sie verraten hat. In der Zwischenzeit versucht Winter verzweifelt herauszufinden, wo Eliza steckt. Als sie es schließlich erfährt, ist es schon fast zu spät. Sie und ihre Freunde müssen sich einem harten Kampf stellen, wenn sie Eliza befreien möchten. Doch allen ist klar, dass es ein Kampf um Leben und Tod sein wird.

Der Einstieg in das Buch ist mir dank Maya Shepherds lockerem und flüssigen Schreibstil sehr leicht gefallen. Wie gewohnt beschreibt sie alles sehr bildhaft und detailliert. Dadurch hat man alles direkt vor den Augen und kommt gut in die Geschichte rein. Obwohl dieser Band schon der vierte Teil der Reihe ist, kommt zu keinem Zeitpunkt Langeweile auf. Ideenreich führt Maya Shepherd über mehrere Erzählstränge durch die Handlung. Es gibt viele überraschende Wendungen und auch neue Charaktere. Besonders Evan, der bisher eher eine Randfigur war, rückt in diesem Band mehr in den Vordergrund. Maya Shepherd erschafft alle ihre Charaktere immer mit viel Liebe zum Detail. Sie sind alle sehr facettenreich und haben ihre Ecken und Kanten. Von Band zu Band verleiht die Autorin ihren Charakteren noch mehr Tiefe. „Dear Sister“ ist tatsächlich die einzige Reihe, bei der ich keinen speziellen Lieblingsprotagonisten habe, weil ich mit mehreren der Charaktere mitfiebern kann. Meine Favoriten sind bisher Eliza, Winter, Liam und Evan. Ich hoffe daher auch, dass es noch viele Folgebände geben wird und ich mich nicht so schnell von den liebgewonnenen Protagonisten trennen muss. In diesem Band geben Winter und Liam ihrer Liebe endlich eine Chance. Darauf habe ich so lange gewartet! Auch wenn die Liebesgeschichte sehr dezent im Hintergrund der Handlung verläuft, habe ich mich sehr darüber gefreut und gehofft, dass das zarte Band der Liebe sich zu mehr entwickelt und auf eine gemeinsame Zukunft der beiden hoffen lässt.

In diesem Band wartet eine Menge Action und Drama auf den Leser. Dadurch bleibt das Buch spannend bis zum Schluß. Maya Shepherd hat sich so einiges einfallen lassen, damit der Leser nicht zu Atem kommt. Am Ende gipfelt die spannende Handlung in einem actionreichen und dramatischen Showdown, der dem Leser die Sprache verschlägt. Insgesamt ist „Dear Sister – Schattentochter“ rundum gelungen und konnte mich wieder begeistern. Ich freue mich schon sehr auf Band fünf!

Fazit: Actionreich und voller Überraschungen! „Schattentochter" ist ein rasanter vierter Band der Fantasy-Reihe "Dear Sister" von Maya Shepherd. Ich liebe diese Reihe und konnte auch diesen Mittelband kaum noch aus der Hand legen. Für mich ist er der bisher stärkste Band der Reihe.«
  14      0        – geschrieben von Selection Books - Nalas Bücherblog
 
MEINUNG ZUM BUCH ABGEBEN
Benutzername: Passwort:   
 
Leserkanone.de © by LK-Team (2011-2019)  •  Hinweise für Autoren, Verlage & Co.  •  Leseproben vorstellen  •  Impressum  •  Datenschutz